Goulandris Museum of Modern Art in Athens is a gem of a museum and a dream that was more than 30 years in the making
EXPERIENCE

Eine Tour durch das Goulandris-Museum für Zeitgenössische Kunst in Athen

Basil & Elise Goulandris Foundation, Photo © Christophoros Doulgeris
Eine wahre Perle unter den Museen – und ein Traum, der über 30 Jahre schon existiert – erlaubt uns, die größten Namen der zeitgenössischen Kunst unter einem Athener Dach zu genießen
Thrace region-id="pin-13";Macedonia Macedonia Epirus Thessaly Sporades Ionian Islands Western Greece Central Greece Attica Peloponnese Crete Cyclades North Aegean Islands Dodecanese Dodecanese Karpathos Astypalea Tilos Sitia Faistos - Matala Patmos Kastelorizo Kasos Kos Leros Halki Rhodes Symi Sfakia - Loutro Rethymno Elounda - Agios Nikolaos Agia Galini Plakias Hersonissos - Malia Ierapetra Heraklion Chania Nisyros Ikaria Lipsi Tzia - Kea Thasos Samos Lesvos Samothrace Limnos Chios Kalymnos Paros Naxos Zante - Zakynthos Lefkada Corfu Santorini Milos Kythnos Kimolos Serifos Syros Sifnos Koufonisia Ios Kefalonia Mykonos Paxi Ithaca Arta Ioannina Tinos Parga - Sivota Metsovo Anafi Sikinos Folegandros Donousa - Iraklia - Schinoussa Antiparos Zagori Mountainous Arkadia Porto Heli - Ermioni Preveza Amorgos Andros Delos Messolongi Ancient Olympia Aegina Kythira Archea Epidavros Patra Nafplio Kardamyli Kalamata Ilia Corinth Western Messinia Kalavryta Elafonissos Nafpaktos Spetses Poros Hydra Alexandroupolis Pylos Mycenae Monemvasia Loutraki Piraeus Athens Arahova Xanthi Galaxidi Mystra - Sparta Mani Edipsos Delphi Chalkida Karystos Evia Skyros Vergina Alonissos Volos Karditsa Skopelos Skiathos Kastoria Thessaloniki Prespes Agios Athanasios Edessa Serres Veria Larissa - Tempi Elati - Pertouli Trikala Pelion Meteora Drama Ammouliani Mount Athos - Ouranopolis Nymfeo Mount Olympos Katerini Halkidiki Grevena Lake Kerkini Naoussa Kozani Kilkis Kavala Pella Lake Plastira
Dauer
1 - 2 stunden
Nach Jahreszeit
Das ganze Jahr über

OVERVIEW

Picasso, Van Gogh, Monet, Cezanne, El Greco, de Chirico, Miro, Degas, Gaugin, Pollock… Hört sich wie eine Checkliste von vielen der größten Namen der zeitgenössischen Kunst an. Dabei  handelt es sich auch um eine der außerordentlichsten Kunstsammlungen der Welt. Dass dies die Privatsammlung eines kunstliebenden griechischen Paars ist, die in einem Athener Museum zur Schau gestellt wird, macht das Erlebnis umso besonderer.

Das Goulandris-Museum für Zeitgenössische Kunst werden Sie faszinierend finden, und es ist ein absolutes Muss für Kunstliebhaber, wenn Sie einen Aufenthalt in Athen planen oder hier einfach einen Zwischenstopp machen.

Zur Basil und Elise Goulandris Stiftung gehörend, ist das Museum ein wahres Geschenk, das über 30 Jahre lang im Entstehen war. Das Reederpaar hat seine Sammlung im Laufe der Jahre bei Versteigerungen in London und New York erworben und hatte immer davon geträumt, sie in Athen auszustellen (das kleinere Goulandris-Museum für Zeitgenössische Kunst auf ihrer Heimatinsel Andros besteht seit 1979). Der Traum wurde im Oktober 2019 Wirklichkeit, als das Museum in einem renovierten neoklassizistischen Gebäude im aufstrebenden Pangrati in der Nähe des Panathinaiko-Stadions eröffnet wurde, einem Viertel, dass einst für seine lebendige Kunstszene berühmt war. 

Hier müssen Sie sich immer wieder kneifen, um zu glauben, dass Sie tatsächlich durch all diese großen bahnbrechenden Bewegungen zeitgenössischer Kunst schlendern – Realismus, Impressionismus, Kubismus, Abstrakte Kunst… Es gibt etwa 180 Werke von internationalen Künstlern, hauptsächlich aus dem 19. und 20. Jahrhundert, und eine Abteilung, die einigen der größten Namen griechischer Kunst gewidmet ist. 

Mit Skulpturen, einer Bibliothek und einer Möbelsammlung, die das Erlebnis vervollständigen, wird das Museum wahrscheinlich die am meisten unerwartete Fundgrube sein, die Sie in Athen entdecken könnten.  

Weiterlesen Read Less

DON'T MISS

Die internationalen Meister

Bei all dieser ausgestellten Meisterhaftigkeit, weiß man kaum, wo man anfangen soll. Vincent Van Goghs Oliven-Ernte tut sich hervor, da dies eins von den nur drei Gemälden ist, die er während seiner Zeit in einer psychiatrischen Klinik Südfrankreichs fertiggestellt hat, während Pablo Picassos Nackte Frau mit erhobenen Armen eines der Werke ist, durch die er sich auf die Entdeckungsreise des Kubismus begab. Claude Monet hat lange Stunden damit verbracht, das gleiche Thema zu verschiedenen Tageszeiten zu malen, und seine Kathedrale von Rouen am Morgen (Rosa) gilt als eines der vollständigsten Gemälde der Reihe, indem es das allererste Morgenlicht einfängt. Sie werden über den Surrealismus von Joan Mirós Der Grashüpfer staunen, aber auch über die Farbharmonie von Wassily Kandinskys Beide Gestreift. Und vergessen Sie nicht, kurz anzuhalten, um die seltene dennoch meisterhafte Schlichtheit von Paul Cézannes Porträt des Künstlers, der über seine Schulter blickt aus dem späten Jahrhundert, sowie El Grecos Das Schweißtuch der Heiligen Veronika aus dem 16. Jahrhundert, das Jesus vor der Kreuzigung darstellt. Weiterhin gibt es eine Sammlung von Skizzen berühmter Künstler, darunter Henri Matisse, Braque und Picasso, Balthus und Jean Fautrier.

Griechische Künstler

Nutzen Sie unbedingt die Gelegenheit, einige der feinsten Talente Griechenlands zu entdecken. Zwei der am meisten anerkannten sind Yannis Tsarouchis, dessen beliebtes Motiv der Matrosen im Museum repräsentiert wird, und der abstrakte Künstler Yannis Moralis, dessen beide Werke mit dem Titel Erotisch von 1977 und 1994 stammen, doch so aussehen, als wären sie beide nur innerhalb weniger Tage geschaffen worden. Verpassen Sie nicht das Werk Ein wunderbarer Tag (Der  Radfahrer am Morgen) von Alekos Fassianos, einem angesehenen Künstler, der für seinen charakteristischen, figurativen Malstil bekannt ist. Yannis Gaïtis’ Kreuzabnahme ist auch nicht zu übersehen. Dieses Werk gehört zu einer als Antiquitäten bekannten Reihe, die als Protest gegen die Kommerzialisierung der Antiquitäten erschaffen wurde. Sie werden ferner die kubistischen Einflüsse bei den miteinander verwickelten Dächern, Terrassen und Giebeldreiecken in Nikos Hadjikyriakos-Ghikas Pariser Dächer genießen.

Andere Ausstellungsstücke

Neben den Gemälden haben Sie die Gelegenheit auch Skulpturen und andere kleine Objekte zu bewundern. Auguste Rodins Der ewige Frühling gilt als ein seltenes und wunderschönes Beispiel der Skulptur Rodins, die ein verliebtes Paar darstellt. Edgar Degas Kleine vierzehnjährige Tänzerin ist die einzige Skulptur, die Degas zu Lebzeiten ausgestellt hat. Alberto Giacomettis Frau von Venedig V ist eine der berühmten bronzenen Gussfiguren “Frauen von Venedig”, die Giacometti geschaffen hatte, als er Frankreich auf der Biennale Venedig vertritt. Und Giorgio de Chiricos Troubadour I ist ein gutes Beispiel dafür, wie der italienische Künstler Gliederpuppen nutzte, um das Thema des Metaphysischen zu erkunden. Es gibt auch einen Saal, in der eine Sammlung französischer Möbel von den berühmtesten Ebenisten untergebracht ist, aber auch andere Objekte aus dem 18. Jahrhundert, sowie chinesische Kunstwerke aus Jade oder Porzellan.

Das Café-Restaurant

Das Café-Restaurant des Goulandris-Museum könnte man eigentlich zur Liste der Ausstellungsstücke auch hinzufügen. Es wird als ein „offener, urbaner Garten” beschrieben, mit einem köstlichen Menü von kreativen Mittelmeer-Gerichten, das vom ausgezeichneten griechischen Chef Andreas Lagos zusammengestellt wurde. Es hat eine wohltuende und dennoch wunderschön aufmunternde Atmosphäre, die Sie gemütlich genießen können, um über die erstaunliche Kunst nachzudenken, die Sie gerade zu Gesicht bekommen haben. 

Die Bibliothek

Diejenigen, die noch tiefer eintauchen möchten, können die Museumssammlung von über 5.000 griechischen, englischen und französischen Büchern erkunden, die Gebiete wie  Theorie und Geschichte der Kunst, Malerei, Skulptur, Design, Gravierkunst, Architektur und Dekorative Kunst abdecken. Es gibt auch Ausstellungskataloge und Monografien über bedeutende griechische und internationale Künstler, sowie Publikationen von internationalen Museen und Kunstinstitutionen, Fachzeitschriften, Enzyklopädien und Kunstlexika. 

Weiterlesen Read Less

Vom Flughafen 

  • Mit der Metro: Blaue Linie bis zur Evangelismos-Station und dann 1km zu Fuß (15 Min.)
  • Mit dem Auto oder dem Taxi: 34km (30 Min., ungefähr €38 tagsüber)

Vom Piräus-Hafen

  • Mit der Metro: Grüne Linie bis zur Monastiraki-Station und dann Blaue Linie bis zur Syntagma-Station und schließlich 1.4km zu Fuß (20 Min.) oder Evangelismos-Station und dann 550m zu Fuß (8 Min.)
  • Mit dem Auto oder dem Taxi: 14km, (30 Min., ungefähr €25 tagsüber)

Um Ihr Erlebnis zu steigern, besuchen Sie die Stadt zwischen Oktober und April: So vermeiden Sie die Menschenmengen des Sommers und genießen Sie am besten, genau wie die Einheimischen, die Gesellschaft der Athener in ihrem Alltag.

  • Herbst
  • Frühling
  • Sοmmer
  • Winter
  • Sie könnten ein paar Stunden oder auch viel mehr Zeit im Museum verbringen. Es hängt davon ab, wie viel Zeit Sie haben und wie weit Sie sich vertiefen möchten. 
  • Die meisten geführten Touren dauern 1-2 Stunden.
  • Die Eintrittsgebühr beinhaltet eine individuelle Audioführung mit aufgenommenen Informationen über die Kunstwerke.
  • Das Cafe-Restaurant ist während der Öffnungszeiten in Betrieb, und für den Eintritt ist kein Ticket erforderlich. 
  • Das Museum veranstaltet Workshops und Aktivitäten für Kinder.
  • Es gibt einen Museumsladen und einen E-Shop hier.
  • Je nachdem, wann Sie sich in Athen befinden, könnten Sie Glück haben und eine der Museumsveranstaltungen besuchen (Mehr Informationen)
  • Das Gebäude ist rollstuhlgängig und verfügt über geräumige Lifts. Rollstühle für Personen mit eingeschränkter Mobilität stehen kostenlos zur Verfügung. Der Eintritt für Personen mit Behinderungen, sowie für ihre Begleitperson, ist frei. 
  • Wenn Sie etwas Zeit haben, können Sie das umgebende Viertel von Pangrati erkunden, wo Sie interessante Geschäfte und Lokale finden können.

VERANTWORTUNGSVOLL

Bitte helfen Sie uns, den Zauber der ausgestellten Kunstwerke für die künftigen Generationen zu bewahren, indem Sie alle Grundregeln für den Besuch von Museen befolgen.

Berühren Sie bitte keine Kunstwerke. Die natürlichen Öle der Finger können äußerst schädlich sein.
Verwenden Sie die dafür vorgesehenen Abfalleimer, oder nehmen Sie gegebenefalls Ihren Müll mit, bis Sie einen Abfalleimer finden.
Wenn ein Schild mit der Aufschrift "Kein Blitzlicht" vorhanden ist, beachten Sie es bitte. Es ist zum Schutz der Denkmäler.
Benutzen Sie eine wiederauffüllbare Wasserflasche, um Ihren Kunststoffverbrauch zu minimieren.
In Kulturstätten sind Haustiere (außer Blindenhunde) nicht erlaubt.
YOU NEED TO KNOW ·
View of Acropolis and Odeon of Herodes Atticus

Der kulturelle Reichtum Athens in einem Streifzug

The Museum of Cycladic Art presents us with artwork so elegant that it still influences fashion trends today

Eine Tour durch das Museum für Kykladische Kunst in Athen

Sunset in Poros island

Eine Tageskreuzfahrt zu den Inseln nahe Athen

You can appreciate the museum’s stature even before you enter, with its imposing 19th-century neoclassical facade

Eine Zeitreise im Archäologischen Nationalmuseum Athen

As the capital of Greece, Athens offers an equally wide range of fine dining options

Eine kulinarische Rundfahrt durch Athen

Streets of Plaka, Athens

Spüren Sie die Energie von Athen rund um die Akropolis

Palaios Panteleiomonas is a centuries-old village whose inhabitants had chosen to relocate to the coast before returning to breathe new life into the village

Sagenhaftes Village-Hopping an den Hängen des Berges Olymp

Ηopping between villages is the perfect follow-up to enjoying the lively atmosphere of the towns and beautiful beaches of Paros

Entdecken Sie einen Zufluchtsort in den Dörfern von Paros

View of Acropolis and Odeon of Herodes Atticus

Der kulturelle Reichtum Athens in einem Streifzug

The Museum of Cycladic Art presents us with artwork so elegant that it still influences fashion trends today

Eine Tour durch das Museum für Kykladische Kunst in Athen

You can appreciate the museum’s stature even before you enter, with its imposing 19th-century neoclassical facade

Eine Zeitreise im Archäologischen Nationalmuseum Athen