View from Lycabetus hill in Athens
EXPERIENCE

Füllen Sie Ihre Lungen mit den unerwarteten Grünflächen Athens

Perfekt für Picknicks, Spaziergänge und Joggen: Athens Parks und Hügel bieten ein heiteres Gegengewicht zur Energie und zum Gewimmel des Stadtzentrums
Thrace region-id="pin-13";Macedonia Macedonia Epirus Thessaly Sporades Ionian Islands Western Greece Central Greece Attica Peloponnese Crete Cyclades North Aegean Islands Dodecanese Dodecanese Karpathos Astypalea Tilos Sitia Faistos - Matala Patmos Kastelorizo Kasos Kos Leros Halki Rhodes Symi Sfakia - Loutro Rethymno Elounda - Agios Nikolaos Agia Galini Plakias Hersonissos - Malia Ierapetra Heraklion Chania Nisyros Ikaria Lipsi Tzia - Kea Thasos Samos Lesvos Samothrace Limnos Chios Kalymnos Paros Naxos Zante - Zakynthos Lefkada Corfu Santorini Milos Kythnos Kimolos Serifos Syros Sifnos Koufonisia Ios Kefalonia Mykonos Paxi Ithaca Arta Ioannina Tinos Parga - Sivota Metsovo Anafi Sikinos Folegandros Donousa - Iraklia - Schinoussa Antiparos Zagori Mountainous Arkadia Porto Heli - Ermioni Preveza Amorgos Andros Delos Messolongi Ancient Olympia Aegina Kythira Archea Epidavros Patra Nafplio Kardamyli Kalamata Ilia Corinth Western Messinia Kalavryta Elafonissos Nafpaktos Spetses Poros Hydra Alexandroupolis Pylos Mycenae Monemvasia Loutraki Piraeus Athens Arahova Xanthi Galaxidi Mystra - Sparta Mani Edipsos Delphi Chalkida Karystos Evia Skyros Vergina Alonissos Volos Karditsa Skopelos Skiathos Kastoria Thessaloniki Prespes Agios Athanasios Edessa Serres Veria Larissa - Tempi Elati - Pertouli Trikala Pelion Meteora Drama Ammouliani Mount Athos - Ouranopolis Nymfeo Mount Olympos Katerini Halkidiki Grevena Lake Kerkini Naoussa Kozani Kilkis Kavala Pella Lake Plastira
Dauer
2 - 5 stunden
Nach Jahreszeit
Das ganze Jahr über

OVERVIEW

Bestimmt wissen Sie schon, was Sie alles an Kultur in Athen entdecken werden. Und mittlerweile werden Sie sicher von der Revolution in griechischer Küche sowie in Bars und Unterhaltung gehört, die die Stadt zu einem der beliebtesten Urlaubsziele für Städtereisen oder für einen Zwischenstopp macht. Aber haben Sie je etwas von all dem Grün gehört? 

Nun, Sie werden höchst erstaunt über die Anzahl der Hügel, Parks und sogar noch Wälder sein, die sich mitten im Stadtzentrum befinden. Haben Sie Lust auf ein Eis oder einen eiskalten Kaffee kurz vor oder nach einem Museumsbesuch? Ist Ihnen lieber nach einem Picknick zumute, als einem Mittagessen in einer Taverne? Möchten Sie, dass sich die Kinder austoben, oder suchen Sie nach einem schönen Platz, um ein Buch im Schatten zu lesen (vielleicht sogar auch noch mit Blick auf die Akropolis)? Oder, wie wäre es mit Joggen am Morgen oder mit Ihren Yogaübungen? Egal, wo Sie sich in Athen genau befinden, werden Sie sicher eine Grünfläche in der Nähe entdecken.

Jede bietet eine ordentliche Dosis frische Luft und ein wohltuendes Gegengewicht zu der Energie und zum Summen des Stadtzentrums. Und Sie werden bald entdecken, dass dies ein geliebter Teil des Alltags von vielen Bewohnern Athens ist.

Weiterlesen Read Less

DON'T MISS

Nationalgarten

Gäbe es ein einziges Glanzstück unter den Athener Grünflächen, dann wäre es ganz bestimmt das. Neben dem benachbarten Zappeion Park, umfasst der Nationalgarten eine Fläche von 16 Hektar genau in der Mitte der Stadt. Dieser wurde im frühen 19. Jahrhundert auf Wunsch von Königin Amalie (Ehefrau von Otto, dem ersten König Griechenlands) gebaut, und bietet Ruhe und Flucht direkt an dem Syntagma Platz und dem Parlament. Hier gibt es mehr als 500 Baum- und Pflanzenarten aus der ganzen Welt (darunter 25m hohe, von Amalia selbst gepflanzte Palmen, sowie großartige Kermesbeeren bzw. Phytolacca aus Südamerika), aber auch Teiche, und Skulpturen und Büsten von bekannten griechischen Persönlichkeiten, ein römisches Mosaik und eine originelle Sonnenuhr. Ferner gibt es auch einen Spielplatz und ein traditionelles Café, wo man für eine Kaffeepause oder ein Mittagessen mit Meze genießen kann. Beobachten Sie das beeindruckende Gebäude vom Zappeion, das für die Ersten Olympischen Spiele der Neuzeit (1896) errichtet wurde und heutzutage kulturelle und politische Veranstaltungen beherbergt. 

Lykabettus Hügel

Man kann den Lykabettus nicht übersehen. Er ist Athens höchster Punkt, und eine Fahrt zu dessen Spitze ist eine der empfehlenswertesten Erlebnisse, wegen des 360-Grad-Ausblicks. Am leichtesten erreicht man die Spitze des Hügels mit der Standseilbahn, aber, wenn Sie es in sich haben, sollten Sie unbedingt bis hin zum Gipfel (300m über dem Meeresspiegel) zu Fuß gehen. Es ist leichter, als Sie es sich vorstellen, da der gepflasterte Weg größtenteils allmählich ansteigt, und zwar durch einen im 19. Jahrhundert gepflanzten Kiefernwald, der Brücken, Bänke und sogar auch ein Freilufttheater umfasst. Der Blick von der blütenweißen Kirche von Agios Georgios aus, auf dem Gipfel, wird umso besonderer werden. Ein Cafe-Restaurant gibt es dort auch, um den Moment zu genießen.

Philopapposhügel  

Der Hügel gegenüber der Akropolis ist geschichtsträchtig. Nur ein paar Schritte von Dionysiou Areopagitou (der Fußgängerzone um die Akropolis herum) entfernt, führt ein Weg auf den Hügel der Nymphen und den der Pnyx hinauf (beide sind mit dem Philopapposhügel verbunden, der nach einem römischen Konsul benannt ist, dessen Grabmonument auf der Spitze zu finden ist; auf dem naheliegenden Hügel der Nymphen befindet sich auch ein aus dem 19. Jahrhundert stammendes Observatorium). Die Geschichte des Hügels ist faszinierend. Die Pnyx war der Volksversammlungsort der attischen Demokratie in der Antike, und wenn Sie in der Gegend spazieren gehen, entdecken Sie auch das Gefängnis von Sokrates sowie die byzantinische Kirche von Sankt Dimitrios Loumbardiaris. Der Hügel ist außerdem eine Oase für seltene Schildkröten und Vögel, mit Kiefern und anderen Arten von Mittelmeer-Flora. Und dazu noch gibt es den Blick von der Spitze aus: die Akropolis und die Metropole Athen, die ausgebreitet zu Ihren Füßen liegt. 

Pedion tou Areos 

Das Marsfeld (so lässt sich der Name übersetzen) wurde in den 1930er Jahren zur Ehre der Helden der Griechischen Revolution von 1821 errichtet und ist eine für viele Athener beliebte Grünfläche nördlich und direkt in der Nähe des Stadtzentrums. Mit einer Fläche von etwa 23 Hektar, bildet der Park eine idealen Ort zum Spazierengehen oder Joggen zwischen Platanen und Olivenbäumen, aber auch Mittelmeer-Büschen und anderen Pflanzen. Es gibt Bänke im Schatten, einen Spielplatz, ein Café, zwei kleine Kirchen und ein Freilufttheater. Besondere Stimmung erzeugt jedoch die Sammlung von Büsten der Revolutionshelden und -heldinnen. Eine Statue der Athena Promachos, der „in vorderster Linie Kämpfenden“, wurde dazu noch in den 1950er Jahren errichtet, zur Erinnerung der Soldaten aus Großbritannien, Australien und Neuseeland, die in Griechenland gestorben sind.

Eleftherias Park 

Der Eleftherias Park, kleiner als andere Parks Athens, befindet sich direkt an der Athener Konzerthalle (Megaron) und ist somit ideal, um einige Zeit vor oder nach einer Aufführung dort zu verbringen, oder einfach zu einem Spaziergang oder Picknick, wenn Sie in der Gegend sind. Er bildet auch das perfekte Gegengewicht zur nebenan liegenden verkehrsreichen Vasilissis-Sofias-Allee. Mitten in den Bäumen werden Sie Cafés und ein Restaurant finden, während die Hauptattraktion eine Statue von Eleftherios Venizelos ist, einem Premierminister aus dem frühen 20. Jahrhundert und einem der berühmtesten Staatsmännern Griechenlands.

Alsos Ilision

Das ziemlich unbekannte Alsos Ilision (Hain von Ilisia) ist 10 Gehminuten von der Evangelismos Metrostation entfernt und bedeckt eine beeindruckende Fläche von 15 Hektar. Einen Eingang finden Sie in der Iona Dragoumi Street, gleich an der Agios Charalambos Kirche von Ilisia, von wo aus Sie Ihren Spaziergang – durch Kiefern und Zypressen und an einem Spielplatz vorbei – starten können. Die Anlage ist auch in der Nähe vom Rizari Park, einer neuen Ergänzung zu den Grünflächen Athens, die zwischen zwei von den verkehrsreichsten Hauptverkehrsadern, Vasileos-Konstantinou- und Vasilissis-Sofias-Allee, versteckt liegt. 

Weiterlesen Read Less
  • Wenn Sie Athen im Mai besuchen, dann genießen Sie das Grün am besten, während die Parks im Sommer reichlich Schatten und Abkühlung anbieten.
  • Um Ihr Athen-Erlebnis zu steigern, besuchen Sie die Stadt zwischen Oktober und April: So vermeiden Sie die Menschenmengen des Sommers und genießen Sie am besten, genau wie die Einheimischen, die Gesellschaft der Athener in ihrem Alltag.  

Athens Parks und Hügel können Sie das ganze Jahr über genießen, da jede Jahreszeit eine andere Farbe und Stimmung erzeugt.

  • Herbst
  • Frühling
  • Sοmmer
  • Winter

Vom Flughafen:

Zum Nationalgarten

  • Mit der Metro: Blaue Linie bis zur Syntagma-Station und dann 450m zu Fuß (5 Min.)
  • Mit dem Auto oder dem Taxi: 32.6km (30 Min.)

Zum Lykabettus

  • Mit der Metro: Blaue Linie bis zur Evangelismos-Station und dann 1.2km zu Fuß (35 Min.) bis zur Spitze hinauf oder 650m zu Fuß (11 Min.) bis zur Standseilbahn-Station (am oberen Ende der Ploutarchou-Straße)
  • Mit dem Auto oder dem Taxi: 33.1km (32 Min.) bis zur Spitze hinauf

Zum Philopapposhügel  

  • Mit der Metro: Blaue Linie bis zur Syntagma-Station und dann Rote Linie bis zur Akropolis-Station, und schließlich 800m zu Fuß (11 Min.)
  • Mit dem Auto oder dem Taxi: 35.2km (40 Min.)

Zum Pedion tou Areos 

  • Mit der Metro: Blaue Linie bis zur Syntagma-Station und dann Rote Linie bis zur Panepistimio-Station und schließlich 1.7km zu Fuß (22 Min.)
  • Mit dem Auto oder dem Taxi: 33km (30 Min.)

Zum Eleftherias Park 

  • Mit der Metro: Blaue Linie bis zur Megaro Mousikis-Station 
  • Mit dem Auto oder dem Taxi: 31km (25 Min.)

Zum Alsos Ilision 

  • Mit der Metro: Blaue Linie bis zur Evangelismos-Station und dann 900m zu Fuß (10 Min.)
  • Mit dem Auto oder dem Taxi: 30.5km (30 Min.)


Vom Piräus-Hafen:

Zum Nationalgarten

  • Mit der Metro: Grüne Linie bis zur Monastiraki-Station und Blaue Linie bis zur Syntagma-Station und schließlich 450m zu Fuß (5 Min.) oder Evangelismos-Station und dann 1km zu Fuß (16 Min.)
  • Mit dem Auto oder dem Taxi: 13km (20 Min.)

Zum Lykabettus Hügel

  • Mit der Metro: Grüne Linie bis zur Monastiraki-Station und Blaue Linie bis zur Evangelismos-Station und schließlich 1.2km zu Fuß (35 Min.) bis zur Spitze hinauf oder 650m zu Fuß (11 Min.) bis zur Standseilbahn-Station.
  • Mit dem Auto oder dem Taxi: 16km (30 Min.) bis zur Spitze hinauf.

Zum Philopapposhügel  

  • Mit der Metro: Grüne Linie bis zur Monastiraki-Station und dann 850m zu Fuß (12 Min.)
  • Mit dem Auto oder dem Taxi: 11.5km (20 Min.)

Zum Pedion tou Areos 

  • Mit der Metro: Grüne Linie bis zur Omonia-Station und dann 1.4km zu Fuß (20 Min.)
  • Mit dem Auto oder dem Taxi: 17km (30 Min.)

Zum Eleftherias Park 

  • Mit der Metro: Grüne Linie bis zur Monastiraki-Station und Blaue Linie bis zur Megaron Mousikis-Station.
  • Mit dem Auto oder dem Taxi: 16.3km (35 Min.)

Alsos Ilision 

  • Mit der Metro: Grüne Linie bis zur Monastiraki-Station und Blaue Linie bis zur Evangelismos-Station und schließlich 900m zu Fuß (10 Min.).
  • Mit dem Auto oder dem Taxi: 15km (30 Min.)
  • In den Athener Parks können Sie so viel Zeit verbringen, wie Sie möchten, von einer halbstündigen Pause zwischen Aktivitäten bis hin zum Picknick, Joggen oder gemütlichen Bummeln. 
  • Viele Stadtrundgänge, die 2-5 Stunden dauern, bieten einen Besuch oder ein Picknick in einem der Parks.
  • Abgesehen vom Eleftherias Park, der nie geschlossen wird, sind die Athener Parks vom Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang geöffnet. (Dies kann sich in den Sommermonaten verlängern.)
  • Es gibt Unternehmen, die ein Picknick im Park liefern. Diese können Sie auch online finden.

VERANTWORTUNGSVOLL REISEN

Versuchen wir, den Zauber der Athener Grünflächen für alle dortigen Tiere und Pflanzen sowie für die künftigen Generationen von Besuchern zu bewahren.

Halten Sie die Umwelt sauber, indem Sie die vorgesehenen Abfalleimer verwenden, oder nehmen Sie Ihren Müll gegebenenfalls mit, bis Sie einen finden.
Benutzen Sie eine wiederauffüllbare Wasserflasche, um Ihren Kunststoffverbrauch zu minimieren.
Respektieren Sie Monumente und Kulturschätze.
Respektieren Sie Flora und Fauna und pflücken Sie keine Pflanzen oder Blumen.
Respektieren Sie die anderen Besucher und die Einheimischen.
Das Feuermachen im Park ist verboten.
YOU NEED TO KNOW ·
It’s worth timing your visit to coincide with the sunset

Ein Besuch zum zauberhaften Tempel des Poseidon in Sounion

View of Acropolis and Odeon of Herodes Atticus

Der kulturelle Reichtum Athens in einem Streifzug

The Museum of Cycladic Art presents us with artwork so elegant that it still influences fashion trends today

Eine Tour durch das Museum für Kykladische Kunst in Athen

Goulandris Museum of Modern Art in Athens is a gem of a museum and a dream that was more than 30 years in the making

Eine Tour durch das Goulandris-Museum für Zeitgenössische Kunst in Athen

Sunset in Poros island

Eine Tageskreuzfahrt zu den Inseln nahe Athen

You can appreciate the museum’s stature even before you enter, with its imposing 19th-century neoclassical facade

Eine Zeitreise im Archäologischen Nationalmuseum Athen

Heading northeast, you reach Ermoupouli’s magnificent main church, known locally as Agios Nikolaos of the Rich

Ein Spaziergang durch das bunte Ermoupoli auf Syros

Idyllic landscape of Kalamata's Marina at sunset

Ein Spaziergang durch die aufstrebende Stadt von Kalamata

There’s a 13km cycle lane stretching right along the waterfront

Eine maßgeschneiderte Fahrradtour durch die Stadt Kos

Night view of Kavala's Acropolis, Old Town and Kamares

Erkundung der reichen Geschichte und Traditionen von Kavala

A walking tour through the Hora of Mykonos

Ein Spaziergang durch die Chora von Mykonos

The crown jewels of the main town are the Byzantine Kastro and even older monastery

Ein Spaziergang durch den Hauptort von Skyros