Ägina

Eine insel für alle jahreszeiten im saronischem golf
Aegina is a small and charming island in the Saronic Gulf
Scroll
Heute
11°
WED
12°
THU
12°
FRI
15°
SAT
16°
Thrace region-id="pin-13";Macedonia Macedonia Epirus Thessaly Sporades Ionian Islands Western Greece Central Greece Attica Peloponnese Crete Cyclades North Aegean Islands Dodecanese Dodecanese Karpathos Astypalea Tilos Sitia Faistos - Matala Patmos Kastelorizo Kasos Kos Leros Halki Rhodes Symi Sfakia - Loutro Rethymno Elounda - Agios Nikolaos Agia Galini Plakias Hersonissos - Malia Ierapetra Heraklion Chania Nisyros Ikaria Lipsi Tzia - Kea Thasos Samos Lesvos Samothrace Limnos Chios Kalymnos Paros Naxos Zante - Zakynthos Lefkada Corfu Santorini Milos Kythnos Kimolos Serifos Syros Sifnos Koufonisia Ios Kefalonia Mykonos Paxi Ithaca Arta Ioannina Tinos Parga - Sivota Metsovo Anafi Sikinos Folegandros Donousa - Iraklia - Schinoussa Antiparos Zagori Mountainous Arkadia Porto Heli - Ermioni Preveza Amorgos Andros Delos Messolongi Ancient Olympia Aegina Kythira Archea Epidavros Patra Nafplio Kardamyli Kalamata Ilia Corinth Western Messinia Kalavryta Elafonissos Nafpaktos Spetses Poros Hydra Alexandroupolis Pylos Mycenae Monemvasia Loutraki Piraeus Athens Arahova Xanthi Galaxidi Mystra - Sparta Mani Edipsos Delphi Chalkida Karystos Evia Skyros Vergina Alonissos Volos Karditsa Skopelos Skiathos Kastoria Thessaloniki Prespes Agios Athanasios Edessa Serres Veria Larissa - Tempi Elati - Pertouli Trikala Pelion Meteora Drama Ammouliani Mount Athos - Ouranopolis Nymfeo Mount Olympos Katerini Halkidiki Grevena Lake Kerkini Naoussa Kozani Kilkis Kavala Pella Lake Plastira
Eine Insel für alle Jahreszeiten

Wer auf Geschäftsreise oder auf einem Kurzurlaub in Athen ist und nur Zeit für eine Insel hat, sollte nach Ägina kommen. Die kleine und charmante Insel die im Saronischen Golf  liegt wird Sie verzaubern. Sie gibt einen Ausblick auf das, was auf den anderen griechischen Inseln wartet. Nur eine Stunde von Athen entfernt, fühlt sich der Ort an wie eine andere Welt. Und es ist überraschend idyllisch hier.

Wer auf Geschäftsreise oder auf einem Kurzurlaub in Athen ist und nur Zeit für eine Insel hat, sollte nach Ägina kommen. Die kleine und charmante Insel die im Saronischen Golf  liegt wird Sie verzaubern. Sie gibt einen Ausblick auf das, was auf den anderen griechischen Inseln wartet. Nur eine Stunde von Athen entfernt, fühlt sich der Ort an wie eine andere Welt. Und es ist überraschend idyllisch hier.

Es lohnt sich Aigina zu besuchen

Eine retro spaziergang auf Ägina

Startpunkt ist die Altstadt. Genießen Im Herzen des Saronischen Golfs eine Tüte der köstlichen Pistazien von Ägina. Wer Lust auf eine romantische oder entspannte Tour hat, lässt sich in einer der Pferdekutschen herumfahren und fühlt sich wie ins 19. Jahrhundert zurückversetzt. Es geht vorbei an der leuchtend weißen Kapelle Agios Nikolas, bunt gestrichenen Kaiki-Booten, die manchmal auch als schwimmende Gemüseläden dienen, und dem Fischmarkt, der ebenso viele Tavernen wie Stände hat. Eine Pause für einen Ouzo und einen Meeresfrüchte-Snack ist auf dem Markt genau das Richtige.

Hier und da stehen imposante neoklassizistische Gebäude und Denkmäler, Zeugnisse aus der Zeit vor der Unabhängigkeit, als der erste Präsident des Landes Ioannis Kapodistrias Ägina zum Regierungssitz machte. In den Seitenstraßen liegen Cafés in schattigen Hinterhöfen, Galerien und Geschäfte, die handbemalte Keramiken, Kleidung und Nippes verkaufen.

Ein Heiligtum Inmitten Der Pinien

Während Ihrer Reise na Ägina müssen Sie die gut erhaltenen Säulen im Tempel von Aphaia besichtigen. Sie sind noch älter als die des Parthenons von Athen. Über der Bucht der Agia Marina liegt der Tempel mitten in einem Pinienwald. Der perfekte Ort für eine Rast und um die antike Energie Griechenlands zu spüren. Der Tempel bildete gemeinsam mit dem Sounion-Tempel des Poseidon im Osten und dem Parthenon ein gleichschenkliges Dreieck, ein Symbol für die Macht und Reichweite Athens. 

Paleochora: Ein Spaziergang Durch Die Alte Hauptstadt Äginas

Ein Spaziergang entlang des steilen Hangs von Paleohora gibt einen Einblick in eine spätere Epoche, ins byzantinische Ägina. Die Hauptstadt der Insel war hier, wo die Insulaner Schutz vor den brutalen Piraten der Ägäis suchten. Alles, was von der Stadt übrigblieb, sind die Ruinen der 38 Steinkapellen. Auf dem Gipfel des Hügels sieht man die Zwillingskapelle St. Georgios und Demetrius, wo einst die mittelalterliche Festung stand. Die Wanderung ist besonders im Frühling schön, wenn wilde Blumen den Weg säumen.

Agios Nektarios: Ein Pilgerort

Orthodoxe Christen von überallher pilgern zur Kirche Agios Nektarios aus dem 20. Jahrhundert, um Griechenlands ersten modernen Heiligen zu ehren. Sein einbalsamierter Körper soll Wunder bewirken.

Eine reise nach Perdika

Keine Insel sollte nur vom Land her erkundet werden. Mit einer Yacht oder einem Speedboot, das man in Kalamati mieten kann, segelt es sich leicht zum Fischerhafen von Perdika. Obwohl noch im Saronischen Golf, fühlt man sich wie auf den Kykladen. Geweißte Häuser, Blumen auf den Treppen, Fischtavernen auf Stelzen wie auf einer Postkarten-Idylle. Hier gibt es auch ein zweites Ausflugsziel ganz in der Nähe: Die kleine Insel Moni mit smaragdgrünem Wasser liegt nur zehn Minuten seewärts.

Verborgene Schätze in Aegina

Schwimmenden Gemüsehändler Mit Blick Auf Den Saronischen Golf

Auch wer nichts kauft, diese Gemüseläden sind ein Fest für die Sinne. Solche Gemüsehändler gibt es nirgendwo anders in Griechenland und es lohnt sich auf alle Fälle sie einmal während des Urlaubes erlebt zu haben.

Das Christos Kapralos-Museum

Vor dem Hauptort liegt das Studio-Haus von einem der berühmtesten griechischen Bildhauers. Hier, wo Christos Kapralos die Sommer von 1963-91 verbrachte, sind einige seiner besten Arbeiten und Zeichnungen ausgestellt. Das Bronzeportrait seiner Mutter schaut aufs Meer gegenüber dem Haus.

Die archäologische stätte Kolonna

Der Duft und das Rauschen der Ägais durchfluten diese prähistorische Siedlung Griechenlands seit tausenden von Jahren. Am Ende des 6. Jahrhunderts v. Chr. wurde der Hügel in ein Heiligtum umgewandelt. Der Dorische Tempel des Apollo dominiert die Landschaft. Die monolithische Säule des Tempels ist der Namensgeber der Stätte, die Venezianer gaben ihr den Namen Kolonna.

  • Eine retro spaziergang auf Ägina
  • Tempel von Aphaia
  • Agios Nektarios
  • Schwimmenden Gemüsehändler
  • Eine reise nach Perdika
  • Die archäologische stätte Kolonna
Highlights

 

Travel ideas

Shining the light on stories
Spetses the Argosaronic island of captains

Beliebte Reiseziele zum Segeln in der Nähe von Athen

Segeln vor Athen
Head up the pedestrianised street of Dyonisiou Areopagitou

Die beliebtesten erlebnisse in Athen

Akropolis, Antike Agora, Plaka, Anafiotika, Monastiraki. Das historische Dreieck von Athen steckt voller Überraschungen.