Port on Sifnos from above Vathu Sky
Scroll
Heute
17°
WED
15°
THU
15°
FRI
17°
SAT
17°
Thrace region-id="pin-13";Macedonia Macedonia Epirus Thessaly Sporades Ionian Islands Western Greece Central Greece Attica Peloponnese Crete Cyclades North Aegean Islands Dodecanese Dodecanese Karpathos Astypalea Tilos Sitia Faistos - Matala Patmos Kastelorizo Kasos Kos Leros Halki Rhodes Symi Sfakia - Loutro Rethymno Elounda - Agios Nikolaos Agia Galini Plakias Hersonissos - Malia Ierapetra Heraklion Chania Nisyros Ikaria Lipsi Tzia - Kea Thasos Samos Lesvos Samothrace Limnos Chios Kalymnos Paros Naxos Zante - Zakynthos Lefkada Corfu Santorini Milos Kythnos Kimolos Serifos Syros Sifnos Koufonisia Ios Kefalonia Mykonos Paxi Ithaca Arta Ioannina Tinos Parga - Sivota Metsovo Anafi Sikinos Folegandros Donousa - Iraklia - Schinoussa Antiparos Zagori Mountainous Arkadia Porto Heli - Ermioni Preveza Amorgos Andros Delos Messolongi Ancient Olympia Aegina Kythira Archea Epidavros Patra Nafplio Kardamyli Kalamata Ilia Corinth Western Messinia Kalavryta Elafonissos Nafpaktos Spetses Poros Hydra Alexandroupolis Pylos Mycenae Monemvasia Loutraki Piraeus Athens Arahova Xanthi Galaxidi Mystra - Sparta Mani Edipsos Delphi Chalkida Karystos Evia Skyros Vergina Alonissos Volos Karditsa Skopelos Skiathos Kastoria Thessaloniki Prespes Agios Athanasios Edessa Serres Veria Larissa - Tempi Elati - Pertouli Trikala Pelion Meteora Drama Ammouliani Mount Athos - Ouranopolis Nymfeo Mount Olympos Katerini Halkidiki Grevena Lake Kerkini Naoussa Kozani Kilkis Kavala Pella Lake Plastira
Stimmungsvolle Landschaften, lebendige Tradition und eine entspannte Atmosphäre: Hoch qualitativer Urlaub auf der Insel der Balance und der Harmonie

Sifnos ist eine besondere Insel der Kykladen. Sie ist bekannt sowohl für ihre Architektur als auch für ihre natürliche Schönheit. Die Insel hat seit der Antike den Ruf wohlhabend zu sein, zumal zu ihren Ressourcen Gold und Silber zählen. Heute verbindet man die malerische Insel mit reichen Traditionen  in der Gastronomie und dem Kunsthandwerk. Ihre sehr gute Infrastruktur im Tourismus ist ein zusätzlicher Pluspunkt. Trotz der raffinierten Kultur und der “kykladisch-schicken” Atmosphäre behält Sifnos ein bescheidenes Profil und gibt Besuchern das Gefühl der absoluten Ruhe.

Die Insel bietet eine breite Palette von Stränden. Panagia Chryssopigi, wo Sie von Felsvorsprüngen ins Meer tauchen können, Kamares mit seinem organisierten Strand, Platys Gialos und Vathy, die ideal zum Tauchen sind. Für diejenigen, die einen etwas einsameren Strand  bevorzugen, ist der Strand Fykiada, der nur zu Fuß erreichbar ist, perfekt. Wenn Sie eine Yacht mieten oder eine eigene besitzen, können Sie  mehrere kleine, isolierte, natürliche Buchten genießen.

 

Die Stadt Artemon zeichnet sich durch ihre schönen neoklassischen Häuser und die wunderschönen und gepflegten Gassen aus. Die umliegenden Dörfer beeindrucken mit ihren weiß getünchten Innenhöfen, den tiefen Farben der Bougainvillea und den fein gearbeiteten Terrakotta-Schornsteinen auf den Dächern.

 

Traditionelle Küche auf Sifnos umfasst Kichererbsensuppe in Keramiktöpfen gekocht, mastelo (Lamm oder Zicklein auf Weinranken gebacken) und Salat mit Kapern. Beginnen Sie ihren Tag mit einem Bad in dem malerischen und kleinen, antiken Hafen von Seralia, kosten Sie dann die Vorspeisen aus Meeresfrüchten und verdauen Sie bei  einem Spaziergang  inmitten der mittelalterlichen Siedlung von Kastro (Burg) mit den venezianischen Loggias und bewundern Sie später den Sonnenuntergang. Zum Abschluss eines so entspannten Tages erwartet Sie nun Sifnos reiches Nachtleben.

 

Apollonia bietet ihnen außerdem viele Möglichkeiten der Unterhaltung. Nehmen Sie an einem traditionellen Kirchenfest (Panigiri) teil.  Hier gibt es genug zu essen für alle, begleitet von Live-Musik.  Die Insel hat sogar einen Namen für die Einheimischen, die die Feste organisieren, sie nennen sie Panigyrades. Wenn Sie im September die Insel besuchen, werden Sie das jährliche Gastronomie-Festival der Kykladen besuchen können, das nach dem Sifnioten Nikolaos Tselementes benannt ist, ein renommierter Küchenchef in Griechenland, dessen Name viele griechische Kochbüchern ziert.

 

Wie eine gnädige, kosmopolitische Gastgeberin, die  auch die lokale Tradition ehrt,  ist Sifnos eine Insel der Gegensätze  und bietet eine spannende Mischung aus Menschen und Lebensweisen, ohne das Gleichgewicht zu verlieren.

 

Besichtigen Sie auf Sifnos

Wandern zum Kastro Eptamartyros

Auf dem kegelförmigen Hügel, der von dem mittelalterlichen Dorf Kastro (Burg) eingerahmt wird, tauchen Sie ein in eine Märchenwelt. Gewölbebögen, mystische kleine Kapellen, Steinhäuser auf alten Fundamenten gebaut. Genießen Sie den atemberaubenden Blick von der Siedlung in Richtung Meer und auf die Kapelle des Eptamartyrou. Segler lieben diesen Ort, genau wie den Hafen von Seralia, der unter der fränkischen Herrschaft aufblühte. Hier können Sie die regionalen Köstlichkeiten in den malerischen kleinen Ouzerien genießen.

Architektur harmoniert mit der Natur auf den Kykladen

Die Dörfer von Sifnos sind in perfekter Harmonie mit der Landschaft gebaut. Apollonia, Artemonas, Ag. Loukas, Exambelos, Katavati, Pano und Kato Petali stehen rund um das Zentrum der Insel wie Elektronen um einen Atomkern. Studenten kommen hierher, um die Grundlagen der Kykladen-Architektur aus erster Hand zu erlernen. Die Spaziergänge rund um die Dörfer mit ihren gepflasterten Gassen und weiß getünchten Treppen werden nie langweilig.

Museum für Volkskunst

Sifnos Museum für Volkskunst befindet sich auf dem Hauptplatz von Apollonia. Wie auf einer Reise in die Vergangenheit sind hier Objekte des täglichen Lebens der früheren Bewohnern auf Sifnos ausgestellt, zum Beispiel landwirtschaftliche Geräte, Haushaltswaren, traditionelle Kleidung, Schwerter, Pistolen und fein gefertigte Dekorationen aus Holz. Zu sehen sind auch die damals typische Aussteuer der Braut und Utensilien alter Berufsimker und Töpfer. 

Die Schleichwege von Sifnos

Mal deutlich mit Zeichen markiert und gepflegt, mal vergessen und von Unkraut überwuchert, Sifnos Pfade umfassen ein einzigartiges Wegenetz auf Naturboden oder gepflastertem Untergrund mit einem Umfang von fast 200 Kilometern. Einst wurden sie von den Bewohnern benutzt, um von Dorf zu Dorf zu gelangen.

Man kann sich die Wege wie Schnüre vorstellen, die jeweils in einer traditionellen Siedlung enden. Sie decken eine Strecke ab, die man nirgendwo anders auf den Kykladen finden kann. Sie werden auch heute noch als alternative Art der Fortbewegung verwendet und geben Besucher die Gelegenheit, Sifnos kennenzulernen, während sie durch die Natur, Aromen und weniger bekannten Geheimnisse spazieren – auf jeden Fall zu empfehlen!

Die Nacht wird zum Tag

Sifnos bei Nacht ist eine Einbahnstraße. Was auch immer Sie tun, am Ende landen Sie in der berühmten Straße von Apollonia voller Restaurants, Cafés, Kapellen, Boutiquen und Steinhäusern mit schönen Innenhöfen. Trinken Sie einen Cocktail in dieser einzigartigen Umgebung.

Die Rückkehr der Handwerker

Der Boden der Insel ist durch Lehm, Wasser und Sonne befestigt. Seit Jahrhunderten bedienen sich Töpfer der reichhaltigen Erde, deren Keramiken in ganz Griechenland berühmt sind. Besuchen Sie die Werkstätten, wo traditionelle Handwerker noch mit der Töpferscheibe arbeiten, die Souvenirläden und auch das Apollonia Folklore-Museum, um mehr über diese einzigartige Kunst zu erfahren.

Die unwiderstehliche Schönheit der Ägäis

Von dem Hügel über Vathi ist der Blick wie eine Luftaufnahme. Die Bucht mit ihrem ruhigen, tiefblauen Wasser bildet einen fast vollständigen Kreis. St. Archis, eine Kirche aus dem 16. Jahrhundert, steht als Wahrzeichen am Rande des Strandes. Dieser malerische Hafen mit dem Sandstrand und den Fischrestaurants wird Sie verzaubern.

Ein unvergesslicher Sonnenaufgang

In der Morgendämmerung geht die Sonne hinter dem Glockenturm des Chrysopigi Klosters auf und färbt alles in edlen Rosa- und Orangetönen. Das Kloster aus dem 17. Jahrhundert ist auf einem zerklüfteten Felsen gebaut und ist der wichtigste Wallfahrtsort der Insel.

Versteckte Juwelen auf Sifnos

Der Telegraph Der Antike

Die Rundtürme auf Sifnos wurden als Beobachtungsposten oder Wachhäuser benutzt oder dienten einfach nur als Lager. Im Wesentlichen sind sie jedoch das, was die alten Griechen Fryctories nannten, Türme, von denen man mit Rauchzeichen schnell und auf weite Entfernung Nachrichten an andere Türme verschicken konnte. Die Insel besitzt 76 solcher Türme, die zwischen dem 6. und 3. Jahrhundert vor Christus erbaut wurden. Einige der Fryctories werden im Sommer mit dieser alten Methode der strategischen Kommunikation wieder in Betrieb genommen. 

Kichererbsensuppe

In jedem Haushalt auf Sifnos gibt es jeden Sonntagmorgen eine dampfende Kichererbsensuppe aus einem Keramiktopf. Die Einheimischen essen ihre Suppe mit Oliven, Brot und Wein, wenn sie vom Sonntagsgottesdienst nach Hause kommen. In den Restaurants wird sie zusammen mit mastelo  (Lamm oder Ziege in einem Tontopf geschmort) serviert. Die Rezepte von Sifnos beweisen, dass das wahre Glück in den einfachen Dingen liegt.

Die Akropolis der Insel

Am Gipfel des Berges Agios Andreas liegen die Ruine der Akropolis, die in der mykenischen Zeit gebaut wurde, und die Kirche von Agios Andreas. Die Aussicht von hier oben ist traumhaft. 

Sifnos Strände

Sifnos ist eine Insel mit einem ausgewogenen und großen Angebot an Stränden, jeder mit seiner eigenen speziellen Atmosphäre.

Sifnos Traditionen

Eine kosmopolitische Insel, die im heute lebt und trotzdem ihre Traditionen hoch hält. Entdecken Sie auf Sifnos: auf den Kykladen erwartet Sie ein eher unbekannter wunderschöner Rohdiamant der Kykladen.

Church of the Seven Martyrs

Erleben Sie das Beste von Sifnos

Kamares village, the main port of Sifnos island

Village Hopping durch die kykladischen Dörfer von Sifnos

Weiß getünchte Pracht, tönerne Meisterwerke, köstliches Essen und alle Wunder der Kykladen erwarten Sie in den Postkarten-Dörfern von Sifnos.
Day or night, the Steno puts on quite a show

Ein Rundgang durch die Hauptstadt von Sifnos

Apollonia nimmt alles Authentische und Noble an Sifnos auf und präsentiert es mit klassischer kykladischer Anmut.
  • Architektur harmoniert mit der Natur auf den Kykladen
  • Die Nacht wird zum Tag
  • Die Rückkehr der Handwerker
  • Ein unvergesslicher Sonnenaufgang
  • Die Akropolis der Insel
Highlights

 

Travel ideas

Shining the light on stories
Incredible Sarakiniko beach, a trip to the moon in Milos island

Die beliebtesten Reiseziele für Segeln in der Ägäis

Wie könnten Sie die Ägäis besser entdecken als auf einem Boot?
Milos, Greece - September 10, 2015: Top view of canoes at Tsigrado Beach in Milos island, Cyclades,

Kykladen: Vom Augenschmaus Milos bis hin zu den üppigen kykladischen Nachbarn

Sie werden sofort verstehen, warum Ihr Inselhopping-Abenteuer auf den Kykladen auf Milos beginnt. Es ist nicht nur, weil es einen Flughafen gibt und es eine äußerst angenehme Fährfahrt von Piräus ist, sondern auch weil die einzigartige Landschaft Sie dazu
Family on a trekking day looking at wild flowers

Familienurlaub in Griechenland

Wunderschöne Strände, Feriendörfer, herzliche Gastfreundschaft, zahlreiche Aktivitäten für die ganze Familie. Für Urlaub mit Kindern, ist Griechenland das beste Reiseziel!.