If you are interested in exploring the other grape varieties, there are wineries around Lixouri
COVER STORY

Ein Foodie-Guide zu Kefalonia

READING TIME
Solange es dauert, um einen griechischen Salat zu essen
Welchen Stellenwert hat für dich die Gastronomie, wenn es um die Wahl deines Urlaubsziels geht? Nun, wenn du zu den Reisenden gehörst, die gerne Weinproben machen, Kochkurse besuchen, über Märkte schlendern, um zu beobachten, was die Einheimischen kaufen, und jeden Tag ein anderes Gericht probieren, dann wirst du unseren Foodie's Guide zu Kefalonia lieben.

Die größte der Ionischen Inseln Griechenlands, Kefalonia (auch Cephalonia genannt), hat die griechische Küche auf ein ganz neues Niveau gebracht. Die berühmten, temperamentvollen Einheimischen sind dafür bekannt, dass sie mit Liebe und Leidenschaft das Beste aus ihrem rauen Boden herausholen - "Meraki", wie es auf Griechisch heißt. Ihre Weine (vor allem Robola), Käse, Honig, kaltgepresstes Olivenöl und andere regionale Erzeugnisse werden sehr geschätzt. Jeder Schluck und Bissen weckt wertvolle Erinnerungen in dir.

Wenn du eine Kreatopita (die typische kefalonische Fleischpastete) probierst, wirst du dich in den Geruch von Wildkräutern und die majestätische Landschaft des Mt Ainos, des Nationalparks der Insel, versetzen. Genauso wie du an die Erzählungen der Weinbauern zurückerinnert wirst, während du ein Glas gekühlten Robola trinkst. Und wenn du Mandoles (glasierte Mandeln) naschst, wirst du mit einem süßen Nachgeschmack zurückgelassen, welcher dich davon überzeugt, dass du dich vielleicht gerade auf deiner zukünftigen griechischen Lieblingsinsel befindest.

Bereite deinen Appetit vor, während wir in unserem ultimativen Foodie-Guide über Kefalonia regionale Erzeugnisse probieren und uns zu Olivenhainen, Weinbergen, Imkereien und Käseproduzenten aufmachen.

Was man auf Kefalonia essen kann: Die regionalen ErzeugnisseV

Käse, Olivenöl, Honig & Süßigkeiten, die nach Kefalonia schmecken

Während du die Insel erkundest, wirst du schnell erkennen, dass Kefalonia eng mit dem Essen verbunden ist. Olivenhaine, Mandelbäume und Weinreben verschmelzen mit der Natur, während Ziegen und Schafe frei in der Landschaft umherstreifen. Es wird dich also nicht überraschen, dass der Besuch einer Olivenpresse und eines Käseproduzenten ganz oben auf deiner Liste der Must-Do-Foodie-Erlebnisse auf Kefalonia steht.

Käse und Joghurt auf einem Familienbauernhof probieren

Es gibt mehr als ein Dutzend Käsereien, die du besuchen kannst (einige von ihnen sind bereits in der 5. Generation in Familienbesitz), die schätzungsweise 100-120 Tonnen kefalonischen Käse pro Jahr erzeugen. Der Großteil davon ist Feta (der aufgrund der Mischung und Qualität der verwendeten Ziegen- und Schafsmilch einen einzigartigen Geschmack hat). Du wirst aber auch Myzithra (ähnlich wie Hüttenkäse) und Prentza kosten können, die Nebenprodukte der Feta-Produktion sind, sowie Manouri (halbweich), Kefalotiri und Graviera (hart und gelb, oft über Nudeln gerieben). Auch der Joghurt (aus Schafsmilch) wird dir bestimmt schmecken. Du wirst auf keinen Fall mit leeren Händen abreisen.

Die Bedeutung von Olivenöl und Honig entdecken

Der nächste Schritt führt dich zu einer Olivenölpresse. Wenn du einmal das kefalonische extra-native Olivenöl probiert hast, gibt es kein Zurück mehr. Man sagt, dass der delikate Geschmack darauf zurückzuführen ist, dass die Bäume im Sommer eine kühlende Brise vom Ionischen Meer her bekommen und im Winter vom Mt Ainos abgeschirmt werden. Und halte Ausschau nach Straßenschildern, die auf eine Imkerei und den Verkauf von Honig hinweisen. Rund 70.000 Tonnen kefalonischer Honig werden zwischen Juni und August geerntet! Er duftet zart nach wildem Thymian und, wenn du Glück hast, nach der Schwarzkiefer des Mt Ainos, von der sich die Bienen nähren.

Gönne dir etwas Süßes aus Kefalon

Zu guter Letzt (und das ist ein ziemlicher Leckerbissen) solltest du es dir zum täglichen Ritual machen, etwas Süßes zu naschen. Versuche gar nicht erst, der Versuchung in einer Bäckerei oder Konditorei zu widerstehen, wenn du die Nougat- oder Pasteli-Riegel (Sesamsamen) erblickst. Die echten kefalonischen Süßigkeiten sind allerdings auf Mandelbasis und gehen auf die venezianische Okkupation im 16. und 17. Jahrhundert zurück. Jahrhundert zurück. Die mit Zucker glasierten Mandeln, die Mandolen genannt werden, sind nach dem italienischen Wort für Mandel (Mandorla) benannt und werden immer noch auf traditionelle Weise zubereitet, indem sie in Kupferkesseln erhitzt und gerührt und mit Algen rot eingefärbt werden. Andere Mandeldelikatessen sind Mandolata (ein Nougat aus Honig, Zucker und Eischnee). Sie wurden von den venezianischen Aristokraten begehrt, als Zucker noch ein absoluter Luxus war.

Das ultimative Foodie-Erlebnis ist es, sich ein traditionelles Dorf-Kafeneion zu befinden und zu sehen, welche frisch zubereiteten, sirupartigen Süßigkeiten es dort gibt, wie Baklava, Galaktoboureko (mit Filo überzogener Milchkuchen) oder Karydopita (Walnusskuchen), oder vielleicht eine Süßigkeit auf Quittenbasis wie Pastokydono oder Comfeto, die zu deinem griechischen Kaffee gereicht wird.

Was man auf Kefalonia essen kann: Die lokalen Spezialitäten

Wie man Essen wie ein Kefalonier bestellt

Frischer Fisch und regional bezogenes Fleisch und Gemüse machen so ziemlich jedes Gericht auf Kefalonia unvergesslich. Aber wenn es eine Art von Essen gibt, das "Kefalonia" schreit, dann sind es die Pasteten (oder Pites, wie sie auf Griechisch bekannt sind). Jeder Koch (und in familiengeführten Tavernen bedeutet das oft, dass die Mutter in der Küche steht) hat seine eigene Version von Pasteten, von Bakaliaropita (mit gesalzenem Kabeljau) und Anginaropita (Artischockenherzen) bis hin zu Tyropita (Käsepasteten aus Feta oder einer Käsemischung) und Hortopita (Wildgemüse). Egal, ob du in Argostoli oder Lixouri (Kefalonias Häfen) oder in Dörfern wie Fiskardo, Sami, Poros, Skala, Lassi und vielen anderen bist, du wirst eine Auswahl an Pasteten finden, die alle ein bisschen anders gemacht sind. 

Aber der unangefochtene Kuchen-König von Kefalonia ist (Trommelwirbel, bitte!) ... Kreatopita (Fleischpastete) - eine saftige Mischung aus Kalb- und Lammfleisch, reichlich mit Zimt und Muskatnuss gewürzt, in einer kräftigen Tomatensauce mit Majoran, Knoblauch und gehackten Karotten, Lauch und Kartoffeln gekocht. Ein himmlische Portion!
 

Finde dein Lieblingsgericht und koche es zu Hause nach

Ein weiteres klassisches kefalonisches Fleischgericht ist Tserepa, was sich auf ein Tongefäß bezieht, in dem Hühnchen (über Nacht mariniert) mit Oregano, Knoblauch, Tomaten, Zitronensaft und Kartoffeln langsam gegart wird, bis es zart und lecker ist. Der Tserepa-Topf wird auf Kohlen erhitzt, aber es gibt nichts, was dich davon abhält, das Gericht zu Hause in einem eigenen Topf nachzukochen. Hier findest du auch all deine griechischen Lieblingsspeisen, wie Moussaka, Pastitsio, Souvlaki und Gyros, gegrillten Oktopus und gebratenen Tintenfisch sowie selbstverständlich griechischen Salat (Horiatiki) und alle anderen vegetarischen Gerichte, die wir alle lieben. Die regionalen Favoriten sind Tsigaridia (sautiertes Grünzeug) und Bourbourelia (eine gut gewürzte Bohnen- und Hülsenfrüchtesuppe, die mit einem Schuss Olivenöl verfeinert wird).

Was man in Kefalonia trinken sollte: Der einheimische Wein 

Erfahre mehr über das Weinerbe Kefalonias und beginne mit dem Robola

Wein und Kefalonia haben eine langjährige Tradition, doch erst zur Zeit der Venezianer schlug das weinbauliche Erbe der Insel so richtig Wurzeln. Das größte Vermächtnis der Venezianer war die Robola-Traube, die (obwohl sie auf dem steinigen, kalkhaltigen Boden schwer zu kultivieren ist) zum Synonym für Kefalonia geworden ist. Die Venezianer nannten sie Vino di Sasso, "Steinwein".

Die trockenen Weißweine (mit zitrusartigem, erdigem Geschmack und manchmal mit Eichenholz) werden in jeder Taverne und in allen Restaurants der Insel serviert. Dies ist der Genossenschaft Robola zu verdanken, einem Zusammenschluss von etwa 300 Winzern, die sich hauptsächlich in der sogenannten Robola-Zone auf der Omalon-Hochebene und an den südlichen und nordwestlichen Hängen des Mt Ainos befinden. Diese Genossenschaft ist der größte Weinproduzent Kefalonias. 

Der Besuch eines Weinguts und mehr über die g.U. Robola (die einzige g.U., die nach einer Rebsorte und nicht nach einem Ort benannt ist) ist ein Muss für jeden Gourmet, der etwas auf sich hält. Und wenn du Ende August zu Besuch bist, hast du vielleicht das Glück, das Robola-Weinfestival mitzuerleben, bei dem die ersten Trauben der Saison gepresst werden. (Die genauen Daten findest du jedes Jahr in einer der offiziellen Informationsquellen).

Nimm an einer Mini-Wein-Tour teil, um den Unterschied zu erschmecken

Mit Robola ist es noch nicht getan. Auf Kefalonia werden auch andere Trauben angebaut, vor allem Mavrodaphne (die intensive rubinrote und roséfarbene Weine liefert) und Muscat (Dessertweine, die aus getrockneten Rosinen gewonnen werden).

Zahlreiche Weingüter bieten Weinproben und Touren durch die Weinberge an. Das Weingut Petrakopoulos, in der Nähe des malerischen Dorfes Thiramonas setzt eine jahrhundertealte Tradition der Robola-Produktion in kleinem Maßstab fort (limitiert auf 25.000 Flaschen). Das nahe gelegene Orealios Gaea, an den Hängen des Berges Ainos ist nach dem seltenen Terroir und der umgebenden natürlichen Landschaft benannt.

Das Weingut Sarris befindet sich im südwestlichen Teil von Kefalonia, in der Gegend von Svoronata, unweit des Flughafens der Insel und bietet Weinproben von ausgezeichneten Robola-Weinen an.

Wenn du dich für die anderen Rebsorten interessierst, gibt es rund um Lixouri Weingüter - darunter Haritatos Vineyard (mit Rot- und Roséweinen aus Mavrodaphne sowie Weinen aus Moschato- und Muskateller-Trauben), die du besuchen kannst bzw. solltest; Domaine Foivos (Mavrodaphne, Muscat und rote und weiße Mantzavina-Weine und mit innovativen Experimenten wie der Flaschenalterung unter Wasser) und Sclavos Wines (produziert eine Mischung aus Mavrodaphne und Vostilidi und der kaum aussprechbaren Metageitnion-Traube).  

Das Weingut Gentilini in der Nähe von Argostoli bietet nicht nur Touren durch die Weinberge und Weinproben an, sondern bietet auch Übernachtungsmöglichkeiten auf dem Weingut selbst an. 

Haritatos vineyard in Lixouri
Done
Done
Done
Done
ELECTRAKEF-photo-0 Angebot
Accommodation

Electra Kefalonia Hotel & Spa

Kefalonia

Experience the beauty of Kefalonia and the Ionian Sea in a beautiful hotel overlooking the sea and the majestic sunsets. In a ho...

Official online rates

Read Also

Here is a selection of stories you may also like
Hiking Balos trail

Die 8 beliebtesten Outdoor-Abenteuer Griechenlands

Oia in Santorini

Mit der Fähre durch Griechenland in der Zeit von Covid-19

It’s time to explore everything you’ll recall about Kefalonia for a lifetime

10 lebhafte Erinnerungen, die du aus Kefalonia mit nach Hause nimmst

Easter pot smashing on Corfu

Ostern auf den Ionischen inseln

Tauchen in Höhlen

Tauchen: die beliebtesten Urlaubsorte in Griechenland

Holidays in Greece: Agios Sostis in Zakynthos island

Urlaub in Griechenland: Alle zutaten eines traumurlaubs

Oia in Santorini

Mit der Fähre durch Griechenland in der Zeit von Covid-19