XANTHI

GÖTTIN ZWISCHEN ZWEI KONTINENTEN

Die Eisenbahnschienen über den Fluss von Xanthi

Einen aromatischer Mix aus Kulturen und Landschaften der Sie mit seinem Duft verführen wird.

Es sind die Aromen der Knoblauchplantagen, der Duft der Kamine und des Meeres und die kühle Brise, die aus den Bergen von Rhodopi herüber weht. Es ist das Mosaik der Kulturen, Völker und Religionen, die hier zusammen leben und die so einzigartige Bevölkerung ausmachen. Es sind der bunte Karneval und die fröhlichen Märkte unter freiem Himmel. Hier liegt eine ganz spezielle Atmosphäre in der Luft, die schwer einzuordnen ist. Sie werden es spüren, sobald Sie Fuß in die Stadt setzen. Willkommen in Xanthi!

Besichtigen Sie in Xanthi

Die Altstadt von Xanthi
Xanthis Altstadt ist glamourös und elegant. Auf den Straßen mit Kopfsteinpflaster und den eindrucksvollen Herrenhäusern der Tabak-Kaufleute wandern Sie auf den Spuren einer glorreichen Ära. Die bunten Hauswände, Holzfenster und blühenden Gärten geben den herrschaftlichen Häusern Farbe. Im Innern befinden sich geschmackvoll handgefertigte Möbel, Glasmalereien und verschnörkelte Türen. Einen Besuch wert ist auch das im Jahre 1830 errichtete Stadthaus, die Stadtgalerie auf der Orpheus Straße und das Folklore Museum von Xanthi.

Der See Vistonida und Porto Lagos: Wo Land und Wasser zusammen kommen
Naturliebhaber werden hier in Thrakien ihr Paradies finden. Von der Quelle des Flusses Nestos bis Abdera und von dort aus bis zum Porto Lagos und dem See Vistonida liegt diese majestätische Mischung aus Erde und Wasser. Die Erde wird durch das frische Flusswasser bewässert und das Süßwasser vereint sich mit dem salzigen See. Das satte Blattgrün stellt für viele seltene Vögel, Fische und andere Tierarten einen Zufluchtsort bereit. Ruhig und friedlich, diese Kulisse lädt Sie ein, eins mit ihr zu werden.

In Pomakohoria
„Ist das hier überhaupt Griechenland?“ fragt man sich hier. In Pomakohoria – einem Bündel aus interessanten kleinen Dörfern – haben sich weder die unberührte Landschaft noch ihre Menschen durch äußere Einflüsse verändert. Viele Einheimische mit ihren blonden Haaren und blauen Augen behaupten, dass sie Nachfahren der Agrianes sind, der Eliteeinheit von Alexander dem Großen. Heute leben sie im Vorgebirge des Gebirgszugs Rhodopi und halten ihre kulturelle Identität mit Stolz aufrecht.

Der bunte Karneval von Xanthi
Jedes Jahr richtet Xanthi das großartigste, schönste und bunteste Karnevalsfest von Nordgriechenland aus. Alle kulturellen Gruppen der Stadt kommen zusammen, um zu feiern und alte Bräuche wieder aufleben zu lassen. Obwohl sich der Karneval über die Jahre weiterentwickelt hat, macht die Kombination aus modernen Elementen, Tradition und Folklore dieses Fest so einzigartig.


Bilder von Xanthi


Versteckte Juwelen in Xanthi

Der schlangenartige Fluss Nestos
Der Fluss Nestos überquert das Gebirge Rhodopi, versucht das Meer zu erreichen, guckt hier und da aus dem Gebirgszug heraus und schafft dabei die berühmten „Nestos-Engen“. Diese Mäanderbildung führt zu einzigartigen, geologischen Formationen, die insbesondere mit dem Boot eine ganz besondere Sehenswürdigkeit ist.

Der Geburtsort von Demokrit
In Xanthi werden Sie zudem die bedeutendsten archäologischen Stätten Nordgriechenlands finden. Die ersten Griechen, die sich hier in der antiken Stadt Abdera niederließen, stammten aus der ionischen Stadt Teo. Die Klazomenen aus Kleinasien kamen später im Jahre 654 v. Chr. und der Philosoph Demokrit wurde hier 460/459 v. Chr geboren. Das fabelhafte kleine Museum ist entzückend.

Der Xanthi-Basar
Im Lauf der Geschichte nur von den Jahrhunderten unter osmanischer Herrschaft unterbrochen war der Basar von Xanthi der Dreh- und Angelpunkt für die Stadtbewohner und eine Attraktion für Besucher aus Griechenland und anderen Ländern. Der Bazar ist berühmt für sein vielseitiges Angebot, die vielen Farben, Geräusche und hypnotisierenden Aromen.


WEITERE GESCHICHTEN AUS GRIECHENLAND