Amazing view of a beach on Koufonisi island with turquoise waters
EXPERIENCE

Eine Bootsfahrt zur einsamen Insel Koufonisi auf Kreta

Mit 36 Stränden und einer eigenen Wüste, die es zu entdecken gilt, bietet die Insel Koufonisi einen sandigen Rückzugsort für Tagesausflügler aus Kreta
Thrace region-id="pin-13";Macedonia Macedonia Epirus Thessaly Sporades Ionian Islands Western Greece Central Greece Attica Peloponnese Crete Cyclades North Aegean Islands Dodecanese Dodecanese Karpathos Astypalea Tilos Sitia Faistos - Matala Patmos Kastelorizo Kasos Kos Leros Halki Rhodes Symi Sfakia - Loutro Rethymno Elounda - Agios Nikolaos Agia Galini Plakias Hersonissos - Malia Ierapetra Heraklion Chania Nisyros Ikaria Lipsi Tzia - Kea Thasos Samos Lesvos Samothrace Limnos Chios Kalymnos Paros Naxos Zante - Zakynthos Lefkada Corfu Santorini Milos Kythnos Kimolos Serifos Syros Sifnos Koufonisia Ios Kefalonia Mykonos Paxi Ithaca Arta Ioannina Tinos Parga - Sivota Metsovo Anafi Sikinos Folegandros Donousa - Iraklia - Schinoussa Antiparos Zagori Mountainous Arkadia Porto Heli - Ermioni Preveza Amorgos Andros Delos Messolongi Ancient Olympia Aegina Kythira Archea Epidavros Patra Nafplio Kardamyli Kalamata Ilia Corinth Western Messinia Kalavryta Elafonissos Nafpaktos Spetses Poros Hydra Alexandroupolis Pylos Mycenae Monemvasia Loutraki Piraeus Athens Arahova Xanthi Galaxidi Mystra - Sparta Mani Edipsos Delphi Chalkida Karystos Evia Skyros Vergina Alonissos Volos Karditsa Skopelos Skiathos Kastoria Thessaloniki Prespes Agios Athanasios Edessa Serres Veria Larissa - Tempi Elati - Pertouli Trikala Pelion Meteora Drama Ammouliani Mount Athos - Ouranopolis Nymfeo Mount Olympos Katerini Halkidiki Grevena Lake Kerkini Naoussa Kozani Kilkis Kavala Pella Lake Plastira
Dauer
6 - 8 stunden
Nach Jahreszeit
Mai - Oktober

OVERVIEW

Es braucht nur 10 Seemeilen, um Afrika von Kreta aus zu erreichen. Zumindest fühlt es sich so an, wenn Sie nach Koufonisi reisen, vor der Ostküste von Lasithi, im Libyschen Meer.

Die kleine Insel bietet ein ganz anderes Erlebnis, als das gebirgige Kreta. Hier verwandelt sich die Landschaft in eine Fläche aus Kalkstein (der Name aus der Antike, Lekfi, was weiß bedeutet) und nicht weniger als 36 Strände, die meisten mit feinem weißem oder goldenem Sand. Das Landesinnere ähnelt derweil einer afrikanischen Wüste mit Tamariskenbäumen und seltenen oder einheimischen Sträuchern und Büschen, in der sich kleine Eidechsen und andere wärmeliebende Tiere verstecken.

Koufonisi war zwar unbewohnt, hatte aber einen besonderen Stellenwert für die alten Griechen, und sein an Meeresschwämmen und Muscheln reiches Wasser zog Zivilisationen an, die so unterschiedlich waren, wie die Minoer und die Byzantiner.

Tatsächlich gibt es auf der ganzen Insel hellenistische und römische Ruinen, von denen einige noch ausgegraben werden. Außerdem können Sie eine Landschaft erkunden, die im Laufe der Zeit von den Elementen geformt wurde. Gehen Sie vorsichtig vor. Die gesamte Insel ist Natura 2000-geschützt.

Weiterlesen Read Less

DON'T MISS

Die Strände

Mit 36 zur Auswahl und all dem weißen und goldenen Sand, besteht die einzige Gefahr darin, nicht zu wissen, wo man anfangen soll. Hier ist eine kurze Tour über die Insel: Pigadi an der Nordküste befindet sich am nächsten an der Stelle, an der Sie höchstwahrscheinlich abgesetzt werden. In östlicher Richtung befindet sich die wunderschöne Anemertia, die an einem Ende sandig und am anderen felsig ist (Ausgrabungen in der Nähe haben ein Theater ans Sonnenlicht gebracht). In südöstlicher Richtung erreichen Sie die weitläufige Sandbucht Hiliaderfia und Prosfora, den längsten Strand der Insel. Und schließlich gibt es da noch den einsamen und unberührten Asprougas.

Die Kirche von Agios Nikolaos

In der Nähe von Pigadi Beach finden Sie die kleine Kapelle von Agios Nikolaos, Schutzpatron der Seefahrer, und einen Brunnen, nach dem der Strand benannt ist. Sie finden auch einen Weg, der ins Landesinnere führt.

Die Wüste von Elias

Wenn Sie das Landesinnere erkunden, werden Sie völlig vergessen, dass Sie sich in Griechenland befinden (vielleicht sind nur die Sanddünen von Ammothines auf Limnos damit vergleichbar). Der Name (Elias) stammt von einem jahrhundertealten Olivenbaum, der der einzige Baum in der Wüste und einer von nur vier Olivenbäumen auf der Insel ist.

Der Leuchtturm

Am Ende des Weges befindet sich, neben den Überresten eines Tempels aus hellenistischer Zeit, ein verfallener Leuchtturm. Der Leuchtturm wurde in den 1920er Jahren erbaut, teilweise mit den Überresten des Tempels, der einst beeindruckende 2,5 m hoch war.

Weiterlesen Read Less

Vom Hafen Makri Gialo in Lasithi (Kreta)

  • Tägliche Überfahrten ab 10:30 Uhr, Rückkehr gegen 17:30 Uhr. 

Nach Makri Gialo 

Vom Flughafen Sitia:

Von Ierapetra:

  • Bootsfahrten nach Koufonisi werden von Mai bis Oktober angeboten.
  • Alle Bootsfahrten sind wetterabhängig
  • Die Tickets für organisierte Ausflüge kosten ca. 25 € pro Person. Das Mieten eines Bootes und eines Skippers kostet mehr. 

Die Hauptsommermonate sind die geschäftigsten und heißesten, daher sind Mai-Juni und September-Oktober die idealen Zeiträume für einen Besuch.

  • Herbst
  • Frühling
  • Sοmmer
  • Winter
  • Wie lange Sie auf der Insel bleiben, hängt davon ab, welche Bootsfahrt Sie wählen oder ob Sie ein eigenes Boot mieten.
  • Die Überfahrt dauert ca. 1 Stunde.
  • Die gesamte Erfahrung wird höchstwahrscheinlich 7-8 Stunden dauern. 
  • Je nachdem, welche Bootsfahrt Sie wählen, erhalten Sie möglicherweise Speisen und Getränke an Bord.
  • Wenn Sie ein eigenes Boot mieten, beachten Sie, dass es in der Umgebung von Koufonisi einige Riffe gibt. 
  • Es gibt keine Einrichtungen an den Stränden. 

Stellen Sie sicher, dass Sie alles haben, was Sie für einen Tag in der Sonne brauchen:

 

VERANTWORTUNGSVOLL REISEN

Griechenlands unbewohnte Inseln sind empfindliche Ökosysteme. Wir bitten Sie also, dazu beizutragen, sie im bestmöglichen Zustand zu bewahren, und nur Ihre Fußspuren zu hinterlassen.

Verwenden Sie die dafür vorgesehenen Abfalleimer, oder nehmen Sie gegebenefalls Ihren Müll mit, bis Sie einen Abfalleimer finden.
Entfernen Sie weder Muscheln, Steine, Fossilien noch Sand vom Strand.
Respektieren Sie das Meeresleben und die Flora und Fauna am Strand.
Benutzen Sie eine wiederauffüllbare Wasserflasche, um Ihren Kunststoffverbrauch zu minimieren.
Erkunden Sie die Umgebung, aber nutzen Sie bitte zu Ihrer eigenen Sicherheit die ausgewiesenen Wege, um außerdem die Flora und Fauna nicht zu stören.
Das Feuermachen an Stränden ist strengstens verboten.
YOU NEED TO KNOW ·
Sunset in Poros island

Eine Tageskreuzfahrt zu den Inseln nahe Athen

View of Santorini island from Thirassia

Eine Bootsfahrt nach Thirasia, ein Santorini, wie vor 50 Jahren

Visit beautiful secluded bays and beaches along the way, Marine Park of Alonissos

Entdecken Sie die Gaben der Natur im Marine Park von Alonissos

Approaching the exotic Voutoumi beach, Antipaxos island

Eine Bootsfahrt zum winzigen, exotischen Antipaxi

An absolute must-see, Kleftiko was once a pirate hideout on the southwestern tip of the island

Die schönen Strände und Buchten von Milos mit dem Boot entdecken

Aerial view of Spinalonga in Crete

Die geschichtenumwobene Vergangenheit von Spinalonga wird Sie fesseln

Roman Collection of the Heraklion Archaeological Museum, Crete

Das Archäologische Museum von Heraklion

Elafonissi is an island you can easily wade to through knee-deep water

Die Traumlandschaft des Elafonisi Strandes auf Kreta

Minoan Palace of Knossos

Erkunden Sie den Minoischen Palast von Knossos

A boat trip to Chrissi, Crete's golden isle

Eine Bootsfahrt nach Chrissi, Kretas goldene Insel