Kamares village, the main port of Sifnos island
EXPERIENCE

Village Hopping durch die kykladischen Dörfer von Sifnos

Gaetano Cessati
Weiß getünchte Pracht, tönerne Meisterwerke, köstliches Essen und alle Wunder der Kykladen erwarten Sie in den Postkarten-Dörfern von Sifnos.
Thrace region-id="pin-13";Macedonia Macedonia Epirus Thessaly Sporades Ionian Islands Western Greece Central Greece Attica Peloponnese Crete Cyclades North Aegean Islands Dodecanese Dodecanese Karpathos Astypalea Tilos Sitia Faistos - Matala Patmos Kastelorizo Kasos Kos Leros Halki Rhodes Symi Sfakia - Loutro Rethymno Elounda - Agios Nikolaos Agia Galini Plakias Hersonissos - Malia Ierapetra Heraklion Chania Nisyros Ikaria Lipsi Tzia - Kea Thasos Samos Lesvos Samothrace Limnos Chios Kalymnos Paros Naxos Zante - Zakynthos Lefkada Corfu Santorini Milos Kythnos Kimolos Serifos Syros Sifnos Koufonisia Ios Kefalonia Mykonos Paxi Ithaca Arta Ioannina Tinos Parga - Sivota Metsovo Anafi Sikinos Folegandros Donousa - Iraklia - Schinoussa Antiparos Zagori Mountainous Arkadia Porto Heli - Ermioni Preveza Amorgos Andros Delos Messolongi Ancient Olympia Aegina Kythira Archea Epidavros Patra Nafplio Kardamyli Kalamata Ilia Corinth Western Messinia Kalavryta Elafonissos Nafpaktos Spetses Poros Hydra Alexandroupolis Pylos Mycenae Monemvasia Loutraki Piraeus Athens Arahova Xanthi Galaxidi Mystra - Sparta Mani Edipsos Delphi Chalkida Karystos Evia Skyros Vergina Alonissos Volos Karditsa Skopelos Skiathos Kastoria Thessaloniki Prespes Agios Athanasios Edessa Serres Veria Larissa - Tempi Elati - Pertouli Trikala Pelion Meteora Drama Ammouliani Mount Athos - Ouranopolis Nymfeo Mount Olympos Katerini Halkidiki Grevena Lake Kerkini Naoussa Kozani Kilkis Kavala Pella Lake Plastira
Dauer
2 - 3 Tagen
Nach Jahreszeit
Das ganze Jahr über

OVERVIEW

Auf Sifnos gibt es 13 dauerhaft bewohnte Dörfer, alle in Reichweite von einander. Jedes Dorf scheint einem zuzuwinken, indem es seine eigene Geschichte von Architektur, Küche, Traditionen, munteren Einheimischen und allem erzählt, was diese kykladische Insel so großartig macht. 

Die kopfsteingepflasterten Gassen, die alabasterweißen Häuser, die Kirchen und Windmühlen mit den blauen Kuppeln scheinen alle aus einer Postkarte von einer typischen kykladischen Insel zu stammen. Darüber hinaus gibt es aber auch andere besondere Akzente – unter anderem Werkstätten, in denen auf pedalbetriebenen Töpferscheiben Vasen und Schornsteinaufsätze (flari) aus Ton geformt werden, bevor sie kunstvoll dekoriert und in Holzöfen gebrannt werden.  

Die kleinen Details sind es, die Sie am meisten genießen werden (die Zisternen der Häuser, die das wertvolle Regenwasser auffangen, und die Taubenhäuser) und, da dies typisch Sifnos ist, den unwiderstehlichen Duft der lokalen Küche, der Sie zu gemütlichen Tavernen einlädt. Und vergessen wir nicht den Empfang der Einheimischen, deren Herzlichkeit und Gastfreundschaft ebenso tief wie die Traditionen der Insel sind. 

Weiterlesen Read Less

DON'T MISS

Sie können Ihre Village Hopping Tour überall auf Sifnos beginnen, aber der Hauptort (Apollonia) oder der Hafen (Kamares) sind offensichtlich dazu am besten geeignet.

Kamares

Dass der Haupthafen zu den erkundenswerten Dörfern zählt, sagt alles über Sifnos aus: Er ist groß genug, um Fähren von Piräus zu empfangen (2-3 St. mit dem Schnellboot, bis zu 5-6 St. mit der konventionellen Fähre entfernt), andererseits aber auch klein genug, um seinen kykladischen Reiz bewahrt zu haben. Kamares kombiniert kleine Gassen mit einer Uferpromenade von einladenden Fischtavernen. Die hiesigen Geschäfte bilden eine ideale Einführung in die Keramik-Kultur von Sifnos, und gleich am Dorf kann man einen der sandigsten Strände auf Sifnos (mit einer Blauen Fahne für Sauberkeit ausgezeichnet) für ein kurzes Bad nutzen. Es gibt Wanderwege, die von hier aus zur Schwarzen Höhle (Mavri Spilia), dem Heiligtum der Nymphen, führen, aber auch zu anderen Sehenswürdigkeiten.

Artemonas

Jede Tageszeit in Artemonas erzeugt ein anderes Ambiente: Von gelassen und schläfrig am Morgen, bis hin zu lebendig am Abend, mit dem Kichern der herumspielenden Kinder auf dem Hauptplatz. Die Häuser haben ein neoklassizistisches Flair (insbesondere die alten Villen) und werden von den Einheimischen stolz gepflegt, mit den kreativen Ansätzen von Farbe und von Topfblumen bedeckten Terrassen. Machen Sie eine Pause zu einem Kaffee und einer handgemachten Süßigkeit (vielleicht ein Mandel-Zimt-und-Honig-Boureki).

Exambela 

Sie werden bereits aus der Ferne einen Hinweis zum Charakter dieser idyllischen kleinen Siedlung bekommen haben, die nur wenige Kilometer von Apollonia entfernt ist: Gleich vor dem Dorf stehen etwa 10 Windmühlen. Exambelas landwirtschaftliches Erbe ist stark (wie es auch die hin und wieder vorbeiziehenden Winde sind).  Genauso stark ist die kulinarische Identität des Dorfes, da es für immer mit Nikolaos Tselementes verknüpft ist, dem berühmten Chef, der hier Ende des 19. Jahrhunderts geboren wurde und dessen Kochbuch zur kulinarischen Bibel in ganz Griechenland geworden ist. Es gibt eine gute Auswahl an Restaurants, Läden und Unterkünften, und es lohnt sich auch, das aus dem 15. Jahrhundert stammende Kloster von Panagia Vryssiani zu besuchen. 

Kastro 

Vielleicht das beste Beispiel venezianischer Architektur auf Sifnos erwartet Sie in diesem auf den Klippen erbauten Dorf. Es war einst die erste Hauptstadt von Sifnos und hat eine antike Zitadelle, deren Befestigung durch venezianische Mauern verstärkt wurde. Während Sie von der Zitadelle, durch die engen Dorfgassen, hinunter wandern, beobachten Sie die venezianischen Wappenschilder an den Häusern. Und falls es geöffnet ist, besuchen Sie kurz das Archäologische Museum von Sifnos. Schließlich erreichen Sie die Kapelle der Sieben Märtyrer, die auf einem vorspringenden Felsen mit atemberaubendem Meeresblick gebaut ist. 

Faros 

Ein traditionelles Dorf an der Ostküste von Sifnos: Faros kombiniert ausgezeichnete (und preisgünstige) Meeresküche mit malerischer Kykladen-Architektur. Und dazu noch gibt es ganz in der Nähe des Dorfes wunderschöne Strände, wie Fasolou und Glyfos. Bevor Sie zum nächsten Dorf weiterfahren, machen Sie unbedingt  den 20 Minuten langen Spaziergang bis Panagia Chrysopigi. Das ist der Insta-Star unter den Kirchen von Sifnos. Danach können Sie sogar eine Schwimmrunde genießen. 

Vathi 

Das letzte Dorf unserer Tour ist der Fischerhafen von Vathi, mit seinem reichen Angebot an Stränden, Läden, Kirchen und anderen Wundern. Aber nun wird es Zeit, sich auf das Essen zu konzentrieren, das überall auf der Insel hervorragend, aber besonders hier erwähnenswert ist. Stellen Sie sich vor, in einer Taverne an einem sandigen Strand zu sitzen, im großzügigen Schatten der Tamarisken und mit den traditionellen Gerichten von Sifnos, die vor Ihnen ausgebreitet liegen: im Holzofen geschmorte Kichererbsensuppe, ein Auflauf von saftigem Ziegenfleisch mit lokalem Wein und Dill, ein nach Oregano duftendes Kaninchen-Gericht und eine Auswahl an Pasteten mit handgemachtem Phyllo-Blätterteig. Nach dem Essen können Sie eine Menge Gassen erkunden. Sie werden traditionelle Töpferwerkstätten finden, wo Sie die Feinheit der sifniotischen Vasen und Schornsteinaufsätze bewundern können.

Weiterlesen Read Less
  • Das erste von den hier hervorgehobenen Dörfern ist Kamares, 5.5km (10 Min. mit dem Auto) von Apollonia entfernt.
  • Die alle diese Dörfer umfassende Route beträgt ungefähr 40km (1 St. 15 Min.) mit dem Auto.
  • Für Wanderbegeisterte: Exambela, Kastro, Faros und Panagia Chrysopigi sind durch Fußwege verbunden. 

Unterwegs mit dem Bus

Mehr Informationen

Village Hopping auf Sifnos ist ein Erlebnis, das man das ganze Jahr über genießen kann, da alle Dörfer dauerhaft bewohnt sind.

  • Sie können die Dörfer jederzeit im Jahr besuchen, doch ihre ganze Authentizität und Gelassenheit genießt man am besten, wenn man die Spitzenmonate Juli-August meidet. 
  • Archäologisches Museum Sifnos
  • Herbst
  • Frühling
  • Sοmmer
  • Winter

Es ist möglich, alle Dörfer innerhalb von 2-3 Tagen zu besuchen, indem man am besten in den größeren übernachtet. 

VERANTWORTUNGSVOLL REISEN

Versuchen wir, den Zauber der griechischen Dörfer, Kleinstädte und Städte für die künftigen Generationen zu bewahren.

Halten Sie die Straßen so sauber wie möglich, indem Sie die dafür vorgesehenen Abfalleimer verwenden, oder gegebenenfalls Ihren Müll mitnehmen und behalten, bis Sie einen Abfalleimer finden.
Benutzen Sie eine wiederauffüllbare Wasserflasche, um Ihren Kunststoffverbrauch zu minimieren.
Respektieren Sie die Kulturstätten und Überreste, und machen Sie keine Blitzlichtaufnahmen, wenn diese durch ein entsprechendes Schild verboten werden. Es ist zum Schutz der Denkmäler.
Versuchen Sie womöglich kleine, selbständige Familienunternehmen und lokale Produzenten zu unterstützen, indem Sie etwas Handgemachtes und Lokales nach Hause mitnehmen.
Respektieren Sie die anderen Besucher und die Einheimischen.
Seien Sie neugierig und fragen Sie auf jeden Fall die Einheimischen nach Tipps.
YOU NEED TO KNOW ·
Day or night, the Steno puts on quite a show

Ein Rundgang durch die Hauptstadt von Sifnos

Ηopping between villages is the perfect follow-up to enjoying the lively atmosphere of the towns and beautiful beaches of Paros

Entdecken Sie einen Zufluchtsort in den Dörfern von Paros

View of Acropolis and Odeon of Herodes Atticus

Der kulturelle Reichtum Athens in einem Streifzug

The Museum of Cycladic Art presents us with artwork so elegant that it still influences fashion trends today

Eine Tour durch das Museum für Kykladische Kunst in Athen

Goulandris Museum of Modern Art in Athens is a gem of a museum and a dream that was more than 30 years in the making

Eine Tour durch das Goulandris-Museum für Zeitgenössische Kunst in Athen

You can appreciate the museum’s stature even before you enter, with its imposing 19th-century neoclassical facade

Eine Zeitreise im Archäologischen Nationalmuseum Athen