Leonidas Giannakopoulos - Eternal traveler, Metaxourgeio
COVER STORY

Wo du die beste Street Art in Athen zu sehen bekommst

By Awesome Athens Experiences
READING TIME
Solange es dauert, um einen griechischen Kaffee zu trinken

Entdecke die besten Street Art-Viertel Athens und erfahre alles über griechische und internationale Graffiti-Künstler, die dieser antiken Stadt einen Hauch von Moderne verleihen.

Eine der ältesten Städte der Welt, voller Geschichte und die Wiege der Demokratie und Kultur. Das ist Athen. Die "glorreiche Stadt" der Antike. Und gleichzeitig eine zeitgenössische Stadt, die kulturelle Trends aufnimmt und sie dem eigenen Wesen anpasst. Dazu gehört natürlich auch die zeitgenössische urbane Graffiti- und Street Art-Kultur: Tags, Throw-Ups, Graffiti im Wild-Style, Stencils von politischen Aktivisten, Sticker, Paste-Ups und Wandbilder in öffentlicher Hand, die für Festivals und andere Projekte kreiert werden. Wenn du also Kunst und Street Art liebst, wirst du es lieben, diese eher unbekannte Seite von Athen zu ergründen.  

Jedes Viertel hat eine ganz eigene Geschichte zu erzählen.

 

Keramikos & Gazi

Antike Kultur trifft auf urbane Subkultur

Keramikos verdankt seinen Namen dem Friedhof und den Töpferwerkstätten des antiken Athens die sich hier ansiedelten. Und heute ist es ein Ort, an dem die Vergangenheit der Stadt mit der Gegenwart fusioniert. Bei einem Spaziergang kannst du einige der beeindruckendsten großen Wandmalereien der Stadt bewundern und dich in den Gassen auf der Suche nach versteckten Schätzen talentierter griechischer und internationaler urbaner Künstler verlieren. 

Gleich nebenan liegt Gazi, wo die Bewohner Mitte des 19. Jahrhunderts die charakteristische Spur von Erdgas aus den Gaswerken wahrnehmen konnten mit denen der Großteil der Stadt versorgt wurde. Heute ist die Gegend vor allem für ihr Kulturzentrum Technopolis ein Begriff, aber auch die Lederwaren aus den Gerbereien und die Pavlidis-Schokoladenfabrik, die noch immer in der Pireos-Straße betrieben wird, stechen hervor. 

Im alten Straßenbahndepot (OSY) kannst du das wunderbare "Letzte Abendmahl in Athen" bewundern, das voller gesellschaftlicher Botschaften ist und eines der Werke des namhaften Athener Straßenkünstlers Ino enthält. Ganz in der Nähe findest du das beeindruckende "Freedom" und eine frühere Zusammenarbeit zwischen Ino und Aiva namens "Access Control", die von Science-Fiction-Dystopien inspiriert ist. Wenn du dann noch das beste Kalamaki (Souvlaki) der Stadt im Elvis und die fantastischen.

Meze im Loui, Sabir, Kabethon und im historischen Kanaria bestellst, wirst du schnell nachvollziehen können, weshalb Keramikos so angesagt ist.

Metaxourgeio 

Eine Reise in die Athener Geschichte und ihre Zukunft 

Ganz in der Nähe von Keramikos befindet sich Metaxourgio, eines der ersten Stadtviertel, das Ende des 19. Jahrhunderts außerhalb des historischen Zentrums von Athen saniert wurde. Viele werden dir einreden wollen, dass dieses Viertel in der Innenstadt von Athen vernachlässigt ist. Aber vergiss nicht, dass es hier ein großes architektonisches Interesse gibt und den erstaunlichen Avdi-Platz, wo es großartige Orte zum Essen und Trinken gibt: das stadtbekannte Seychelles, Avgo tou Kokkora (das Hühnerei), das thailändische Restaurant Tamarind, das Blue Parrot und Saorsa, um Kaffee und fantastische Cocktails zu kosten. 

Das Little Paris Art Festival von Athen findet hier statt, was für einige der fantastischen öffentlichen Wandmalereien in der Gegend verantwortlich ist. Ein Muss ist das ikonische "Knowledge speaks, wisdom listens" des balinesischen Graffiti-Künstlers Wild Drawing und das wunderbare "So Many books, so little time" von Simpleg. Etwa 300 m entfernt befindet sich die preiswerte Taverne Typografos, die sowohl an der Fassade als auch im Innenbereich mit Werken von Simpleg beeindruckt. Es lohnt sich, bis zum Larissis Bahnhof zu laufen, wo das riesige Wandgemälde "Eternal Traveler" von Leonidas Giannakopoulos zu sehen ist und dich auf seine ganz eigene Reise einlädt.

 

Omonia

Ein Schmelztiegel der sozialen Klassen und Kulturen

Dieser älteste Platz Athens geht auf das Jahr 1862 zurück, als sich die Anführer rivalisierender politischer Gruppen, deren Spaltungen zu blutigen Unruhen im ganzen Land geführt hatten, hier versammelten und einen Schwur der "Einheit" ( so lautet die Übersetzung für Omonia) ablegten. Du solltest unbedingt hier spazieren gehen, vor allem jetzt, wo er eine Art Facelifting erhalten hat, um eine der multikulturellsten Gegenden Athens zu bestaunen und die zwei markanten Wandgemälde zu betrachten. 

Die riesigen Hände des Gottes, der seit 2011 für die Athener betet, wurden von einem Stich des Renaissance-Malers und Kupferstechers Albrecht Dürer inspiriert. Zudem gibt es das Meisterwerk "Snowblind" von Ino, ein Porträt eines mächtigen Mannes, der unwissentlich seinem Ende entgegengeht, aber von seiner Sucht nach Geld und Macht verblendet ist. In den umliegenden Gässchen sind ebenfalls gut versteckte Geheimnisse zu besichtigen, wie z.B. die Fabelwesen von Krah, der nach einem Jahrzehnt der Kunst in London weiterhin Mythologie, Pop-Referenzen und Futurismus verschmelzen lässt.

Psyrri

Street Art im Bezirk der Ganoven und Helden

Womit solltest du in diesem historischen Bezirk der Athener Innenstadt bloß anfangen? Psyrri war schon im 19. Jahrhundert ein Ort des Vergnügens, der ein Magnet für Athener war - egal ob für die ganz Armen oder König Otto persönlich. Es war auch eine der Gegenden mit einer hohen Kriminalitätsrate, bevor es in den 1870er Jahren von den Verbrechern befreit wurde, die sich hier tummelten. Seitdem hat Psyrri viele Perioden des Wohlstands und des Niedergangs durchlaufen und ist nun wieder im Aufwind mit seiner charakteristischen entspannten Atmosphäre und einer Vielzahl von Gastronomie- und Nightlife-Optionen. Wir selbst beginnen am liebsten mit einem Kaffee im Upside Down und ziehen dann weiter zu einer typischen Bougatsa ins Thessaloniki. 

Street Art ist in Psyrri allgegenwärtig, mit großen und kleinen Werken von griechischen und internationalen Graffiti-Künstlern, wie Dimitris Taxis, dem österreichischen Surrealisten Ruin und dem Brasilianer Rimon. Du findest das verträumte Porträt von Simoni (eines der ältesten in Athen), die historischen Fresken von Vasmou rund um den Iroon (Helden) Platz, das Apocalypse Now von Inο und die brandneuen bunten Wandbilder von Soteur und Gera im kreativen Multi-Space Luv n Roll. Eine besondere Aufmerksamkeit verdient 'All dogs go to heaven', ein Porträt des wunderbaren Loukaniko, des Hundes, der in den Tagen der Demonstrationen während der griechischen Schuldenkrise zum Symbol der Rebellion und Freiheit wurde. 

Monastiraki

Eine Gegend, die alles bietet (inklusive Street Art) 

Der Platz Monastiraki ist einer der meistbesuchten im Zentrum, ganz in der Nähe der wichtigsten antiken Stätten. Er ist auch ein wichtiges Bindeglied zwischen allen Epochen der Geschichte Athens, bis hin zur Neuzeit. Die kleine Kirche Panagia Pantanassa aus dem 10. Jahrhundert gab dem Platz seinen Namen und verleiht der Gegend (zusammen mit der Tzistarakis-Moschee) einen unverwechselbaren und fotogenen Charme, mit der Akropolis als Kulisse.

Von hier aus beginnt der Bereich, der als das Kommerz-Dreieck von Athen bezeichnet wird, mit erstaunlichen Treffpunkten wie Clumsies (eine der besten Cocktailbars der Stadt), dem libanesischen Restaurant Feyrouz und Six Dogs (einer der emblematischsten unterirdischen Räume der Stadt für Unterhaltung und Kunst). Gleich um die Ecke befindet sich eines unserer Lieblingswerke der Street Art Athens, der großartige Panda des urbanen Künstlers Neidness. In der Umgebung gibt es noch viele weitere Werke von Künstlern wie One Bran, Gospel und Bassment Rats, sowie große Wandgemälde wie "Ikarus", eine Kooperation der Künstler von Nikos Tsounakas mit der Visual Lighting Group Beforelight.

Exarhia

Philosophie und Rebellion an den Wänden 

Das lebendigste, vielfältigste, bohèmehafte und rebellische Viertel von Athen. Seit Anfang des 20. Jahrhunderts war Exarhia ein beliebter Treffpunkt für Studenten und Heimat vieler namhafter kreativer Persönlichkeiten. Die Wände der Gebäude hier sind mit politischen Slogans und außergewöhnlicher Graffiti-Wandkunst "bombardiert", die voller kraftvoller Symbolik und Botschaften sind. 

Im Navarino Park gibt es ein riesiges (sowohl in Größe als auch in seiner Bedeutung) Werk des italienischen Künstlers Blu, der für seine politischen Statements berühmt ist. Das Wandgemälde erzählt eine Geschichte über den Wert von gesellschaftlicher Solidarität, Selbstorganisation und kollektivem Handeln. Um den gesamten Vorplatz herum sind zahlreiche Wandbilder von Wild Drawing zu bewundern, die in "Kein Land für die Armen" ihren Höhepunkt haben, inspiriert von den Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf das Leben der einfachen Leute. Die wunderbaren weiblichen Figuren von Sonke, die buchstäblich überall zu finden sind, sind das i-Tüpfelchen.

Im Anschluss deiner Jagd nach Street Art kannst du dich auf einen Kaffee oder einen Drink im klassischen Hangout Podilato (Fahrrad) entspannen und kretische Köstlichkeiten im Oxo nou verkosten. Und noch eine Sache. Wenn du kein Souvlaki im O Prinkipas (The Prince) gegessen hast, ist das so, als hättest du nie ein Souvlaki gegessen! 

Piraeus

Street Art der Stadt am Meer 

Als einer der wichtigsten Häfen Europas besticht, Piräus durch ein faszinierendes Stadtbild an der Küste mit seinen berühmten Vierteln wie Kastella, Zea und Mikrolimano. Es ist vielleicht nicht der erste Ort, an den du denkst, wenn du Street Art hörst, aber wenn du weißt, wo du hinschauen musst, wirst du sehr interessante Kunstwerke an Gebäuden entdecken. Im einst berüchtigten Viertel Troumbas befindet sich eines von Inos größten und beeindruckendsten Werken, "Lost", das ein Mädchen zeigt, das sich im Strudel ihrer Gedanken verliert. Auch im Hafen, in der Akti Poseidonos Straße, steht ein weiteres, schon älteres Werk von Ino, "Wir haben die Macht", das einen kleinen Jungen zeigt, der auf die Büste des Philosophen Demokrit schaut.

Das Urban Act Team (genauer gesagt die Straßenkünstler Same84 und Apset) haben 2014 ein atemberaubendes Wandbild am SILO Gebäude geschaffen. Ihre Inspiration? Griechenlands Marine-Tradition und maritime Mythen, klar. Es versteht sich von selbst, dass die Auswahl an Speisen und Getränken in Piräus endlos ist, aber wir möchten dir das Yperokeaneio im Stadtteil Hatzikyriakeio empfehlen, eine traditionelle kleine Fischtaverne, die dich nie enttäuschen wird!

Rentis

Inmitten von Gemüse und Fabriken

Der Stadtteil Agios Ioannis von Rentis ist nicht das, was man als Favorit für Athen-Besucher bezeichnen würde. Seit den 1940er Jahren ist er vor allem für seine berühmten Gemüsebeete (die das ganze Jahr über saisonales Gemüse produzieren), seinen riesigen Gemüsemarkt und als Vorort von Piräus mit Fabriken, Industriegebäuden und Märkten bekannt und weniger als Ort zum Wohnen. In diesem Sinne gilt es als einer der am wenigsten besiedelten Vororte von Attika. 

Man könnte meinen, dass es hier nicht viel zu sehen gibt. Doch irgendwann im Jahr 2019 hat eine Gruppe von Street Artists und Graffiti-Writern hier ein neues Sprachrohr für sich entdeckt. Und so findest du an den Wänden des Viertels farbenfrohe Bilder in Form von Figuren des Straßenkünstlers Yiakou, die von Liebe, Träumen und Erinnerungen inspiriert sind. Die sehr interessanten Combo-Schriftzüge und Charaktere von MamboAthens, die auffälligen Graffiti-Buchstaben des Künstlers Born, die großen Porträts des Architekten und Künstlers Think, den magischen Realismus von Chrysolie und einige Werke des griechischen Meisters der Anamorphose, Achilles. Nicht schlecht, oder??

Die Hochschule für Bildende Künste

Die kommende Generation der Athener Straßenkünstler 

Viele Straßenkünstler sind durch die Hochschule für Bildende Künste auf der Pireos Avenue gegangen, daher versteht es sich von selbst, dass du hier Werke von griechischen und internationalen Künstlern bewundern kannst.  Die Kunstwerke werden sehr schnell ausgewechselt, also solltest du schnell sein, wenn du ein Graffiti-Künstler bist. Als wir das letzte Mal hier waren, sahen wir zwei beeindruckende Werke des französischen Künstlers Goin, die voller Äußerungen zum Thema Geld und Gesellschaft waren ( er selbst bezeichnet sich als Artivist & Troublemaker!). Des Weiteren sahen wir ein wundervolles Porträt des französisch-kongolesischen Künstlers Kouka Ntadi, der für seine großformatigen, von afrikanischen Stämmen inspirierten Wandbilder Bekanntheit erlangte.

Im Innenhof findet sich noch mehr Kunst, wie das charakteristische kleine Reh, das das Markenzeichen von Yiakou ist, die außerirdischen Insekten von Soul Thief und eine beeindruckende, schlagkräftige Zusammenarbeit von Wild Drawing und dem Tattoo-Künstler Billy82cmk.

Und da man Kunst erst einmal verdauen muss, um sie zu würdigen, ist es gut zu wissen, dass sich im Moshato Viertel eine der besten Fischtavernen der Stadt befindet, I Medousa (Medusa). Unglaubliches Essen und hervorragende Preise. 

Der Campus des Polytechnikums

Studentenvibes und ein Park im Herzen der Stadt 

Die letzte Station auf deiner Street Art Tour durch Athen sind die Gebäude und die Tiefgarage des Polytechnikums der Stadt. Das gesamte Gelände ist 920.000m2 groß. Du musst also einen Plan, Geduld und Zeit haben, um es zu erkunden. Aber glaube uns, du wirst mit einigen außergewöhnlichen Werken dafür belohnt werden.

Auf dem Campus gibt es zwei erstaunliche Wandgemälde von Wild Drawing, darunter unser viel geliebtes " House of venom". Ebenfalls zu unseren beliebtesten Werken gehören das schwarz-weiße 'Tenderness' von Nozo1 und die experimentellen Graffiti-Art-Kompositionen und Charaktere von Taish und Nique.

Und wenn du es bis hierher geschafft hast, wäre es eine Schande, nicht in den Goudi Park zu fahren, der nur 5 Minuten mit dem Auto entfernt liegt. Der Park ist ein idealer Ort der Entspannung, praktisch im Herzen der Stadt. Hier kannst du ein weiteres emblematisches Werk von Wild Drawing betrachten, die anamorphotischen 'Four Elements', die durch die vier Elemente der Natur inspiriert sind. Gleich nebenan befindet sich die National Sculpture & Art Gallery, die 150 bedeutende Werke der griechischen kreativen Bildhauerei aus dem 19. und 20. Jahrhundert ausstellt.

Wo du die beste Street Art Athens entdecken kannst

Natürlich ist dies nicht die einzige Street Art hier in Athen. In einigen Bezirken, wie Psyrri oder Exarhia, sind die Werke zahllos. Was wir versucht haben, dir in diesem Stadtteilführer für Athens Street Art zu vermitteln, ist ein Vorgeschmack und für dich ein Anstoß, dich auf die Spurensuche zu begeben. Wir sehen uns auf den Straßen von Athen!

Awesome Athens Experiences  

Done
Done
Done
Done
Accommodation

18 Micon Street Athens

Athen

Drawing inspiration from the namesake of our street, our buildings past industrial life, and Psiri’s monumental transformation t...

Official online rates

Accommodation

Arion Hotel Athens

Athen

Arion Hotel Athens is a charming 3-star superior hotel, the perfect place for a pleasant stay in Athens. Located...

Official online rates

Read Also

Here is a selection of stories you may also like
When in Telendos, you must visit the family-owned tavernas where a fresh catch of seafood comes in every morning

Guide zu griechischen Spirituosen: Alles, was du über Ouzo wissen solltest

Noctua beer

Ein Guide zu den wichtigsten griechischen Bieren und Kleinbrauereien bringt Abwechslung in deinen Urlaub

Hiking Balos trail

Die 8 beliebtesten Outdoor-Abenteuer Griechenlands

Nightlife in Athens

Ein lokaler Reiseführer durch die Nightlife-Szene von Athen

Sunset in Serifos

Die 12 romantischsten Urlaubsziele in Griechenland

When in Telendos, you must visit the family-owned tavernas where a fresh catch of seafood comes in every morning

Guide zu griechischen Spirituosen: Alles, was du über Ouzo wissen solltest

Take a long afternoon stroll in Hora

10 beste Aktivitäten auf der Insel Kythnos