The tear-jerking beauty of Giola on Thassos
EXPERIENCE

Die berührende Schönheit von Giola auf Thassos

Ein kurzer Blick auf das natürliche Felsenbecken von Giola, anders bekannt als Aphrodites Träne, genügt, um den mythischen Status zu verstehen, den es auf der Insel Thassos der Nord-Ägäis erlangt hat
Thrace region-id="pin-13";Macedonia Macedonia Epirus Thessaly Sporades Ionian Islands Western Greece Central Greece Attica Peloponnese Crete Cyclades North Aegean Islands Dodecanese Dodecanese Karpathos Astypalea Tilos Sitia Faistos - Matala Patmos Kastelorizo Kasos Kos Leros Halki Rhodes Symi Sfakia - Loutro Rethymno Elounda - Agios Nikolaos Agia Galini Plakias Hersonissos - Malia Ierapetra Heraklion Chania Nisyros Ikaria Lipsi Tzia - Kea Thasos Samos Lesvos Samothrace Limnos Chios Kalymnos Paros Naxos Zante - Zakynthos Lefkada Corfu Santorini Milos Kythnos Kimolos Serifos Syros Sifnos Koufonisia Ios Kefalonia Mykonos Paxi Ithaca Arta Ioannina Tinos Parga - Sivota Metsovo Anafi Sikinos Folegandros Donousa - Iraklia - Schinoussa Antiparos Zagori Mountainous Arkadia Porto Heli - Ermioni Preveza Amorgos Andros Delos Messolongi Ancient Olympia Aegina Kythira Archea Epidavros Patra Nafplio Kardamyli Kalamata Ilia Corinth Western Messinia Kalavryta Elafonissos Nafpaktos Spetses Poros Hydra Alexandroupolis Pylos Mycenae Monemvasia Loutraki Piraeus Athens Arahova Xanthi Galaxidi Mystra - Sparta Mani Edipsos Delphi Chalkida Karystos Evia Skyros Vergina Alonissos Volos Karditsa Skopelos Skiathos Kastoria Thessaloniki Prespes Agios Athanasios Edessa Serres Veria Larissa - Tempi Elati - Pertouli Trikala Pelion Meteora Drama Ammouliani Mount Athos - Ouranopolis Nymfeo Mount Olympos Katerini Halkidiki Grevena Lake Kerkini Naoussa Kozani Kilkis Kavala Pella Lake Plastira
Dauer
2-4 stunden
Nach Jahreszeit
Mai - Oktober

OVERVIEW

Ob Giola von Zeus als eine Schwimmlagune für dessen Frau, Aphrodite, gebildet wurde, oder das Ergebnis der jahrmillionenlang platschenden Wellen darstellt, die ein Felsenbecken sanft geformt haben… Das Erlebnis eines Besuchs dorthin wird sich stark in Ihr Gedächtnis prägen. 

Aphrodites Träne (wie es von den Einheimischen aufgrund eines anderen Mythos genannt wird, nach dem es als ein Auge von Zeus gebildet wurde, damit er seine Geliebte anstarren kann) ist ein natürliches Felsenbecken an der Südküste von Thassos. Seinen legendären Status hat es wegen des Schwimmerlebnisses, sowie des faszinierenden Kontrasts zwischen seinem Wasser und der umliegenden Felslandschaft erlangt.

Etwa 3m tief und mit einer Fläche von 20mx15m, ist es großzügig genüg, um darin zu baden, zugleich aber auch klein genug, um ein ganz anderes Schwimmerlebnis als sonst wo in der Ägäis anzubieten, die es mit jeder Welle, die sich über den schmalen Rand zwischen dem Becken und dem Meer bricht, immer wieder auffüllt. Das Wasser ist wärmer als im Meer und die Farben wechseln ständig zwischen Blau und Grün.

Wenn die Besucher nicht damit beschäftigt sind, Ihre Instagram-Seite mit Bildern von Giola zu überhäufen, erholen sie sich auf den Felsen. Und die Mutigsten tauchen von der hinteren, höheren Felswand ins Wasser hinein.                                                                    Das Spektakel wird vom Blick auf Astiriotiko (anders auch als Jungfrau Maria bekannt) abgerundet: eine kleine, unbewohnte Insel gegenüber, die von Sirenen bewohnt sein soll. Man kann sich gut vorstellen, wo sie kurz eintauchen werden, wenn sie das Verlangen nach einer Schwimmrunde spüren.

Weiterlesen Read Less

Von Limenas (Hafen und Hauptort)

  • Mit dem Auto: 41km (60 Min.)

Von Astrida (das nächstgelegene Dorf) 

  • Mit dem Auto: 3.2km (8 Min.)

Von Potos

  • Mit dem Auto: 10.7km (16 Min.)

Die letzte Strecke ist eine Staubstraße, die an einer Parkfläche endet, von wo aus ein Fußweg zu Giola führt. Die Landschaft während der 10-15 Min. langen Wanderung gehört mit zum Erlebnis.
In den Sommermonaten gibt es eine Busverbindung nach Giola.

Mehr Informationen

Oder unter: Tel +30 25930 22162

  • Sie werden die wunderschöne Landschaft von Giola jederzeit im Jahr genießen, aber die besten Monate zum Schwimmen und Sonnenbaden sind von Mai bis Oktober
  • In Giola ist in den Sommer-Spitzenmonaten viel los, es lohnt sich daher, den Ort lieber im Mai-Juni und September-Oktober zu besuchen.

Wenn Sie den Ort im Juli-August besuchen, dann lieber früh am Morgen oder spät am Nachmittag, wo es kühler und ruhiger ist.

  • Herbst
  • Frühling
  • Sοmmer
  • Winter

Es gibt keine Einrichtungen in Giola, sorgen Sie also dafür, dass Sie alles dabei haben, was Sie für einen Tag in der Sonne brauchen: 

VERANTWORTUNGSVOLL REISEN

Strände sind empfindliche Ökosysteme. Wir bitten Sie also, dazu beizutragen, sie im bestmöglichen Zustand zu erhalten, und und hinterlassen Sie nur Ihre Fußspuren.

Verwenden Sie die dafür vorgesehenen Abfalleimer, oder nehmen Sie gegebenefalls Ihren Müll mit, bis Sie einen Abfalleimer finden.
Entfernen Sie weder Muscheln, Steine, Fossilien noch Sand vom Strand.
Respektieren Sie das Meeresleben und die Flora und Fauna am Strand.
Benutzen Sie eine wiederauffüllbare Wasserflasche, um Ihren Kunststoffverbrauch zu minimieren.
Erkunden Sie die Umgebung, aber mit Vorsicht, und stören Sie bitte die Flora und Fauna nicht.
Das Feuermachen an Stränden ist strengstens verboten.
YOU NEED TO KNOW ·