DIE BELIEBTESTEN
STRÄNDE VON KORFU

Das Video ansehen
Aerial view on Sidari in Corfu

Die Fürstin des Ionischen Meeres, hat unzählige Strände. Unglaublich, aber wahr!


Wie viele Farbtöne kann das Blau haben? Sie müssen  diese nur aufzulisten, während Sie bequem auf Ihrem Liegestuhl liegen und die Wellen beobachten. Dreißig Strände, die mit der Blauen Flagge ausgezeichnet sind, schmücken die 217 km lange  Küstelinie von Korfu. Im Hintergrund die wunderschöne grünen Natur der Insel. Eine Natur, die die Götter der Insel schon in der  Antike geschenkt haben. Neben den preisgekrönten Stränden ... gibt es noch viele andere, ebenso wunderschöne Strände. Ausgezeichnet oder nicht, wir haben sie Ihnen alle hier aufgelistet.
  


Die schönsten Strände von Korfu


Sidari: Endlose Sandstrände und Formationen aus Sandstein, geformt von dem Meer höchstpersönlich. Auf der Westseite befinden sich der Fjord und die Höhle die man  Canal d'Amour nennt. Ihre Legende wird von Mund zu Mund auf der ganzen Welt verbreitet. Sie besagt, daß der Schwimmer der von der einen Seite reinschwimmt, auf der anderen Seite auf seinen Traumpartner trifft... In Sidari erwartet Sie ein Wasserpark  der viel Spass für groß und klein verspricht. Am  Hafen warten Boote darauf, Sie  auf einen Tagesausflüge zu den benachbarten Inseln mit zu nehmen.


Paleokastritsa: Sechs Strände, einer schöner als der andere in einem Gebiet, das seit Jahrzehnten den Tourismus anzieht. Machen Sie sich notizen:

  • Agia Triada: Tiefes Gewässer mit mal  felsigem mal sandigen  Grund. Wasserski, Parasailing, ein Bootsverleih mit verschiedenen Booten, Bars und Restaurants sind nur einige der Einrichtungen die Sie hier finden können.
  • Alipa: Sandstrand mit großen Felsformationen im Norden. Kristallklares Wasser und ein kleiner Fischerhafen. Hier finden Sie Sonnenschirme, ein Bootsverleih  und ein Restaurant.
  • Agios Spyridon: Der schönste und am meist besuchteste Strand von Paleokastritsa mit Blick auf die wunderschönen Klippen. Der Strand ist voll organisiert und Sie können hier alle Arten von Wassersport ausprobieren.
  • Agios Petros: Sand,- und Kiesstrand ideal für alle Wassersportarten.
  • Ambelaki: Ruhiger Strand mit tiefem Wassern und felsigem Boden. Sie können  Sonnenschirme, Liegestühle und Boote mieten.
  • Platakia: Zwei benachbarte Kiesstrände, mit Sonnenschirmen, Liegestühlen und einem Restaurant.

Paleokastritsa beach of Corfu island


Benitses:
Entlang des Dorfes gibt es mehr als nur ein Sand oder Kiesstrand. Der  größte von ihnen liegt direkt  nach der Brücke des Kaiser. Er ist voll organisiert mit Sonnenschirmen, Wassersportmöglichkeiten, Bars und Tavernen.

Kontokali: Nur wenige Gehminuten von der Innenstadt entfernt und in unmittelbarer Nähe der Marina von Gouvia befindet sich einer der am meisten  entwickelten Touristenorte in Korfu. Der Strand ist spektakuläre: ein langer Sandstrand, Hunderte von Sonnenschirmen, eine hervorragende Infrastruktur und eine breite Palette von Wassersportarten.

Mirtiotissa: Zwischen Ermones und Glyfada vermittelt das hohe Kape  von St. George. An seiner südöstlichen Basis, in Myrten, liegt einer der schönsten Strände. Um den Strand zu erreichen, müssen Sie mit einem Jeep 4x4 kommen oder zu Fuß etwa 20 Minuten gehen. Es erwarten Sie  kühles Wasser, goldener Sand, eine reiche Unterwasserwelt zum Tauchen und einen Bach mit frischem Wasser, der direkt  von den Felsen ins Meer fließt.

Glyfada: Der Nachbarstrand Mirtiotissa. Viel besucht,  mit feinem Sand und  umgeben von Hügeln mit Pinien, Olivenhaine und Villen. Es gibt alle Infrastrukturen und Beachvolleyballplätze. Nur 4 km entfernt ist  der Golfplatz von Korfu und der Reitverein. In der gleichen Gegend ist auch der Wasserpark Aqualand.

Acharavi: Ein sehr beliebter Strand mit seichtem Wasser und feinem Sand. Freuen Sie sich auf viele Wassersportmöglichkeiten und Restaurants.

Roda: Einer der meistbesuchten Strände der Insel, unmittelbar nach Acharavi. Ein organisierter Strand, mit einem großen Angebot an Wassersport, Restaurants und Bars.

Arillas: Unmittelbar nach dem Kap Kavokefali werden Sie den  Strand Arillas finden. Ein langer Sandstrand mit flachem Wasser. Neben Wassersport bietet er Möglichkeiten zum Wandern, Reiten und Ausflüge in die Umgebung. Erleben Sie einen erstaunlicher Sonnenuntergang in den Nachbarort Afionas.

Agios Georgios Pagon: Dieser belibte Strand sieht aus wie ein Hufeisen aus Sand und wird von schroffen Felsen umrahmt. Tiefes Wasse auf der rechten Seite (Blick seewärts),  seichtes und warmes Wasser,- ideal für Kinder, auf der linken Seite. Es lohnt sich mit dem Boot, dem Kanu oder dem Tretboot auf dem Naturhafen von Porto Timone zu fahren. Hier finden Sie Snacks, Essen, Cocktails, Wassersport und Unterkünft.

Halikounas:  Ein schmaler Landstreifen trennt den Strand vom Naturschutzgebiet der Lagune Korission. Lassen Sie die Dünen und das Schilf hinter sich und gelangen Sie von der Holzbrücke in einen seltenen Zedernwald mit sandfreundlichen Orchideen. Der Wind und die Wellen, die in der Region herrschen, machen Halikouna ideal zum Kitesurfen.

Agios Georgios: Kristallkls Wasser und ein 8 km langer Sandstrand. Im nördlichen Teil erstreckt sich der Strandes Issos mit Sanddünen. Er reicht bis zu dem Zederwald des Korission Sees. Im Süden gibt es zwei aufeinanderfolgende Strände, der Marathias und der Heiligen Barbara Strand, ideal zum Paragliding, Tauchen und andere Wassersportarten.

Apraos oder Kalamaki: Sand am Ufer, sandiger Boden an dem ewig flachem Meer.  Jeder der  nicht nur in Kniehöhe im Wasser spielen möchte, muss über den Holzsteg gehen der bis weit ins Meer rein reicht. Der Strand ist ideal für kleine Kinder.

Ermones: In der südlichsten Spitze des Taesl Ropa, 3,5 km. nach den Giannides, gibt es eine tiefe Bucht mit Sandstrand, umgeben von steilen, grünen Hügeln. Restaurants, Bars, Geschäfteund  Hotels garantieren, dass Sie alles haben was Sie sich wünschen.

Lagoon in Corfu


Kavos:
Das Cavo Bianco der Venetianer ist heute ein beliebtes Ziel für junge Touristen aus der ganzen Welt. Der Spass in den Bars und Strandbars beginnt schon am Morgen! Flaches Wasser, Infrastruktur und die Möglichkeit, von hier aus Ausflüge nach Paxi und Parga zu tun machen dieses Gebiet einer Gegend, die bei Touristen sehr beliebt ist. 

Ypsos: Klares Wasser und ein gemütlicher Strand über die gesamte Länge der Bucht. Welche Sonnenliege  Sie auch wählen, Sie werden hochwertige Strandservice genießen.

Agios Gordios: Endloser goldener Sand und an manchen Stellen Kieselstein,  kristallklares, tiefes  Wasser. Links ragen senkrechte Felswänden mit dichter Vegetation empor. Es verfügt über Einrichtungen für Wassersportarten, Restaurants, Bars und Bottsverleihe.

Dasia: Länglich, mit Kieselsteinen und Blick auf die gegenüberliegende Berge Alvasnias. In der Mitte  liegt eine Plattform, wo Sie schwimmen können oder Ihren Lieblingswassersportarten nachgehen können.

Messonghi: Auf der linken Seite fließt ein kleiner Fluss und rechts steht ein dicht bewachsener grüner Hügel. Entspannen Sie in den Liegen, fahren Sie mit den Tretbooten oder genießen Sie das Essen in einem der Restaurants.


DAZUGEHÖRENDE GESCHICHTEN