Agora represents the daily life on Delos
EXPERIENCE

Erkunden Sie die Geburtsstätte des Apollon auf Delos

Der unerwartetste Ausflug während eines Mykonos-Aufenthalts, führt Sie zu einer winzigen benachbarten Insel, auf der Sie zwischen den Heiligtümern und Statuen einer riesigen griechisch-römischen Siedlung spazieren können.
Dauer
2 - 4 Stunden
Nach Jahreszeit
Das ganze Jahr über

OVERVIEW

Man könnte ein halbes Leben damit verbringen, das UNESCO-Welterbe von Delos zu erkunden, und immer noch nach mehrdürsten. Die Geburtsstätte des Gottes Apollon und seiner Zwillingsschwester Artemis ist nicht nur eine der wichtigsten griechisch-römischen Siedlungen, sondern auch eine der umfangreichsten. Sie ist ein außerordentlicher Einblick in Machtkämpfe, Religion, Kunst, Handel und Alltagsleben in der Antike. Die Insel selbst ist ein Freilichtmuseum.

Zwischen den Überresten spazieren zu gehen bedeutet, sich einen Weg durch die Geschichte aus mykenischer Zeit im 3. Jahrtausend v. Chr. zu bahnen. Allerdings war der Höhepunkt von Delos vom 6. bis zum 1. Jahrhundert v. Chr., inmitten eines ständigen Wechselspiels zwischen athenischer und römischer Herrschaft – unterbrochen durch den Einfluss mächtiger kykladischer Nachbarn wie Naxos und Paros.  

Eine Geschichte, die jetzt durch eine verwirrende Anzahl von Heiligtümern und Statuen, sowie öffentlichen und privaten Gebäuden und den einst darin enthaltenen Artefakten erzählt wird. Um alles in einen Kontext zu setzen, gibt es auf Delos einen Hügel namens Kynthos. Steigen Sie  hinauf und sehen Sie sich um.  Ausgezeichnet!

Weiterlesen Read Less

DON'T MISS

Der Tempel der Delier 

Apollon hätte keine Bedenken gegen die Delier  haben können. Drei Tempel waren ihm gewidmet, der größte darunter ist der Tempel der Delier, oder der GroßeTempel. Er wurde zwischen 476-314 v. Chr. errichtet und ist ein Beispiel dorischer Architektur, mit Säulen an allen vier Seiten. Heute sind nur noch Reste vom kolossalen Kouros von Apollon erhalten, der einst daneben stand. Es gibt aber auch andere gut erhaltene Verehrungsorte, unter anderem den Tempel der Hera und den Tempel der Isis (im Heiligtum der Fremden Götter, am Fuß des Berges Kynthos).

Die Löwenterrasse

Wohl das bekannteste Bild von Delos. Heute sind nur sieben der rund ein Dutzend Marmorlöwen erhalten (einige fast vollständig, andere nur teilweise), aber die Pracht der Allee, die als Tribut an die Naxier diente ist offensichtlich. Die Löwen sind Repliken, aber die Originale befinden sich  im Museum der Insel.

 

Antikes Theater

Was am meisten beeindruckt, ist das Gefühl des hiesigen Alltags. Das Antike Theater ist nicht nur ein gut erhaltenes Amphitheater von 5.500 Plätzen. Seine Lage, mit wunderschönem Blick aufs Meer, gehörte mit zum Erlebnis.  

Der Alltag auf Delos

Der Minoa-Brunnen war der Ort, an dem sich  die Einheimischen mit Wasser versorgten, und es gibt nicht nur einen, sondern zwei Marktplätze (oder Agoras) und ein Gymnasion . Von den vielen Residenzen ist das Dionysos-Haus am eindrucksvollsten, bekannt vor allem für seinen Mosaikboden mit der Abbildung von Dionysos, der auf einem Tiger reitet.

Das Archäologische Museum

Es gibt noch weitere Mosaiken, sowie Wandmalereien, Möbel, Gefäße und andere Artefakte, im Archäologischen Museum.

 

Weiterlesen Read Less
  • Mit dem Boot vom Hafen von Mykonos, täglich von 9:00-10:00, und von Delos bis 19:30 wieder zurückfährt.
    Mehr Informationen 
  • Bootsverbindungen gibt es außerdem noch von Naxos, Paros & Tinos, zu verschiedenen Zeiten im Jahr. Alle Überfahrten sind wetterabhängig.
  • Die archäologische Stätte von Delos ist das ganze Jahr über geöffnet (außer an Nationalfeiertagen).
  • Ist Ihr Besuch im Juli oder im August, meiden Sie die heißesten Tageszeiten. 
  • Es gelten saisonabhängige Öffnungszeiten (Sommer: Montag bis Sonntag, 8:00-20:00 Uhr; Winter: 8:30-15:00 Uhr)

In den Hochsommermonaten kann hier viel los sein, es lohnt sich daher, die Stätte lieber im Frühling und im Herbst, sowie auch im Juni und September zu besuchen. 

  • Herbst
  • Frühling
  • Sοmmer
  • Winter
  • Die Eintrittskarten  kosten €12 (ermäßigt €6) für die Stätte und das Museum.  
  • Hin- und Rückfahrt kostet €20 pro Person (ermäßigt €10). 

Mehr Informationen

  • Sie brauchen 2-4 Stunden, um die archäologische Stätte und das Museum zu erkunden, aber es lohnt sich durchaus, sich Zeit zu nehmen.
  • Die Überfahrt vom Mykonos von Hafen nach Delos dauert 30-45 Minuten. 
  • Auf Delos gibt es keine Unterkunft und nirgendwo etwas zu essen oder zu trinken, bringen Sie also Snacks und Wasser mit.  
  • Es gibt kaum Schatten, vergessen Sie deshalb nicht Ihren Hut, Sonnenbrille, Sonnencreme und Wasserflasche.
  • Das Gelände kann uneben sein, tragen Sie also lieber bequeme, rutschfeste Schuhe. 

VERANTWORTUNGSVOLL REISEN

Bitte helfen Sie uns, den Zauber unseres Erbes für die künftigen Generationen zu bewahren, indem Sie alle Grundregeln für den Besuch von archäologischen Stätten befolgen.

Berühren Sie bitte keine Überreste oder Monumente. Die natürlichen Öle der Finger können äußerst schädlich für die Artefakte sein.
Bleiben Sie auf den markierten Wegen und respektieren Sie die anderen Besucher.
Verwenden Sie die dafür vorgesehenen Abfalleimer, oder nehmen Sie gegebenfalls Ihren Müll mit, bis Sie einen Abfalleimer finden.
Wenn ein Schild mit der Aufschrift "Kein Blitzlicht" vorhanden ist, beachten Sie es bitte. Es ist zum Schutz der Denkmäler.
Benutzen Sie eine wiederauffüllbare Wasserflasche, um Ihre Kunststoffverbrauch zu minimieren.
In Kulturstätten sind Haustiere (außer Blindenhunde) nicht erlaubt.
Rauchen ist verboten.
YOU NEED TO KNOW ·
Paragka beach, Mykonos

Holen Sie sich das Beste aus dem legendären Strandleben von Mykonos heraus

Spring on the island of Mykonos and amazing view to the Aegean

Entdecken Sie die Wurzeln von Mykonos auf einer Agrotourismus-Tour

A walking tour through the Hora of Mykonos

Ein Spaziergang durch die Chora von Mykonos

Palaios Panteleiomonas is a centuries-old village whose inhabitants had chosen to relocate to the coast before returning to breathe new life into the village

Sagenhaftes Village-Hopping an den Hängen des Berges Olymp

Ηopping between villages is the perfect follow-up to enjoying the lively atmosphere of the towns and beautiful beaches of Paros

Entdecken Sie einen Zufluchtsort in den Dörfern von Paros

View of Acropolis and Odeon of Herodes Atticus

Der kulturelle Reichtum Athens in einem Streifzug

The Museum of Cycladic Art presents us with artwork so elegant that it still influences fashion trends today

Eine Tour durch das Museum für Kykladische Kunst in Athen

Goulandris Museum of Modern Art in Athens is a gem of a museum and a dream that was more than 30 years in the making

Eine Tour durch das Goulandris-Museum für Zeitgenössische Kunst in Athen