Discover the wonder of the acropolis museum
EXPERIENCE

Entdecken Sie das Wunder des Akropolismuseums

Eine der größten Kulturreisen der Welt wird in einem Museum wunderschön erzählt, so dass es verdient ist, ganz oben auf der Wunsch liste jedes Athen -Besuchers zu stehen
Dauer
2-3 Stunden
Nach Jahreszeit
Das ganze Jahr über

OVERVIEW

Wenn ein Grieche oder eine Griechin aus der Antike  plötzlich das moderne Athen  besuchen würde, dann wüsste man sofort, wo man sie  finden würde. Nicht nur , dass sie sich im Akropolismuseum ganz wie zu Hause fühlen würden, auch die  vier Stockwerke zu erkunden, wäre  für sie  – genau  wie für uns – eines der privilegiertesten kulturellen Erlebnisse der Welt.

Königtum, Aristokratie, Tyrannei und, letztendlich, Demokratie – es ist alles da, in einer wunderschön angelegten Ausstellungsfläche von über 14.000 qm, wird  die Akropolis in einem Museum lebendig, das über einem seit 4000 v. Chr. bewohnten Viertel gebaut ist.  Sie werden wunderschöne Kunst sowie Steinmetzarbeiten , erstaunliche Architektur und aufschlussreiche Artefakte entdecken, die während der Ausgrabungen der Akropolis und ihres  Museums ans Licht getreten sind.  

Egal, ob sie das Museum alleine erkunden,oder an einer Führung  mit einem Archäologen teilnehmen (was empfohlen wird), , Sie werden sicher belohnt. Mit jedem Stockwerk wird Ihr Respekt vor diesem Symboldenkmal von Athen steigen. 

Weiterlesen Read Less

DON'T MISS

Die Details der Ausstellungen sind  erstaunlich. Wie möchten Ihnen  lediglich mit einigen Hinweisen Lust darauf machen, wie Sie Ihren Besuch optimal nutzen können. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um die Miniatur-Repliken von der Akropolis nach jeder  großen Invasion von Athen – persische, römische, osmanische und venezianische –  im Foyer zu bewundern und alles, was Sie gleich sehen werden, in einen Kontext zu setzen.

  • UNTERGESCHOSS & ERDGESCHOSS

Ein antikes Athener Viertel 

Vor Ihrem Eintritt in den Hauptausstellungsraumsehen  Sie unten, die Ausstellung eines antiken Athener Viertels, welches während des Baus des Museums  freigelegt wurde. Die Überreste sind durch Glasböden sichtbar und können ebenfalls besucht werden. . Die komplexe Anordnung von Straßen, Residenzen, Bädern, Werkstätten und Gräbern verleiht einen Einblick in den Alltag sogar von dem 4. Jahrtausend v. Chr. bis zum 12. Jahrhundert n. Chr.

Die Galerie der Akropolishänge

Die Galerie der Akropolishänge – geneigt dargestellt, um die Erfahrung des Aufstiegs  auf den Heiligen Felsen zu demonstrieren – beherbergen Artefakte, die während der Museumserrichtung gefunden wurden. Objekte, wie  Parfümflaschen und Symposionvasen, Kosmetik- und Schmuckbehälter, Spinnwirtel und Kunstwerke,  die Leben und Tod abbilden , zeigen ein Bild des Alltags auf den Akropolishängen, wo gewöhnliche Menschen lebten und weitere Heiligtümer gefunden wurden.

ERSTER STOCK

Die Galerie der Archaischen Akropolis

Wenn Sie sich danach im ersten Stock befinden, stehen Sie vor den Statuen der Archaischen Periode (7. Jahrhundert v. Chr. bis Ende der Persischen Kriege 479 v. Chr.) – schon beeindruckend genug, aber umso mehr, wenn man erfährt, dass sie einst mit Naturfarben gefärbt waren. Hier  finden Sie  auch Überreste von Bauten, wie den Hekatompedon (ein Gebäude, das wahrscheinlich an der Stelle des ersten Parthenon stand) und den Giebel der Gigantomachie (ein Kampf zwischen Göttern und Giganten), die den Alten Tempel schmückten

Die Propyläen, der Tempel der Athena Nike und das Erechtheion

Mitten unter den Highlights aus dem Goldenen Zeitalter des Perikles. Nehmen Sie sich Zeit, um sie einen nach dem anderen zu erkunden – darunter auch die edlen Karyatiden, diese würdevollen Frauenfiguren, die den Erechtheion-Vorbau stützen (einen Tempel an der Nordseite der Akropolis). Beachten  Sie den leeren Kreis an der Stelle der fehlenden Karyatide, die von Lord Elgin (zusammen mit fast der Hälfte des 150m langen Marmorfries des Parthenon) weggenommen wurde und an das Britische Museum im frühen 19. Jahrhundert verkauft wurde. Weiterhin gibt es eine wunderbar detaillierte, verkleinerte Replik des Tempels der Athena Nike.

Die Galerie vom 5. Jahrhundert v. Chr. bis zum 5. Jahrhundert n. Chr.  

Eine Ausstellung der vielen Statuen und Votiven (den Göttern dargebrachten Gaben), die rund um die Akropolis gefunden wurden – Mit Darstellungen von Göttern, Heroen, mythologischen Themen und Porträts berühmter Männer, aus der Klassischen, Hellenistischen und Römischen Zeit

  • OBERGESCHOSS

Die Parthenon-Galerie

Das dem Parthenon – und dessen Metopen, Friesen und Giebeln – gewidmete Obergeschoss ist mit Recht der Raum, in dem  die Besucher die meiste Zeit verbringen. Sie können um den Fries (mit den Marmor-Originalen, die um Repliken der weggenommenen oder zerstörten ergänzt sind) herumlaufen und die Komplexität des Kunstwerks bewundern. Und, wenn Sie damit fertig sind, werden Sie den Parthenon selbst, der durch die Nordfenster zu sehen ist, in einem ganz neuen Licht betrachten.

Weiterlesen Read Less
  • Vom Flughafen

    Mit der Metro: Blaue Linie bis zur Syntagma-Station und dann Rote Linie (eine Station weiter) bis zur Akropolis-Station.
    Mit dem Auto oder dem Taxi: 35km, 40 Min. (etwa €38 tagsüber)

  • Vom Piräus-Hafen

    Mit der Metro: Grüne Linie bis zur Monastiraki-Station, dann 750m zu Fuß, durch die archäologische Stätte der Antiken Agora oder Plaka bis zur Akropolis.
    Mit dem Auto oder dem Taxi: 15km, 30 Min. (etwa €25 tagsüber)

Weitere Einzelheiten und Anreiseoptionen  

Das Museum ist das ganze Jahr über geöffnet, mit kürzeren Öffnungszeiten in den Wintermonaten.

  • Es ist an einigen Nationalfeiertagen geschlossen
  • Es lohnt sich, das Museum früh (vor 10 Uhr) oder nach 16 Uhr zu besuchen, um lange Warteschlangen zu vermeiden (achten Sie nur auf die früheren Schließzeiten unter der Woche im Winter). 
  • Wenn Sie an einem Freitag  in Athen  sind, profitieren Sie von der Schließzeit um 22 Uhr. Sie könnten Ihren Besuch sogar mit einem Abendessen kombinieren, da das Restaurant bis Mitternacht geöffnet ist. Häufig gibt es eine dreiköpfige Band, um die Aussicht auf die beleuchtete Akropolis zu begleiten. 

Öffnungszeiten

  • Herbst
  • Frühling
  • Sοmmer
  • Winter

Eintrittskarten kosten €5-10 (ohne Museumsführer), je nach Saison. 

Bestimmte vorbezahlte Eintrittskarten werden Ihnen ermöglichen, lange Warteschlangen zu Stoßzeiten zu vermeiden.

Buchen Sie Ihre Eintrittskarten

 

Sie könnten ein paar Stunden oder den halben Tag im Museum verbringen. Es kommt drauf an,  wie viel Zeit Ihnen zur Verfügung steht und auf wie viele Details Sie eingehen möchten.
Die meisten Führungen dauern 2-3 Stunden

 

VERANTWORTUNGSBEWUSST REISEN

Bitte helfen Sie uns, den Zauber unseres Erbes für künftige Generationen zu bewahren, indem Sie alle Grundregeln für den Besuch archäologischer Stätten befolgen.

Berühren Sie bitte keine Überreste oder Monumente. Die natürlichen Öle der Finger können äußerst schädlich für die Artefakte sein.
Verwenden Sie die dafür vorgesehenen Abfalleimer, oder nehmen Sie gegebenefalls Ihren Müll mit, bis Sie einen Abfalleimer finden.
Amateurfotografien und – filme sind in allen Bereichen gestattet, mit Ausnahme der Archäologischen Akropolis-Galerie. Wenn ein Schild mit der Aufschrift "Kein Blitzlicht" vorhanden ist, beachten Sie es bitte. Es ist zum Schutz der Denkmäler.
Benutzen Sie eine wiederauffüllbare Wasserflasche, um Ihren Kunststoffverbrauch zu minimieren.
In Kulturstätten sind Haustiere (außer Blindenhunde) nicht erlaubt.
YOU NEED TO KNOW ·
The crown jewels of the main town are the Byzantine Kastro and even older monastery

Ein Spaziergang durch den Hauptort von Skyros

Kamares village, the main port of Sifnos island

Village Hopping durch die kykladischen Dörfer von Sifnos

In the Medieval villages of Chios, you'll find beauty in the details

Village Hopping durch das mittelalterliche Chios

Nafplion town as seen from Palamidi Castle

Erklimmen Sie die Höhen der Palamidi-Burg in Nafplion

Agios Stefanos, one of the most photogenic beaches on Kos

Sonne, Meer und ein Spritzer Kultur am Agios Stefanos Strand auf Kos

Get a whole new perspective on Halkidiki by travelling to the birthplace of one of the Fathers of Western Philosophy

Folgen Sie den Spuren von Aristoteles

As the capital of Greece, Athens offers an equally wide range of fine dining options

Eine kulinarische Rundfahrt durch Athen

Strolling around the picturesque alleyways of Plaka

Spüren Sie die Energie von Athen rund um die Akropolis