Strolling around the picturesque alleyways of Plaka
EXPERIENCE

Spüren Sie die Energie von Athen rund um die Akropolis

Verwenden Sie die Akropolis als Kompass, und eine Stadt von außerordentlichen Kontrasten und Reizen wird sich Ihnen zu Ihren Füßen erschließen.
Thrace region-id="pin-13";Macedonia Macedonia Epirus Thessaly Sporades Ionian Islands Western Greece Central Greece Attica Peloponnese Crete Cyclades North Aegean Islands Dodecanese Dodecanese Karpathos Astypalea Tilos Sitia Faistos - Matala Patmos Kastelorizo Kasos Kos Leros Halki Rhodes Symi Sfakia - Loutro Rethymno Elounda - Agios Nikolaos Agia Galini Plakias Hersonissos - Malia Ierapetra Heraklion Chania Nisyros Ikaria Lipsi Tzia - Kea Thasos Samos Lesvos Samothrace Limnos Chios Kalymnos Paros Naxos Zante - Zakynthos Lefkada Corfu Santorini Milos Kythnos Kimolos Serifos Syros Sifnos Koufonisia Ios Kefalonia Mykonos Paxi Ithaca Arta Ioannina Tinos Parga - Sivota Metsovo Anafi Sikinos Folegandros Donousa - Iraklia - Schinoussa Antiparos Zagori Mountainous Arkadia Porto Heli - Ermioni Preveza Amorgos Andros Delos Messolongi Ancient Olympia Aegina Kythira Archea Epidavros Patra Nafplio Kardamyli Kalamata Ilia Corinth Western Messinia Kalavryta Elafonissos Nafpaktos Spetses Poros Hydra Alexandroupolis Pylos Mycenae Monemvasia Loutraki Piraeus Athens Arahova Xanthi Galaxidi Mystra - Sparta Mani Edipsos Delphi Chalkida Karystos Evia Skyros Vergina Alonissos Volos Karditsa Skopelos Skiathos Kastoria Thessaloniki Prespes Agios Athanasios Edessa Serres Veria Larissa - Tempi Elati - Pertouli Trikala Pelion Meteora Drama Ammouliani Mount Athos - Ouranopolis Nymfeo Mount Olympos Katerini Halkidiki Grevena Lake Kerkini Naoussa Kozani Kilkis Kavala Pella Lake Plastira
Dauer
2 - 5 Stunden
Nach Jahreszeit
Das ganze Jahr über

OVERVIEW

Mythen, Geschichte, Weinbars, Cafes, Streetfood, Gewürzläden und Hügel-Ausblicke, die Sie zum Nachdenken über die großen Fragen des Lebens anregen. Und das alles bei einem Nachmittagsspaziergang für nur ein bisschen Kleingeld aus Ihrem Portemonnaie. 

Ein Spaziergang durch Athen gehört zu den größten Freuden des Besuchs in der Stadt. Jede Nachbarschaft hat ihr eigenes Flair, und jede Tageszeit ihre eigene Stimmung.

Klar, die Akropolis steht mit Recht ganz oben auf der Löffelliste vieler Besucher des Landes. Aber was sie noch nicht begriffen haben, ist, dass direkt rund um die Akropolis alles liegt, was am besten das heutige Athen widerspiegelt.

Antik und modern, malerisch und knallig, niedlich und voll im Trend, traditionell und Straße… Alles auf einmal.

Wir haben einige Highlights ausgesucht. Sie können damit einen großen Spaziergang planen, der sich über ein paar Stunden oder auch über mehrere Tage erstreckt, und den einen Stadtteil nach dem anderen in nur wenigen Metro-Stationen erreichen.

Und um jenes unverwechselbare Gefühl des Einheimisch-Seins zu bekommen, können Sie sich überlegen, ob Sie sich einer der vielen geführten Touren anschließen möchten, je nachdem, was Sie interessieren würde. Einige Touren werden auch individuell angeboten.

Weiterlesen Read Less

DON'T MISS

Wir brechen vor der Akropolis Metro-Station auf. Gleich nebenan befindet sich das Akropolismuseum und drüben der Parthenon. Widmen Sie diesen besonderen Stätten einen anderen Tag. Aber jetzt gerade gehen Sie die Fußgängerzone von Dionysiou Areopagitou entlang, an den Straßenkünstlern und Straßenhändlern vorbei. Auf der rechten Seite ist das Odeon des Herodes Atticus, wo Pop- und Opernsänger jeden Sommer an Mondnächten auftreten.

Dieser Weg wird Sie weiter westlich der Akropolis führen, aber besuchen Sie zuerst den bewaldeten Hügel zu Ihrer Linken. Der Filoppapou Hügel ist häufig das Ziel einer Spritztour für die Bewohner von Athen, nicht nur wegen der Ruhe und des Grüns, sondern auch wegen des außerordentlichen Blicks von der Spitze aus auf die Stadt. Verpassen Sie auch nicht das Denkmal, nach dem der Hügel benannt ist, sowie das Gefängnis des Sokrates an den unteren Hängen. 

Weiterhin rund um die Akropolis, können Sie alternativ den Areopag-Hügel besteigen (wo der Gerichtshof im antiken Athen tagte).

Spätestens jetzt werden Sie erfahren haben, dass Athen hügeliger ist, als Sie erwartet haben. Und, sobald Sie den Felsen hinuntersteigen, auf dem die Akropolis gebaut ist, und zwar Richtung Plaka, den Kern des Tourismus der Stadt, folgen Sie am liebsten dem Weg, der durch das bezaubernde Viertel von Anafiotika führt. 

Für die nächsten zehn Minuten, die Sie dafür brauchen werden, Ihren Weg durch diese schmalen Gassen zu suchen, die so kurvenreich sind, dass die Häuser kaum nummeriert sind, werden Sie den Eindruck haben, sich auf einer kykladischen Insel zu befinden. Das ist eigentlich kein Zufall: Die Leute, die diese Häuser gebaut hatten, waren aus der winzigen Insel von Anafi.

Gehen Sie an der Römischen Agora vorbei und durch die Kopfsteinpflasterstraßen von Plaka (machen Sie eine Pause, um ein Souvenir zu kaufen), bis zu Monastiraki. Nun brauchen Sie wahrscheinlich einen Kaffee; finden Sie ein Kafeneion und bestellen Sie einen traditionellen griechischen Kaffee. 

Monastiraki ist für seinen Flohmarkt in der Ifestou Straße bekannt. Sie könnten stundenlang durch die Läden bummeln, aber für das wahre Erlebnis besuchen Sie den Flohmarkt am Sonntagmorgen, wenn die Bürgersteige voll mit Trödel sind. 

Von hier aus sind es nur fünf Gehminuten bis zur Antiken Agora (wo Sokrates einst sprach) und zum Tempel des Hephaistos (dem am besten erhaltenen Tempel Athens), im aufstrebenden Thissio

Oder, Sie könnten weiter nach Norden, Richtung Psyrri gehen – noch eine Gegend, die neulich in die Tourismus-Karte Athens aufgenommen wurde. Ein cooles Stadtflair, aber traditionelle Tavernen gibt es hier auch.

Sie können Agios Dimitrios, die erste Kathedrale Athens, auf der gleichnamigen Straße besuchen, wo noch ein Juwel versteckt ist: die Avli (Hof), eine kleine Ansammlung von zweistöckigen Holzhäusern und ein Kaffeehaus direkt aus dem Athen der 50er Jahre.

Und nun rechts in die Evripidou Straße, wo Sie eine weitere Seite Athens sehen, mit Kräuter- und Gewürzläden, die ursprünglich von den neuen Bewohnern der Stadt nach dem griechisch-türkischen Bevölkerungsaustausch 1932 gegründet wurden.

Gehen Sie weiter hinauf, und Sie werden auf die Hauptverkehrsstraßen stoßen, die zu Syntagma, Athens zentralen Platz, führen, der für das Parlament und den nebenan liegenden Nationalgarten (noch eine unerwartete grüne Oase) berühmt ist.

Verpassen Sie nicht einen Spaziergang durch den Garten, am Zappeion vorbei, bis hin zum ersten Olympischen Stadion der Neuzeit, einer hufeisenförmigen Arena mit Marmorsitzen: dem Panathinaiko-Stadion, das auch als Ziellinie des Athen-Marathons dient.

Es liegt an Ihnen zu entscheiden, wie es weitergehen soll. Falls mit einem Abend-Drink und einer Kleinigkeit zum Essen, wo junge Athener häufig hingehen, dann haben wir eine letzte Empfehlung für Sie. Direkt südlich von Ihrem Ausgangspunkt (der Akropolis Metro-Station) ist Koukaki. Es erfüllt alle Wünsche. 

 

Weiterlesen Read Less

Obwohl eine Hauptstadt Europas, kann man Athen fußläufig gut erkunden. Doch das bedeutet nicht, dass Sie die ganze Zeit zu Fuß gehen müssen. Die Metro ist das schnellste Verkehrsmittel. Sauber, einfach zu benutzen und sicher.

  • Grün: Darunter Monastiraki, Thissio und der Hafen von Piräus.
  • Rot: IDarunter Akropolis (unser Ausgangspunkt), Syntagma, Panepistimio (in der Nähe von der Evripidou Straße) und Syngrou Fix (bei Koukaki).
  • Blau: Darunter Syntagma und Monastiraki (1km zu Fuß bis zur Akropolis Metro-Station). Die blaue Linie reicht bis zum Internationalen Flughafen Athen hin. 
  • Sie können Athen das ganze Jahr über zu Fuß erkunden.
  • Um vom Erlebnis am meisten zu profitieren, besuchen Sie die Stadt lieber zwischen Oktober-April, wenn es keine so große Menschenmengen wie im Sommer gibt und wenn man sich fast wie ein Einheimischer fühlt, indem man die Athener bei ihrem Alltag beobachten kann.

Für Informationen über Tickets und Öffnungszeiten:

Römische Agora

Antike Agora

Panathinaiko-Stadion

Öffnungszeiten: Sommer (März-Oktober) 8.00-19.00 Uhr und Winter (November-Februar) 8.00-17.00 Uhr.

  • 2 Stunden werden Ihnen eine großartige Einführung in Athen zu Fuß geben, von der Akropolis aus bis hin zu Psyrri (mit eine Kaffeepause).
  • 4-5 Stunden ist genug Zeit, um den ganzen Spaziergang zu machen, mit Kaffeepause und großzügigem Mittagessen.
  • Ein ganzer Tag wird Ihnen erlauben, alles in Ihrem eigenen Tempo zu machen, darunter Kaffeepausen, Mittagessen, Einkaufen und sogar auch Ausruhen im Hotel vor dem Abendessen, wenn Sie im Zentrum wohnen und die Füße hochlegen möchten.

 

VERANTWORTUNGSVOLL REISEN

Versuchen wir, den Zauber der griechischen Dörfer, Kleinstädte und Städte für die künftigen Generationen zu bewahren.

Halten Sie die Straßen so sauber wie möglich, indem Sie die dafür vorgesehenen Abfalleimer verwenden, oder gegebenenfalls Ihren Müll mitnehmen und behalten, bis Sie einen Abfalleimer finden.
Benutzen Sie eine wiederauffüllbare Wasserflasche, um Ihren Kunststoffverbrauch zu minimieren.
Respektieren Sie die Kulturstätten und Überreste, und machen Sie keine Blitzlichtaufnahmen, wenn diese durch ein entsprechendes Schild verboten werden. Es ist zum Schutz der Denkmäler.
Versuchen Sie womöglich kleine, selbständige Familienunternehmen und lokale Produzenten zu unterstützen, indem Sie etwas Handgemachtes und Lokales nach Hause mitnehmen.
Respektieren Sie Pflanzen und Tiere.
Respektieren Sie die anderen Besucher und die Einheimischen.
Seien Sie neugierig und fragen Sie auf jeden Fall die Einheimischen nach Tipps.
YOU NEED TO KNOW ·
Heading northeast, you reach Ermoupouli’s magnificent main church, known locally as Agios Nikolaos of the Rich

Ein Spaziergang durch das bunte Ermoupoli auf Syros

Idyllic landscape of Kalamata's Marina at sunset

Ein Spaziergang durch die aufstrebende Stadt von Kalamata

There’s a 13km cycle lane stretching right along the waterfront

Eine maßgeschneiderte Fahrradtour durch die Stadt Kos

A walking tour through the Hora of Mykonos

Ein Spaziergang durch die Chora von Mykonos

The crown jewels of the main town are the Byzantine Kastro and even older monastery

Ein Spaziergang durch den Hauptort von Skyros

Kamares village, the main port of Sifnos island

Village Hopping durch die kykladischen Dörfer von Sifnos

As the capital of Greece, Athens offers an equally wide range of fine dining options

Eine kulinarische Rundfahrt durch Athen

Discover the wonder of the acropolis museum

Entdecken Sie das Wunder des Akropolismuseums