There are plenty beaches to choose from, amongst them the sandy Pano and Kato
EXPERIENCE

Eine Bootsfahrt mit Abstecher in die Natur von Polyegos

Entdecken Sie die größte unbewohnte Insel der Ägäis: Nicht nur eine unberührte Landschaft von unberührten Stränden, sondern ein Zufluchtsort für seltene und geschützte Wildtiere, direkt vor Milos
Thrace region-id="pin-13";Macedonia Macedonia Epirus Thessaly Sporades Ionian Islands Western Greece Central Greece Attica Peloponnese Crete Cyclades North Aegean Islands Dodecanese Dodecanese Karpathos Astypalea Tilos Sitia Faistos - Matala Patmos Kastelorizo Kasos Kos Leros Halki Rhodes Symi Sfakia - Loutro Rethymno Elounda - Agios Nikolaos Agia Galini Plakias Hersonissos - Malia Ierapetra Heraklion Chania Nisyros Ikaria Lipsi Tzia - Kea Thasos Samos Lesvos Samothrace Limnos Chios Kalymnos Paros Naxos Zante - Zakynthos Lefkada Corfu Santorini Milos Kythnos Kimolos Serifos Syros Sifnos Koufonisia Ios Kefalonia Mykonos Paxi Ithaca Arta Ioannina Tinos Parga - Sivota Metsovo Anafi Sikinos Folegandros Donousa - Iraklia - Schinoussa Antiparos Zagori Mountainous Arkadia Porto Heli - Ermioni Preveza Amorgos Andros Delos Messolongi Ancient Olympia Aegina Kythira Archea Epidavros Patra Nafplio Kardamyli Kalamata Ilia Corinth Western Messinia Kalavryta Elafonissos Nafpaktos Spetses Poros Hydra Alexandroupolis Pylos Mycenae Monemvasia Loutraki Piraeus Athens Arahova Xanthi Galaxidi Mystra - Sparta Mani Edipsos Karpenisi Delphi Chalkida Karystos Evia Skyros Vergina Alonissos Volos Karditsa Skopelos Skiathos Kastoria Thessaloniki Prespes Agios Athanasios Edessa Serres Veria Larissa - Tempi Elati - Pertouli Trikala Pelion Meteora Drama Ammouliani Mount Athos - Ouranopolis Nymfeo Mount Olympos Katerini Halkidiki Grevena Lake Kerkini Naoussa Kozani Kilkis Kavala Pella Lake Plastira
Dauer
Halb oder ganztägige
Nach Jahreszeit
Mai - Oktober

OVERVIEW

Wenn die kurze Überfahrt von Milos zu Ende ist, wird Ihr Instinkt Ihnen sagen, sofort einen der unberührten Strände von Polyegos zu besuchen. Und wer könnte es Ihnen übel nehmen? Insbesondere, nach der wunderschönen Begrüßung des grünblauen Meers und der abgelegenen Buchten?

Die Strände sind jedoch nur der Anfang dessen, was Polyegos  zu bieten hat. Die größte unbewohnte Insel der Ägäis ist außerdem ein Lebensraum für seltene Pflanzen- und Tierarten, wofür sie ins Natura 2000 Netzwerk von geschützten Biotopen aufgenommen wurde. 

Reptilien, Zugvögel (unter anderem Eleonorenfalken) und Wildziegen (Polyegos bedeutet “viele Ziegen”) sind weit verbreitet. Weniger zu sehen bekommt man die immer seltener werdenden Mittelmeer-Mönchsrobben, die in den Meereshöhlen an der felsigen Küstenlinie leben.

Nehmen Sie ein Sonnenbad, aber ziehen Sie auch Sportschuhe an, um die Insel zu erkunden. Sie werden feststellen, dass Polyegos nicht immer unbewohnt war.

Weiterlesen Read Less

DON'T MISS

Jeder Ausflug wird anders sein. Es hängt davon ab, ob Sie einen organisierten Ausflug machen oder ein Boot gemietet haben (und einige Ausflüge  beinhalten andere Stationen rund um Milos und Kimolos), allerdings sind die Highlights unter anderem:

Strände

Es gibt eine große Auswahl, unter anderem die sandigen Pano und Kato (Obere- und Untere-) Mersini, an der südostlichen Küste, wobei Kato Mersini der  größere  von den beiden ist und an ein Sumpfgebiet grenzt. Ansonsten gibt es den Chochlakia (oder Blue Bay, wie er von Besuchern genannt wird) und den ebenso passend benannten Pisina (Schwimmbecken) Strand. Und auf der östlichen Seite liegt Ammoura (oder Faros), von wo man über einen Fußweg , zu einem Leuchtturm kommt und mit bezauberndem Ausblick  noch zusätzlich belohnt wird. führt. Seien Sie eeinfach  bereit für die 20-minütuge Wanderung. Schließlich gibt es den Panagia Strand, mit einem Pfad zur naheliegenden Kimissi Theotokou (Mariä Himmelfahrt) Kirche, die einen herrlichen Aussichtspunkt hat.

Meereshöhlen 

Die Fanara Hühle ist beeindruckend, nicht nur weil man mit dem Boot hinein fahren kann, sondern auch wegen ihrer eingestürzten Decke, die der Sonne erlaubt, dem Wasser eine herrliche blaue Farbe zu verleihen. Und weiter nach Norden liegen die hohen und beeindruckenden Diamantospilia Höhlen, ebenso groß genug, um ein Segelboot hindurch segeln zu lassen. Der Name stammt vom feinen Quarzkristall und anderen Mineralien in den Felsen.

Kalogeri Felsen

Die aus dem Wasser herausragenden, beeindruckenden Vulkanfelsen an der südlichen Spitze werden wird Ihnen ein unheimliches Gefühl geben, sobald Ihr Skipper das Boot durch sie hindurch steuert.

Weiterlesen Read Less
Done
Done
SANTAMARVI-photo-0 Angebot
Accommodation

Santa Maria Village Milos

Milos

At the Santa Maria Village resort and Spa our guests are catered to the best quality of services. Built on a hill, a few minutes...

Official online rates