You pass a couple of waterfalls and some plunge pools big enough to take a dip, especially refreshing in summer
EXPERIENCE

Wanderung in der Schlucht der Schwarzen Höhle in Evrytania

Tanken Sie Natur pur, indem Sie vom bildhübschen Prousso Dorf bis zur historischen Schwarzen Höhle wandern, die in einer der schönsten Schluchten Zentralgriechenlands versteckt ist
Thrace region-id="pin-13";Macedonia Macedonia Epirus Thessaly Sporades Ionian Islands Western Greece Central Greece Attica Peloponnese Crete Cyclades North Aegean Islands Dodecanese Dodecanese Karpathos Astypalea Tilos Sitia Faistos - Matala Patmos Kastelorizo Kasos Kos Leros Halki Rhodes Symi Sfakia - Loutro Rethymno Elounda - Agios Nikolaos Agia Galini Plakias Hersonissos - Malia Ierapetra Heraklion Chania Nisyros Ikaria Lipsi Tzia - Kea Thasos Samos Lesvos Samothrace Limnos Chios Kalymnos Paros Naxos Zante - Zakynthos Lefkada Corfu Santorini Milos Kythnos Kimolos Serifos Syros Sifnos Koufonisia Ios Kefalonia Mykonos Paxi Ithaca Arta Ioannina Tinos Parga - Sivota Metsovo Anafi Sikinos Folegandros Donousa - Iraklia - Schinoussa Antiparos Zagori Mountainous Arkadia Porto Heli - Ermioni Preveza Amorgos Andros Delos Messolongi Ancient Olympia Aegina Kythira Archea Epidavros Patra Nafplio Kardamyli Kalamata Ilia Corinth Western Messinia Kalavryta Elafonissos Nafpaktos Spetses Poros Hydra Alexandroupolis Pylos Mycenae Monemvasia Loutraki Piraeus Athens Arahova Xanthi Galaxidi Mystra - Sparta Mani Edipsos Karpenisi Delphi Chalkida Karystos Evia Skyros Vergina Alonissos Volos Karditsa Skopelos Skiathos Kastoria Thessaloniki Prespes Agios Athanasios Edessa Serres Veria Larissa - Tempi Elati - Pertouli Trikala Pelion Meteora Drama Ammouliani Mount Athos - Ouranopolis Nymfeo Mount Olympos Katerini Halkidiki Grevena Lake Kerkini Naoussa Kozani Kilkis Kavala Pella Lake Plastira
Dauer
Ganzen Tag
Nach Jahreszeit
Das ganze Jahr über

OVERVIEW

Man kann einer Wanderung kaum widerstehen, wenn man in Evrytania ist. Der Ruf der Natur in dieser Gebirgsregion Zentralgriechenlands ist genauso verlockend wie das Fließen ihrer Bäche und Flüsse. Und eine Wanderung  zur Schwarzen Höhle führt Sie zu einer der schönsten Schluchten der Region, und das will schon etwas heißen, wenn man bedenkt, dass Evrytania ziemlich weit oben auf der Liste der Naturschönheiten des Landes überhaupt steht!

Wenn Sie vom Proussos Dorf (oder vom benachbarten Kloster) aufbrechen, folgen Sie einem gut gekennzeichneten Weg durch die Schlucht und über Brücken und rauschende Bäche. Tier- und Pflanzenwelt gedeihen hier inmitten von Tannen, Weiden und Platanen. Sie werden auch an einigen Wasserfällen und natürlichen Tauchbecken vorbeigehen, die groß genug für ein besonders im Sommer erfrischendes Bad sind.

Bis zur Schwarzen Höhle (Mavri Spilia) ist die Wanderung ansteigend aber auch unkompliziert, was unser Endziel zu einem idealen Picknick mit Familie oder Freunden macht. Und für diejenigen, die über technische Kompetenz (und im Idealfall über einen Führer auch) verfügen, gibt es die Möglichkeit, weiter der Via Ferrata zu folgen – des Abschnitts der Schlucht, der nur mit Seilen und Gurtzeug (und Nerven aus Stahl) zugänglich ist.  

Weiterlesen Read Less

DON'T MISS

Proussos Kloster 

Es ist eine etwas längere Strecke, aber es lohnt sich, Ihre Wanderung vom Panagia Prousiotissa Kloster (Proussos Kloster) zu starten. Aus der Geschichte geht hervor, dass es im 12. Jahrhundert errichtet wurde, aber man sagt, dass das ursprüngliche Kloster dazu gebaut wurde, um eine 829 hier versteckte Ikone der Muttergottes unterzubringen. Jahrhunderte später diente es wiederum als Unterschlupf für Rebellen, die gegen die Osmanen und gegen die Nazis kämpften, als diese zu verschiedenen Zeiten das Land besetzt haben. Das Kloster ist mehrmals wiedergebaut worden (die Nazis hatten es abgebrannt), aber seine Lage, zwischen zwei Bergen und mit erstaunlichem Blick auf die mit Bäumen gesäumte Schlucht, muss schon ewig zauberhaft gewesen sein. Im Kloster können Sie sich den Harnisch und die Waffen des Revolutionshelden Georgios Karaiskakis ansehen.

Proussos Dorf

Alternativ können Sie vom Proussos Dorf aufbrechen, dessen von Platanen geschützter Hauptplatz ein idealer Ort für eine Pause vor oder nach Ihrer Wanderung ist. Wasser fließt frei von den Quellen auf dem Platz (am Eingang zur Schlucht gibt es eine weitere, wo Sie Ihre Wasserflasche auffüllen können) und Sie werden auch Tavernen finden, die herzhafte Gerichte aus den Bergen anbieten. Um das originelle Evrytania noch intensiver zu erleben, können Sie sogar hier übernachten. 

Die Schwarze Höhle

Nach einer Wanderung über Brücken und Bäche erreichen Sie die Schwarze Höhle. Ohne sie überhaupt gesehen zu haben. Sie ist so gut versteckt, dass Sie sie nur kurz vor ihrem Eingang bemerken werden, und Sie werden dann sofort verstehen, warum sie als Zufluchtsort während Griechenlands verschiedenen Besatzungen diente. Ein großer Teil der Steinmauer, die einst den Höhleneingang verschloss, ist erhalten geblieben. Doch ihre Geschichte geht weit zurück, als die antiken Evrytanier hier ein Orakel, Odysseus zu Ehren (und seine Fähigkeit, die Lebenshindernisse zu bekämpfen, verehrend), errichtet haben sollen, während das Kloster, einer anderen Sage nach, auch als Zufluchtsort des tragischen Ödipus gedient hatte. 

Via Ferrata

Ab hier wird es komplizierter. Eine Via Ferrata (oder Eisenweg) ist ein mit Stahlseilen, Klammern und Leitern gesicherter Kletterweg am Fels, damit Kletterer mit Gurtzeug und Seilen das sonst unpassierbare Gebiet besteigen können. Wenn so etwas bei Ihnen nach Spaß klingt, dann sind Sie hier genau richtig. Sie werden mit noch mehr unvergesslichen Wasserfällen belohnt werden und sich ganz allein in der Natur befinden können. 

Weiterlesen Read Less

Nach Proussos

Von Athen

  • Mit dem Auto: 310km (4 St.)

Von Thessaloniki

  • Mit dem Auto: 349km (4hr 40 St.)

Nach Karpenisi

Von Athen

Von Thessaloniki

  • Mit dem Auto: 321km (4 St.)
  • Ausgangspunkt: Proussos Kloster oder die Proussos-Tornos Brücke (in der Nähe des Dorfs)
  • Strecke: 2.5km vom Kloster und 1km vom Dorf bis zur Schwarzen Höhle, und dann noch 4km, um die gesamte Via Ferrata zu Ende zu bringen.
  • Schwierigkeit: 12+ (bis zur Schwarzen Höhle)
  • Maximale Höhe: 1.100m
  • Minimale Höhe: 700m
  • Dauer: 1 St. 15 Min. vom Proussos Kloster und 1 St. von Proussos bis zur Schwarzen Höhle und 4-5 St., um die gesamte Route zu Ende zu bringen, inklusive Via Ferrata.
  • Ausrüstung: Um die Schwarze Höhle zu erreichen, brauchen Sie eigentlich ganz einfache Wanderausrüstung, obwohl ein Wanderstock auch hilfreich wäre. Für die Via Ferrata ist Kletterausrüstung unerlässlich.
  • Es kann sein, dass Ihre Schuhe im Winter und im Frühling beim Überqueren einiger Bäche nass werden.
  • Sie können die Via Ferrata auch alleine zu Ende bringen, aber es ist äußerst empfehlenswert, dass Sie einen Führer einsetzen, der Ausrüstung und Fachwissen zur Verfügung stellen kann. 
  • Es gibt auch einen Bonus in der Nähe des Ausgangspunkts der Route: Einen Prosciutto-Hersteller, der für seinen aus lokal produzierten Bio-Zutaten hergestellten Aufschnitt (darunter luftgetrocknete Salami und Würste) mehrfach ausgezeichnet worden ist. 

Was mitnehmen:

  • Karpenisi ist die nächstgelegene große Siedlung mit zahlreichen Unterkunfts- und Unterhaltungsmöglichkeiten. 
  • Alternativ gibt es Hotels, Gästezimmer und eine Auswahl an Tavernen auch in Megalo oder Mikro Horio.
  • Wenn Sie nach noch mehr Ruhe suchen, gibt es Unterkunftsmöglichkeiten auch in Proussos und in anderen Dörfern der Gegend, zum Beispiel in Koryschades.
  • Sie können zur Schwarzen Höhle das ganze Jahr über wandern, aber die meisten organisierten Ausflüge finden zwischen Mai-Oktober statt, wenn die Wetterbedingungen günstiger sind. 
  • Wenn Sie die Gegend im Frühling erkunden, finden Sie eine Menge von Bächen und Wildblumen, während es im Herbst auch stimmungsvoll wegen der wechselnden Farben und der herabfallenden Blätter ist.
  • Herbst
  • Frühling
  • Sοmmer
  • Winter

VERANTWORTUNGSVOLL REISEN

Der Reiz des Wanderns zur Schwarzen Höhle besteht darin, dass es sich dabei um eine durchaus wilde und unberührte Umgebung handelt. Bitte tragen Sie dazu bei, dass es weiterhin so bleibt.

Verwenden Sie die dafür vorgesehenen Abfalleimer, oder nehmen Sie gegebenefalls Ihren Müll mit, bis Sie einen Abfalleimer finden.
Nutzen Sie bitte zu Ihrer eigenen Sicherheit die gekennzeichneten Wege, um außerdem die Flora und Fauna nicht zu stören.
Auch wenn Sie dazu versucht sind, füttern Sie bitte keine Tiere.
Benutzen Sie eine wiederauffüllbare Wasserflasche, um Ihren Kunststoffverbrauch zu minimieren.
Respektieren Sie die lokale Umwelt, indem Sie keine Pflanzen oder Blumen pflücken.
Überprüfen Sie immer das Wetter und vermeiden Sie alles, was Ihre Fähigkeiten oder Ihre körperliche Verfassung übersteigt .
Das Feuermachen an Stränden ist strengstens verboten.
Read More Read Less
YOU NEED TO KNOW ·
Exploring the beauty of Lake Kremaston by kayak

Erkunden Sie die Schönheit vom Kremaston See mit ihrem Kajak

The villages of Evritania overflow with everything magical about Central Greece

Village Hopping in den Bergen von Evrytania

And where there are mountains, there’s mountain biking.

Mountainbiken auf dem Berg Dirfys von Euböa

Exploring the beauty of Lake Kremaston by kayak

Erkunden Sie die Schönheit vom Kremaston See mit ihrem Kajak

Just the setting catapults this experience into once-in-a-lifetime territory, surrounded by the thick forest and gushing waters

Canyoning in der Orlias-Schlucht auf dem Berg Olymp

The most popular uphill trail of Pelion mountain is the trail of Centaurs

Entdecken Sie die Wanderwege von Pilion

There are numerous hiking trails (with names such as The Three Capitals, From the Sea to the Sky and Hidden Valley

Entdecken Sie die Wanderwege von Tinos