There are numerous hiking trails (with names such as The Three Capitals, From the Sea to the Sky and Hidden Valley
EXPERIENCE

Entdecken Sie die Wanderwege von Tinos

Tinostrails
Kreuz und quer durch die Insel: Das weitreichende Netzwerk der Wanderwege von Tinos ist die ideale Option, eine Authentizität ausstrahlende Landschaft zu erkunden.
Thrace region-id="pin-13";Macedonia Macedonia Epirus Thessaly Sporades Ionian Islands Western Greece Central Greece Attica Peloponnese Crete Cyclades North Aegean Islands Dodecanese Dodecanese Karpathos Astypalea Tilos Sitia Faistos - Matala Patmos Kastelorizo Kasos Kos Leros Halki Rhodes Symi Sfakia - Loutro Rethymno Elounda - Agios Nikolaos Agia Galini Plakias Hersonissos - Malia Ierapetra Heraklion Chania Nisyros Ikaria Lipsi Tzia - Kea Thasos Samos Lesvos Samothrace Limnos Chios Kalymnos Paros Naxos Zante - Zakynthos Lefkada Corfu Santorini Milos Kythnos Kimolos Serifos Syros Sifnos Koufonisia Ios Kefalonia Mykonos Paxi Ithaca Arta Ioannina Tinos Parga - Sivota Metsovo Anafi Sikinos Folegandros Donousa - Iraklia - Schinoussa Antiparos Zagori Mountainous Arkadia Porto Heli - Ermioni Preveza Amorgos Andros Delos Messolongi Ancient Olympia Aegina Kythira Archea Epidavros Patra Nafplio Kardamyli Kalamata Ilia Corinth Western Messinia Kalavryta Elafonissos Nafpaktos Spetses Poros Hydra Alexandroupolis Pylos Mycenae Monemvasia Loutraki Piraeus Athens Arahova Xanthi Galaxidi Mystra - Sparta Mani Edipsos Delphi Chalkida Karystos Evia Skyros Vergina Alonissos Volos Karditsa Skopelos Skiathos Kastoria Thessaloniki Prespes Agios Athanasios Edessa Serres Veria Larissa - Tempi Elati - Pertouli Trikala Pelion Meteora Drama Ammouliani Mount Athos - Ouranopolis Nymfeo Mount Olympos Katerini Halkidiki Grevena Lake Kerkini Naoussa Kozani Kilkis Kavala Pella Lake Plastira
Dauer
3 - 4 stunden
Nach Jahreszeit
Das ganze Jahr über

OVERVIEW

Man wird sofort von der wunderschönen Insel von Tinos bezaubert, von ihren zahlreichen kulturellen und historischen Highlights, weshalb man sie am allerbesten wandernd entdecken kann. 

Und was für ein Glück für uns, dass es auf Tinos ein einfach unglaubliches Netzwerk von Wanderwegen gibt, die ursprünglich von den Bewohnern benutzt wurden, um die sonst miteinander nicht verbundenen Siedlungen auf der Insel in Verbindung zu bringen. 

Von den insgesamt 300 km langen Wanderwegen von Tinos sind bisher rund 150 km markiert worden. Bei manchen handelt es sich um Rundwege, und andere folgen der Küstenlinie und führen Sie an Dämmen, archäologischen Stätten, Klöstern, Museen für Volkskunde, einem venezianischen Schloss, Dutzenden von Taubenhäusern und sogar an einzigartigen kugelförmigen Felsen vorbei, deren Herkunft immer noch ein Rätsel bleibt.                                Eigentlich könnten Sie eine ganze Woche auf Tinos verbringen und jeden Tag eine andere Wanderroute auswählen.

Weiterlesen Read Less

DON'T MISS

Es gibt zahlreiche Wanderwege (mit Namen wie “Die Drei Hauptorte”, “Vom Meer bis zum Himmel” und „Verstecktes Tal“). Hier konzentrieren wir uns auf den Wanderweg “Hochland” (M1), der Sie über einen 8.3 km langen Rundweg durch das Livaderi Plateau ins Herz der Insel führt. 

Die Dörfer

Beim Wandern durch das Livaderi Plateau werden Sie Dörfern begegnen, die die Authentizität von Tinos völlig erfassen: Koumaros, Falatados, Myrsini, Steni, Kechros, Tzados und Karia – es ist ein purer Genuss, sie alle zu entdecken. Sie werden die typisch kykladische Architektur der kleinen weißen Häuser und der engen Gassen erkennen, aber die Stimmung in den Dörfern ist ebenso unverwechselbar Tinos, mit unzähligen Kirchen und Taubenhäusern. Hier haben wir damit gerechnet, Koumaros als Ausgangs- und Endpunkt zu haben, aber Sie können auch von anderen Dörfern aufbrechen. Und, wenn Sie eine kürzere Strecke bevorzugen, dann können Sie einem Abkürzungsweg (M1A) folgen, der südlich von Falatados Richtung Tzados führt, indem dadurch zwei Dörfer ausgelassen werden.

Die Felsblöcke von Volakas

Zwischen Koumaros und Falatados werden Sie an einem einzigartigen geologischen Wunder vorbeigehen, das kennzeichnend für Tinos ist: Glatte, große Granit-Blöcke, auch als Geologische Formationen von Volakas (oder Volax) bekannt. Zu ihrer Formation sind von Zeit zu Zeit unterschiedliche Erklärungen gegeben worden, die unter anderem einen Vulkanausbruch beinhalten, doch schlechthin die beste ist diejenige, nach der die Blöcke nichts anderes als Trümmer eines antiken Kanonenkugel-Kampfs der Titanen sind. Sie können weitere solche eigenartige Formationen auf den anspruchsvolleren Wanderwegen M2 und M2A sehen, die Sie auch zum malerischen, für seine Korbflechterei-Tradition  berühmtes Dorf von Volakas führen. 

Exomvourgo Burg 

Kurz bevor Sie Koumaros erreichen, werden Sie an der Exomvourgo Burg vorbeikommen, ganz weit oben auf einem 640 m hohen kegelförmigen Hügel. Sie ist einen Besuch wert, wenn Sie sich fit fühlen. (Folgen Sie kurz den M4 und T1 Wanderwegen, um dort anzukommen.) Von der aus dem 11. Jahrhundert stammenden Burg sind jetzt größtenteils nur noch Ruinen zu sehen, aber einst war sie für über vier Jahrhunderte eine der großartigsten Festungen der Gegend. Der Meeresblick von der Spitze aus macht den Aufstieg mehr als lohnenswert.  

Weiterlesen Read Less

Von Hora (Hauptort)

  • Mit dem Auto: 10km (16 Min.)
  • Mit dem Bus: Busse fahren durch einige Dörfer (Falatados, Steni, Myrsini), aber prüfen Sie den Fahrplan, um sicher zu sein, dass er Ihrer Wanderroute zeitlich entspricht. 

Mehr infos

  • Zu Fuß: Der T1 Wanderweg (der mit M1 und M4 verbunden ist) beginnt in Hora.

 Mehr infos

  • Sie können die Wanderwege von Tinos das ganze Jahr über genießen, aber jede Jahreszeit hat ihren eigenen Zauber. Im Frühling (mit Wildblumen und fließenden Gewässern) ist es besonders schön, und ebenso auch im Herbst.
  • Brechen Sie lieber früh am Morgen oder am Nachmittag auf, um die Mittagshitze zu meiden und Ihre Wanderung vielleicht so zu planen, dass Sie am Ende auch den Sonnenuntergang genießen. 

Es lohnt sich, Tinos im April-Juni zu besuchen (Ostern auf der Insel ist ein ganz besonderes Erlebnis), aber auch im September-Oktober, um die Hochsaison zu meiden. 

  • Herbst
  • Frühling
  • Sοmmer
  • Winter

Der M1 Wanderweg

  • Ausgangs- und Endpunkt: Koumaros-Karia (Rundweg)
  • Strecke: 8.3km
  • Schwierigkeit: 1/5
  • Dauer: 3-4 St., je nach Geschwindigkeit und Zwischenstopps  

Was mitnehmen:

 

VERANTWORTUNGSVOLL REISEN

Versuchen wir, den Zauber der griechischen Naturwunder für die künftigen Generationen zu bewahren.

Vergessen Sie nicht, Ihren Müll bei sich zu behalten, bis Sie einen Abfalleimer finden.
Benutzen Sie eine wiederauffüllbare Wasserflasche, um Ihren Kunststoffverbrauch zu minimieren.
Nutzen Sie bitte zu Ihrer eigenen Sicherheit die gekennzeichneten Wege, um außerdem die Flora und Fauna nicht zu stören.
Auch wenn Sie dazu versucht sind, füttern Sie bitte keine Tiere.
Respektieren Sie die lokale Umwelt, indem Sie keine Pflanzen oder Blumen pflücken.
Respektieren Sie die anderen Wanderer.
Respektieren Sie Kultur- oder archäologische Stätten, denen Sie unterwegs begegnen.
Überprüfen Sie immer das Wetter und vermeiden Sie alles, was Ihre Fähigkeiten oder Ihre körperliche Verfassung übersteigt .
YOU NEED TO KNOW ·
The most popular uphill trail of Pelion mountain is the trail of Centaurs

Entdecken Sie die Wanderwege von Pilion

Containing 450 species of plant and animal life, the Samaria Gorge is a UNESCO-protected Biosphere Reserve

Wandern in der spektakulären Samaria-Schlucht in Chania

With clifftop views to the sea, the hiking paths of Folegandros are the ideal way to discover a deeply authentic island in the Cyclades-Folegandros

Entdecken Sie die Wanderwege von Folegandros

You pass along a deep gorge full of nature, admiring extraordinary-coloured water and plane trees

Rafting im Schatten der außergewöhnlichen Meteora

Sea kayaking offers a unique water-level appreciation of Zakynthos’ extraordinary Blue Caves

Kajak fahren zu den magischen Blauen Höhlen von Zakynthos