Delve into the culture of Corinth, from canal-level to hillside fortress
COVER STORY

Entdecke die 10 Top Kulturstätten des Peloponnes

Sponsored by Region of Peloponnese
READING TIME
Solange es dauert, um einen griechischen Kaffee zu trinken

Wenn du gerne in die Historie eines neuen Ortes eintauchen möchtest, bist du hier genau richtig. Die Liste der archäologischen Stätten auf dem Peloponnes ließe sich beliebig erweitern, ohne dass du sie auch nur annähernd vollständig abarbeiten könntest. Deshalb haben wir die Highlights zusammengestellt, die du dir nicht entgehen lassen solltest. Dazu gehören einige der bedeutendsten Kulturstätten in Griechenland. Wir besuchen die Geburtsstätte der Olympischen Spiele, Siedlungen aus der späten Bronzezeit, berühmte mittelalterliche Burgstädte und antike Theater, in denen noch immer Applaus zu hören ist. Fünf der 18 in Griechenland gelegenen Stätten gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe und überall, wo wir hinkommen, suchen wir nach den Schätzen, die nur ein lokaler Reiseführer enthüllen kann.

Antikes Epidaurus 

Besuche das Zentrum für holistische Heilkunst der Antike 

Es ist schwer herauszufinden, wo man anfangen soll, wenn es um die top Kulturstätten des Peloponnes geht. Wie wäre es also, wenn wir dich mit einer der am besten erhaltenen antiken Theater der Welt verführen? Das Theater des antiken Epidaurus unterhält die Zuschauer noch heute ( genau wie damals, als es im 4. Jahrhundert vor Christi Geburt errichtet wurde) und ist einer der Hauptveranstaltungsorte für das jährliche Athen & Epidaurus Festival. Was du wahrscheinlich nicht weißt, ist, dass das Theater Teil eines Heilzentrums war, das dem Gott der Medizin, Asklepios, gewidmet war. Die Menschen kamen aus ganz Griechenland (und darüber hinaus), um in Epidaurus eine Kombination aus Medizin, religiösen Ritualen, Sport und Schauspiel zu erleben - eine ganzheitliche Behandlung für Körper, Geist und Seele. Ein abschließender Vorschlag ist, die Akustik des antiken Theaters zu testen. Du wirst begeistert sein.

  • Northeastern Peloponnese, 27km (30min by car) from Nafplio
  • UNESCO World Heritage Site

Nimm an einer Tour durch das antike Epidaurus teil 

Antikes Olympia

Mache einen rituellen Einzug am Austragungsort der antiken Olympischen Spiele

Es ist erstaunlich, dass wir mehr als 2.500 Jahre, nachdem die antiken Olympischen Spiele hier alle vier Jahre stattfanden, immer noch die besten Athleten der Welt bei der Veranstaltung zujubeln, die nach wie vor ihren Namen trägt. Auf diese Weise ist die Geschichte des antiken Olympia von zentraler Bedeutung für die Geschichte Griechenlands. Vieles hat sich seitdem geändert (die Athleten tragen Kleidung und Frauen dürfen an Wettkämpfen teilnehmen). Aber der Ehrentitel, mit einem Olivenkranz ausgezeichnet zu werden, ist so groß wie eh und je und das Olympische Feuer wird hier immer noch auf traditionelle Weise vor den Spielen entfacht. Du kannst dich auf der Laufbahn wie ein antiker Olympionike positionieren und du bekommst mit, dass das Heiligtum auch eine enorme religiöse Bedeutung hatte, mit Tempeln und Opferaltären, die Zeus und Hera gewidmet waren. Hier stand einst eine 12,4 m hohe Statue des Zeus in Elfenbein und Gold, eines der 7 Weltwunder der Antike. Du findest hier die Überreste von Sportstätten und anderen Sporteinrichtungen. Abgerundet wird dein Erlebnis im Museum für Geschichte der Olympischen Spiele der Antike, in dem viele Exponate ausgestellt sind und mehr über die Geschichte der Olympischen Spiele enthüllt wird. Das antike Olympia ist zweifellos eine der berühmtesten archäologischen Stätten des Peloponnes.

  • Westpeloponnes, 300km (3h40min von Athen)
  • UNESCO-Weltkulturerbe

Spüre den Spirit des antiken Olympia

Mykene & Tiryns 

Spüre die Macht der Vergangenheit in der Stadt des Goldes

Wir begeben uns in die tiefgreifende Geschichte Europas und besuchen die Siedlung Mykene aus der späten Bronzezeit (1250 v. Chr.), die Heimat des legendären Helden des Trojanischen Krieges, König Agamemnon. Die als "Stadt des Goldes" bekannte Stadt gehört zu den eindrucksvollsten Kulturstätten des Peloponnes. Beim Betreten der Zitadelle von Mykene durchs Löwentor (oberhalb wachen zwei in Stein gemeißelte Löwinnen über jede deiner Bewegungen) wirst du von der Größe der Zyklopenmauern beeindruckt sein - so heißen sie, denn sie konnten nur von den mythischen einäugigen Riesen der griechischen Mythologie errichtet worden sein. Das berühmteste Denkmal hier ist das Grab der Klytemnestra, eines der beeindruckendsten Tholosgräber von Mykene. Tiryns mit seinen noch höheren Zyklopenmauern (über die schon Homer schrieb) ist ein weniger bekanntes antikes Juwel, das nur 20 Minuten mit dem Auto entfernt liegt. Die Stadt erreichte ihre Glanzzeit zwischen 1400 und 1200 v. Chr., als sie eines der wichtigsten Zentren der mykenischen Kultur war, deren Palastarchitektur für die damalige Zeit so charakteristisch war.

  • Ostpeloponnes, 23 km (25 Min.) von Nafplio entfernt
  • UNESCO-Weltkulturerbe

Mystras  

Entdecke die mystische Aura des byzantinischen Mystras 

Die Kultur auf der Peloponnes geht weit über den Ruhm der Antike hinaus. Die Überreste der auf einem Hügel gelegenen Festung Mystras aus dem Jahr 1249 gehören zu den größten byzantinischen Hinterlassenschaften Griechenlands. Unter der Dynastie der Palaiologos wurde Mystras im 14. und 15. Jahrhundert zu einem der wichtigsten Standorte des Byzantinischen Reiches außerhalb Konstantinopels, das später von den Venezianern und Osmanen besetzt wurde. Viele der Paläste, Kirchen (mit Fresken) und anderen Gebäude, die sich auf drei miteinander verbundene Stadtteile verteilen, stammen aus dieser Zeit. Die Nonnen des Klosters Pantanassa sind heute die einzigen Bewohner. Vor allem wird dir der Blick auf die Orangen- und Olivenhaine des Lakonien-Tals in Erinnerung bleiben. Diese Aura inspirierte den spätbyzantinischen Gelehrten Gemistus Pletho dazu, hier um 1410 eine Schule für humanistische Philosophie zu gründen, in der er u.a. die Werke von Platon und Pythagoras lehrte. Und noch ein Bonus für Liebhaber der Natur: Der paneuropäische Wanderweg E4 führt durch diesen Teil des Peloponnes an den Hängen des Taygetos.

  • Südwestlicher Peloponnes, 5 km (8 Minuten) von Sparta entfernt
  • UNESCO-Weltkulturerbe

Tempel des Apollo Epicurius   

Besichtige ein Architekturwunder in Bassae

Der erste griechische Tempel der Antike, der 1986 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, der Apollo-Epikurius-Tempel hat ein einzigartiges archäologisches Konzept. Er ist der einzige griechische Tempel, der drei architektonische Ordnungen aufweist - dorisch, ionisch und korinthisch. Iktinus (einem der Architekten des Parthenon auf der Akropolis von Athen) verdanken wir den Tempel aus dem 5. Jahrhundert v. Chr., der in der Antike so bewundert wurde, nicht zuletzt wegen seiner Lage auf 1.131 m Höhe an den Hängen des Berges Kotilion. Er ist Teil von Bassae (was so viel wie "kleines Tal in den Felsen" bedeutet), einer der wichtigsten archäologischen Stätten des Peloponnes. Der Historiker Pausanias hielt den Tempel für einen der beeindruckendsten Griechenlands, als er diesen besuchte. Bringe einen Picknickkorb für dich mit. Die Lage in den Bergen ist einfach zauberhaft

  • Westpeloponnes, 67 km (1 Stunde und 20 Minuten) vom antiken Olympia entfernt
  • UNESCO-Weltkulturerbe
Temple of Apollo Epicurius

Das antike Messene

Begib dich auf die Spuren von Pausanias zu einer kompletten archäologischen Stätte

Bevor dieses fruchtbare Tal in den späten 1980er Jahren ausgegraben wurde, standen uns nur die Schriften des Historikers Pausanias (der die Stadt 155-160 n. Chr. besuchte) als Hauptquelle für das antike Messene zur Verfügung. Jetzt können wir uns selbst ein Bild von der Stadt machen, die im 4. Jahrhundert vor Christi Geburt, als die Herrschaft Spartas endete, ihre Blütezeit erlebte. Die Tatsache, dass keine weitere Stadt auf ihren Überresten errichtet wurde, ermöglicht es uns, eine der vollkommensten archäologischen Stätten Griechenlands zu besichtigen. Dazu gehören ein Theater mit 10.000 Plätzen, ein Stadion, eine Sportanlage, Tore, Tempel und Gebäude, die nach einem hippodamischen Plan ( Raster) angelegt wurden. Die Mauern, die du in Richtung des Mount Ithome sehen kannst, waren ursprünglich 9 km lang.

  • Südlicher Peloponnes, 32 km (40 Minuten) von Kalamata entfernt

Mach eine Tour durch das antike Messene

Monemvasia

Werde wie ein Royal in der Stadt der Könige und Ritter behandelt

In dem Moment, in dem du einen Fuß in diese außergewöhnliche mittelalterliche Burgstadt an der Spitze des Peloponnes setzt, wirst du in eine andere Zeit (und einen anderen Teil des griechischen Erbes) transportiert. Bei der byzantinischen Aura der Steinmauern und gewölbten Gassen erwartest du eigentlich, dass ein Ritter auf einem Pferd an dir vorbei galoppiert. Die Erkundung der Altstadt und der Burg mit ihren kopfsteingepflasterten Straßen, die dir einen unerwarteten Blick aufs Meer bieten, ist eine der Besonderheiten, die das Leben zu bieten hat. Im Mittelalter war der süße Malvasia-Wein von Monemvasia eines der begehrtesten Exportgüter Europas und wurde auf den Tischen von Königen und Rittern gereicht. Heute kannst du ein abendliches Glas desselben Weins (der heute den Schutz der Ursprungsbezeichnung genießt) von deinem Taverna-Tisch aus genießen, während sich die Steine um dich herum in der Farbe der untergehenden Sonne verwandeln.

  • Südosten des Peloponnes

Besuche die Burgstadt, in der Märchen wahr werden

Die Schlösser von Messinia

Besuche die Schlösser von Koroni, Methoni und Pylos

Schlösser in Griechenland? Das kannst du ruhig glauben. Die meisten Schlösser auf dem griechischen Festland und auf den Inseln haben wir den Franken und Venezianern zu verdanken. Aber die Peloponnes hebt das Erbe der griechischen Schlösser auf eine völlig neue Ebene an. In Westmessinien kannst du im Umkreis von 41 km zwischen einigen der schönsten Festungen aus dem 13. bis 17. Jahrhundert hin- und herspringen. Wenn du in Koroni ankommst, wirst du die Bedeutung dieser Festungsstadt für die Verteidigung und für die Handelsschiffe auf dem Weg nach Osten schnell begreifen. In der Zitadelle leben noch einige Bewohner, darunter die Nonnen des Klosters von Timios Prodromos. In Methoni befindet sich eine der beeindruckendsten Schlösser Griechenlands, vor allem die achteckige Bourtzi, die nahezu vom Meer umschlossen ist. In der neun Hektar großen Anlage befinden sich osmanische Bäder. In Pylos schließlich ist Neokastro (Neue Burg) eine erstaunlich gut erhaltene Festung aus der osmanischen Zeit, die eine Schlüsselrolle in der Schlacht von Navarino 1827 spielte (die letzte große Seeschlacht, die ausschließlich mit Segelschiffen ausgetragen wurde). In oder unweit von allen drei Städten befinden sich Tavernen und Badeplätze und ein Strand, den du einfach nicht auslassen solltest, ist der hufeisenförmige Voidokilia (bei Pylos). Über dir befindet sich - was sonst! - die fränkische Paleokastro (Alte Burg).

  • Südwestlich, 51-62km (1h-1h15min) von Kalamata

Antikes Korinth & Akrokorinth

Tauche in die Kultur von Korinth ein, vom Kanal bis hin zum Schloss am Hügel

Nur wenige Kilometer vom Korinth-Kanal entfernt (der die Einfahrt ins südliche Griechenland darstellt), könnte das historische Korinth dein erster kultureller Halt auf der Peloponnes sein. Die Stadt stammt aus der Jungsteinzeit und konkurrierte mit den anderen griechischen Stadtstaaten (sie liegt auf halbem Weg zwischen Athen und Sparta). Bei deiner Besichtigung des Apollo-Tempels (sowie späterer Denkmäler und Relikte wie des römischen Forums, der Brunnen, Säulengänge, Bäder und Latrinen) solltest du bedenken, dass hier 400 v. Chr. 90.000 Menschen lebten und die Isthmischen Spiele mit den Olympischen Spielen um Anerkennung wetteiferten. Einige Jahrhunderte später lebte und predigte auch der Apostel Paulus in Korinth. Etwa 3 km weiter südlich liegt Akrokorinth (Oberkorinth), eine der beeindruckendsten Burgen Griechenlands, die architektonische Elemente aus mykenischer, klassischer, byzantinischer und mittelalterlicher Zeit in sich vereint. Sie diente als letzte Verteidigungslinie zwischen dem Peloponnes und der Landenge, die diesen vom Festland trennte. Hoch oben auf einem Hügel gelegen, mit einem atemberaubenden Blick auf das Meer und das Landesinnere, wirst du nachvollziehen können, weshalb die Stadt jahrhundertelang strategisch bedeutend war, denn viele der heutigen Mauern stammen aus der venezianischen Zeit.

  • Nördlicher Peloponnes, 7 km (12 Minuten) von Korinth
Acrocorinth (Upper Corinth) is one of Greece’s most impressive fortresses

Antikes Nemea

Erlebe den Spirit von Herkules im Land des Rotweins

Nicht weit von Korinth entfernt war das antike Nemea einst als Iraklion bekannt, da Herkules hier die erste (und bekannteste) seiner 12 Aufgaben erledigte, als er, den Löwen erlegte, der das Land der Nemeer terrorisierte. Mit einer Mischung aus Tapferkeit und List erreichte Herkules sein Vorhaben (mit bloßen Händen) und rief zur Feier des Tages die Nemeischen Spiele ins Leben (die mit den Olympischen Spielen konkurrierten). Sie wurden in demselben Stadion der archäologischen Stätte abgehalten, das 40.000 Menschen aufnehmen kann. Wie in Olympia wurde die Veranstaltung zu Ehren von Zeus abgehalten und der Tempel des nemeischen Zeus (aus dem 4. Jahrhundert vor Christi Geburt) wurde neben der Laufbahn erbaut. Der Preis für die Sieger war hier ein Kranz aus Sellerieblättern. Informationen über das antike Nemea findest du im örtlichen Archäologie-Museum, in dem unter anderem der Aidonia-Schatz, eine Sammlung mykenischen Goldes, ausgestellt ist. Und wenn du dein Abenteuer stilvoll ausklingen lassen willst, kannst du in einem der vielen Weingüter von Nemea eine Weinprobe machen, where you’ll learn all about the region’s famous reds – a gift from the god Dionysus, no less.

  • Nördliches Peloponnes, 30km (27min) von Korinth

Plane jetzt deinen mythischen Urlaub auf der Peloponnes 

So, ketzt kommt´s ... unsere 10 Top Kulturstätten des Peloponnes. Die Wahrheit ist, dass dies nur der Anfang dessen ist, was die Peloponnes in Sachen Kultur zu bieten hat. Je mehr du dich also umsiehst, desto mehr wirst du auch finden. Falls wir dich aber in Versuchung gebracht haben, haben wir einen tollen Plan für deinen Roadtrip zusammengestellt.

Mache einen 10-tägigen Roadtrip durch die Peloponnes  

Read Also

Here is a selection of stories you may also like
Noctua beer

Ein Guide zu den wichtigsten griechischen Bieren und Kleinbrauereien bringt Abwechslung in deinen Urlaub

Hiking Balos trail

Die 8 beliebtesten Outdoor-Abenteuer Griechenlands

Sunset in Serifos

Die 12 romantischsten Urlaubsziele in Griechenland

Caldera view in Santorini

12 fantastische Reiseziele in Griechenland, die du unbedingt sehen solltest

Wooden bridges criss-cross the 10km Epineas path along the densely-forested valley

Wandern in Greichenland: beliebte Strecken

Take a tour of the Acropolis Museum

20 der besten Museen Athen

When in Telendos, you must visit the family-owned tavernas where a fresh catch of seafood comes in every morning

Guide zu griechischen Spirituosen: Alles, was du über Ouzo wissen solltest

Take a long afternoon stroll in Hora

10 beste Aktivitäten auf der Insel Kythnos