WASSERSPORT:

Die beliebtesten Reiseziele in Griechenland

Kite-Surfen in den Wellen

Surf, Kite, Segeln, Wakeboard und Wasserski: Griechenland weiß wie man Wassersportler glücklich macht.

Die idealen Bedingungen und die unvergleichliche Schönheit der Landschaft machen Griechenland zu einem  der beliebtesten Reiseziele für sportliche Aktivitäten auf dem Meer mit Blick auf die griechischen Inseln. Segeln, Tauchen, Surfen, Kite-Surfen, Wakeboard. Was sind die beliebtesten Sportarten und die beliebtesten Reiseziele für Wassersportarten in Griechenland? Entdecken Sie alles, rund um  Wassersport in Griechenland hier!

Tauchen: die beliebtesten Urlaubsorte in Griechenland
Entdecken Sie die erstaunlichen Unterwasserhöhlen mit Stalaktiten, Schiffswracks (aus dem Mittelalter oder gar noch älter), Feslwände, atemberaubende Riffe, antike Amphoren auf dem Meeresgrund, Mitellmeer-Korallen, versteinerte Pflanzen, Schwämme und zahllose Fische. Scuba-Tauchen in Griechenland, wo das klare Wasser eine herrliche Sicht zulässt, ist eine Reise durch natürliche Unterwasserwelten und eine aufregende Suche nach Schätzen, die von antiken Zivilisationen zurückgelassen wurden, um von Ihnen heute entdeckt zu werden.

Es gibt viele Tauchgebiete in Griechenland und jeder hat etwas Besonderes zu bieten. Spezialisierte Fachkundige Tauchzentren und Tauchschulen stehen Ihnen- vorallem auf griechischen Inseln- , mit qualifizierten und zertifizierten Tauchern und Tauchlehrern, zur Verfügung. Gleiches gilt für Tauchausrüstungen sowie Schnellboote, die Sie zu den die interessantesten Tauchstellen befördern.

Auf den Kykladen

SantoriniAusgezeichnete Tauchgebiete sind das Taxiarchis-Wrack, Palea Kameni sowie das Kap Tripiti auf Thirasia.

Mykonos: Das beeindruckende Schiffswrack in Kalafatis, die Riffs am Paradise und Super Paradise Beach, die gut erhaltenen Schiffswracks “Peloponnisos” und “Anna II”. Sie werden fasziniert sein vom Meeresgrund um der Nachbarinsel Rhenia herum.

Paros: Erkunden Sie hier die Schiffswracks ‘’Marianna’’, ‘’Beaufighter’’ und bewundern Sie den Unterwasserzauber von Frouros, Tourlitis, Vryokastro sowie Santa Maria.

Kea/Tzia: Hier liegt eines der berühmtesten Schiffswracks der Welt, die HMHS Britannic (ein Schwesterschiff der Titanic), das hier 160 m vor dem Hafen vor Kea im Jahr 1916 sank. Es wird zur Zeit geprüft, Tauchern bald den Zugang zu dem berühmten gesunkenen Ozeandampfer zu erlauben.

Ionische Inseln: Auf Kefalonia können Sie die wunderschöne Melissani Höhle erkunden.Auf Zakynthos in der Nähe des Keri-Sees können Sie die Höhlen bewundern, während Sie in anderen Tauchgebieten, wenn Sie Glück haben, mit der berühmten Seeschildkröte Caretta caretta und dem berühmten Mittelmeer-Mönchsrobbe Monachus monachus tauchen können.

SporadenEs ist nur eine Frage der Zeit, dass beaufichtigte und organisierte Tauchgänge im Nationalen Meerespark von Alonissos zugelassen werden. Innerhalb der Grenzen des Seeschutzgebiets und nahe der Insel Peristera liegen zwei der bedeutendsten Schiffswracks der Welt auf dem Grund: Mit der Entdeckung des Wracks “Pethamenos” wurden die wissenschaftliche Forschermeinung über die Schiffsbautechniken der alten Griechen revidiert. Das zweite Wrack in der Bucht von Vasilikos ist das größte byzantinische Schiffswrack der Welt. Die Zahl der Amorphen übersteigt hier die 4000.

In KretaSie werden begeistert sein von den Unterwasshöhlen von Agia Pelagia nahe Heraklion.

DodekanesDie gesamte Insel Leros ist ein einziges Unterwassermuseum. Es protzt mit einem farbenfrohen Meeresgrund. Kalymnos hingegen ist berühmt für seine lange Tradition im Schwammtauchen.

Segelveranstaltungen in Griechenland

Was macht die Segelrouten in Griechenland im ägäischen und ionischen Meer so einzigartig? Zum einen die perfekten Bedingungen in den griechischen Meeren, und zwar für erfahrene Segler und Anfänger gleichermaßen. Der hautnahe Kontakt mit dem unendlichen griechischen Inselarchipel, der Natur, dem tiefblauen Meer und dem wolkenlosen Himmel. Und auch die Gastfreundschaft der Inselbewohner, die Feste und Partys tun ihr übriges, um Griechenland zum Top-Ziel für Segelabenteuer zu machen.

Natürlich spielt auch das Wetter eine Rolle. In Griechenland beginnt der Sommer früh und endet spät. Temperaturen von 30°C wärmen den Wind und das Meer. All das zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher zu den vielen Segelregatten an, für die jedes Mal ein anderer Kurs gesetzt wird.

Die Ägäis-Rally, das älteste und größte Segelrennen in Griechenland, findet seit 1964 statt und wird vom Griechischen Verband der Hochsegler (POIATH) veranstaltet. Die Teilnehmer kommen aus der ganzen Welt zu dem anspruchsvollen Rennen, das aus 4 Etappen besteht und über 100 Seemeilen geht.

Die Ägäis-Regatta findet üblicherweise in der Nordägäis statt, mit einfachen Routen und vielen Partys am Abend. .

Die Ionische Rallye ähnelt der Ägäis-Regatta sehr, wird immer auf der gleichen Route veranstaltet, aber jedes Jahr mit einer anderen griechischen Insel.

Attika. Wer mit dem Segelboot in Attika ankommt, muss sich keine Sorgen um Langeweile machen, da es kaum ein Wochenende gibt, an dem nicht das ein oder andere Segelevent in Attika stattfindet.




Surfing, Wasseski und Wakeboarding in Griechenland: Vom Frühling bis spät in den Herbst hinein ist Griechenland das Reiseziel für Surfer und Kiter. Die besten Wind- und Kitesurforte sind die folgenen:

● Vouliagmeni und Vari bei Athen
● Anavyssos und Lavrion bei Athen
● Chorefto in Pilion
● Chalkidiki: Sarti und Sani Beach
● Peloponnes: Kalo Nero, Voidokilia, Elafonissos
● Kreta: Kouremenos, Falassarna, Elafonissi, Paleochora
● Lefkada: Myloi Agios Ioannis und Vassiliki
● Korfu: Chalikounas und Acharavi
● Lesbos: Sigri
● Limnos: Keros und Gomati
● Mykonos: Kalafatis, Korfos
● Paros: Pounda
● Naxos: Mikri Vigla
● Tinos: Kolymbithra
● Rhodos: Prasonissi, Faliraki, Lardos
● Karpathos: Chicken Bay

An fast allen Stränden kann man windsurfen und für Anfänger stehen an vielen Stränden Surfschulen bereit, wo man Ausrüstung ausleihen und Trainingskurse belegen kann. Vassiliki und Agios Ioannis auf der Insel Lefkada haben spezialisierte Unterkünfte, wo sowohl Surfer als auch ihre Ausrüstung willkommen sind. Hier können Surfbegeisterte ihre Leidenschaft unter Gleichgesinnten ausleben.

Wind in the sail

Wasserski in Griechenland. Unendlich viele Gelegenheiten zum Wasserski fahren warten in Griechenland auf Sie.

Die Möglichkeit zum Wasserskifahren gibt es in Griechenland an fast allen organisierten Stränden, auf den Inseln, auf Chalkidiki, dem Peloponnes und Attika sowie auch an bestimmten Seen, wie z.B. in Ioannina und Kaiafas. Wasserski ist ein beliebter Sport unter Griechen und Besuchern. Daher gibt es mehrere Clubs, wie z.B. der Wasserskiverband, der international besetzte Wettbewerbe veranstaltet.

Wakeboarden in Griechenland Obwohl das Wakeboarden eine relativ junge Sportart ist, gibt es eine große Fangemeinde in Griechenland.

Ideal geeignete Orte für Wakeboarden sind:
● Athens: „Athener Riviera” – Anavyssos, Lavrion, Varkiza, Galazia Akti
● Paros: Chryssi Akti, Nea Chryssi Akti, Pounta,  Agios Ioannis – hier findet die Griechische Wakeboard-Meisterschaft statt
● Naxos: Agios Georgios und Mikri Vigla
● Mykonos: Ftelia und Kalafatis
● Rhodos: Trianta, Fanes, Prasonissi, Theologos
● Lefkada: Vassiliki
● Ios: Mylopotas 


DAZUGEHÖRENDE GESCHICHTEN