DIE ATHENER RIVIERA

URLAUB IM SÜDEN VON ATHEN

Kleiner Urlaubsort an der Attika Küste in Griechenland

Die südlichen Vororte von Athen laden Sie auf eine Reise zum endlos blauen Horizont ein - denn hier geht der Sommer nie zu Ende

In unmittelbarer Nähe vom Stadtzentrum Athens tritt ein einzigartiger Urlaubsort an die Stelle der städtischen Landschaft. Die ganze Südseite von Attika verfügt über herrliche Sandstrände, felsige Buchten, üppige Naturlandschaften, die gemeinsam mit dem idealen Klima der Region Ihnen ein Urlaubsgefühl verleihen werden.

Die Reise in den südlichen Vororten startet in Faliro und führt bis Sounion. Athen wird durch die Bahn – vom Bahnhof in Syntagma – mit den Süd-Vororten verbunden, was Ihren Transfer zu einem angenehmen Ausflug gestaltet. Insbesondere die Bahn-Linie 3, die von Faliro bis Voula fährt, stellt den angenehmsten Weg dar, um die ganze Hauptküste kennenzulernen.

Während der Fahrt kommen Sie an am Meer liegenden Siedlungen und Wohnvierteln vorbei, die Sie dazu einladen, eine Pause einzulegen: Alimos, Glyfada, Voula, Vouliagmeni, Varkiza, Lagonisi, Saronida, Anavyssos, aber auch andere, kleinere Orte, eignen sich für einen Spaziergang, zum Bummeln und natürlich für ein Bad im Meer.

An dieser Ecke Athens warten blaugrüne Gewässer, organisierte Strände und kleine felsige Buchten auf Sie. Strände, die mit der blauen Fahne ausgezeichnet sind, wie Eden Beach in Mavro Lithari, die Strände von Anavyssos, von Varkiza und von Astir Beach in Vouliagmeni, Kochylia in Lagonisi, und viele andere, erstrecken sich vor Ihren Füßen. Fünf-Sterne-Resorts mit Spas, die Esplanade in der Nähe der Meereswellen, Palmen, Wassersportarten, Segeln und sogar auch die Golfplätze des modernen Golf-Clubs in Glyfada, warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Fischer, die ihren frischen Fischfang Tavernen und Gourmet-Restaurants zur Verfügung stellen, Bars und Clubs mit makellosem Design, teilen mit Ihnen die schönsten Erfahrungen von Athen.

Wenn Sie Liebhaber des Segelns sind, treffen Sie in der Athener Riviera auf Yachthäfen, von denen aus Sie mit Ihrem Boot zum Westen hin die Strände und die kleinen Dörfer des Peloponnes (Loutra Oraias Elenis, Korfo, Epidauros, usw.) erkunden, oder in südöstlicher Richtung nach Kap Sounion ablegen können, indem Sie nah an den kosmopolitischen Stränden Athens vorbeisegeln.

Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit zu den Inseln in der Nähe von Athen zu segeln, die auch als Saronische Inseln bekannt sind. Die meisten und am besten organisierten Yachthäfen der Region befinden sich in Flisvos, bei Faliro-SEF, in Alimos, Glyfada und Vouliagmeni.  Eine unvergessliche Erfahrung stellt die Übernachtung vor der Küste, genau unterhalb des Tempels des Poseidon in Kap Sounion, insbesondere bei Vollmond, dar.

Am Rande dieser einzigartigen Küstenlinie treffen Sie auf Kap Sounion, wo Sie den Tempel von Poseidon, der zu den bedeutendsten Tempeln der antiken Welt und zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Athen zählt, bewundern können. Die in der Luft liegende Aura des Standorts ist einzigartig und stellte in der Antike eine Quelle der Inspiration für die Mythologie dar. Hier soll sich nach der Legende König Ägeus ins Meer gestürzt haben, als er fälschlicherweise glaubte, dass sein einziger Sohn Theseus vom Furcht erregenden Minotaurus im Labyrinth besiegt worden war. Hier verstecken sich spielerisch jeden Nachmittag bei Sonnenuntergang orangefarbene Sonnenstrahlen zwischen den antiken Steinen und fallen dann aufs Meer, das sich vor Ihren Augen erstreckt.

Abends können Sie das Nachtleben von Athen, das sich nicht nur im Stadtzentrum begrenzt, auch auf dieser Seite erleben: in Alimos, Glyfada, Vouliagmeni und Varkiza, füllen sich die herrlichen Strandbars mit Menschen, die ihren Drink genießen, bis zur Morgendämmerung tanzen und sommerliche Erinnerungen aufkommen lassen. Dort, in der Athener Riviera, hat man das Gefühl, dass der Sommer nie vorüber geht.



Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Athener Riviera

1. Der Tempel des Poseidon
In Sounion, am Rand des südlichsten Kaps von Attika, wurde ca. zur selben Zeit mit dem Parthenon, in 440 v.Chr., eines der bedeutendsten Denkmäler des modernen Athens errichtet: der dorische Tempel des Poseidon, der über dem Meer stolz emporragt. Die Aura des Standorts und der Sonnenuntergang sind einzigartig. Der Besuch im Kap Sounion stellt nicht nur ein Erlebnis, sondern eine Lebenserfahrung dar. Sobald Sie am Tempel des Poseidon in Kap Sounion ankommen, entfernen Sie sich kurz von der Menschenmenge.

Auf diese Weise werden Sie die Aura dieses Ortes, der seit Jahrhunderten vom selben Licht durchflutet wird, verspüren. Eine Aura, die Legenden auf die Welt brachte. Das Kap Sounion ist das erste und letzte Bild, auf das die Segler in diesem Gebiet blicken… Und es handelt sich wahrhaftig um ein einzigartiges Bild, das für immer in Ihrem Gedächtnis bleiben wird!

2. Lavrio
In der Nähe von Athen befindet sich Lavrio, ein Hafen mit einer 4.000 Jahre alten Geschichte im Bergbau. Entdecken Sie die metallurgischen Werkstätten, die antiken Waschanlagen und die Tunnels der uralten Bergwerke. Bewundern Sie den industriellen Gebäudekomplex der ehemaligen Französischen Bergbaugesellschaft von Lavrio, der den Technik- und Kulturpark der Technischen Universität von Athen beherbergt. Besuchen Sie den Palmenwald und das Mineralogische Museum in einem Gebäude aus dem Jahr 1875.

3. Die kleinen Häfen von Vouliagmeni
Finden Sie Ihren eigenen kleinen Hafen ganz in der Nähe von Athen und genießen das kristallklare smaragdgrüne Gewässer in den felsigen kleinen Buchten.

4. Der See von Vouliagmeni
Hier wartet ein Wunder der Natur auf Sie: blaugrünes, brackiges Gewässer von 20-29 Grad Celsius, umrandet von steilen rötlichen Felsen. Der See mit dem Heilwasser und den labyrinthartigen Unterwasserhöhlen und -Schluchten wurde durch den Sturz der Decke einer riesigen Höhle in der prähistorischen Zeit gebildet. Er stellt ein Naturmonument dar und gehört zu den europäischen Naturschutzgebieten NATURA 2000.

5. Alternative Strände
Alternativ können Sie bei Ihrem kurzen… Urlaub in der Athener Riviera folgende Strände besuchen: Loumparda, Agia Marina, Strände von Iliopoulos, Mavro Lithari, Eden, Saronida. Die Liebhaber des Segelns können mit Ihrem Boot unzählige Strände ganz in der Nähe von Athen entdecken - die zahlreichen und gut organisierten Marinas von Attika stellen den idealen Startpunkt für einen Segeltörn dar. Yachthäfen gibt es in Zea, in Flisvos – der mit dem Yachthafen von Monaco sehr gut vergleichbar ist – in Faliro-SEF, in Alimos, Glyfada und Vouliagmeni.


DAZUGEHÖRENDE GESCHICHTEN