DIE BESTEN ERLEBNISSE IN THESSALONIKI

Aufregende Spaziergänge durch Thessaloniki

International Film Festival in Thessaloniki

Einmalige Erfahrungen und Unterhaltung in einer der schönsten Städte Griechenlands

Thessaloniki: eine moderne Stadt mit Jahrhundert alter Geschichte. Die Braut des Nordens wird Sie zu jeder Jahhreszeit verzaubern.  Legen Sie Ihr Gepäck im Hotel ab und brechen Sie zu einer Erkundungstour auf. Die Stadt lädt mit ihren breiten Straßen, den Alleen, Gehwegen, Parks und Plätzen rund um die Uhr zu Spaziergängen ein. Der Mittelpunkt der Stadt ist der Aristotelesplatz.

Mit einer zauberhaften Sicht auf das Meer und unzähligen Cafés ist hier ein idealer Ort, um das bunte, lebhafte Stadtleben zu beobachten. Auf der Mitropoleos-Allee befinden sich zwei eindrucksvolle Gebäude: Das Olympion Filmtheater, das 1948-1950 gebaut wurde und Hauptveranstaltungsort der Internationalen Filmfestspiele ist. Genießen Sie Ihren Aufenthalt in Thessaloniki.

Thessalonikis
Wahrzeichen: Der Weiße Turm
Stolz und robust ragt er seit dem 16. Jahrhundert an der Küste in die Höhe. Die “Kalamaria-Festung”, der “Janitscharen-Turm”, der “Blutturm” – wie er im Wandel der Zeit jeweils genannt wurde – wurde 1890 von den Osmanen weiß gestrichen, um die Sünden der Vergangenheit zu auszulöschen. Im Inneren befindet sich eine multimediale Ausstellung über Thessalonikis Stadtgeschichte.

Die alte Küstenpromenade
Bereits bei einem ersten Spaziergang entlang der alten Küstenpromenade von Thessaloniki spürt man auf Anhieb, wie hier Vergangenheit und Gegenwart eins werden. Man spürt es in der Luft, im Sonnenuntergang und bei den Straßenverkäufern, die Sonnenblumenkerne verkaufen. Starten Sie bei den Lagerhallen am Hafen und spazieren Sie die Nikis Allee entlang bis Sie den Weißen Turm erreichen. Hier sehen Sie Familien, Radfahrer und Pärchen Hand in Hand. Dieser Spaziergang ist von zeitloser Schönheit.

Kamara – Rotonda: Fest in der Hand der Studenten
Das Ausgehprogramm der jungen Leute in Thessaloniki beginnt am Treffpunkt Kamara. Hier steht noch ein Teil des Triumphbogens des Galerius aus dem 4. Jahrhundert n. Chr., zu dem auch der eindrucksvolle Rundbau, die Rotunda am Navarino-Platz, gehört. Jahrhunderte später ist dies heute das “Herrschaftsgebiet” der Studenten. Studieren wird hier mit lebhaften Diskussionen in den Studentencafés kombiniert, inklusive Backgammon. Daneben trifft man hier auf brummende Bars, Tattoo-Studios und Jugendliche, die direkt neben den antiken Ruinen Gitarre spielen und Bier trinken. Dies ist ein Beispiel einer antiken Stätte, die vollkommen ins moderne Großstadtleben integriert ist.

Agios Dimitrios
Diese großartige Kirche ist dem Schutzpatron der Stadt gewidmet, der am 26. Oktober gefeiert wird. Erleben Sie die mystische Atmosphäre in dieser schönen Kirche mit ihrem ungewöhnlichen Altar. Die Basilika des Agios Dimitrios gehört seit 1988 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Süß wie die Bougatsa
Thessaloniki Spitzname ist “Süße Mama” und das nicht ohne Grund. Hier bekommen Sie traditionelles Oster-Süßgebäck mit Büffelmilchcreme und hauchdünnem Phyllo (Blätterteig). Nachmittags setzt man sich hier in die traditionellen Konditoreien, übrigens auch die jüngeren Generationen. Die bekanntesten, alten Konditoreien sind Terkenlis, mit seinem tsoureki Hefezopf und Chatzis (Zuckersirupgebäcksorten).

Shopping bis zum Umfallen
Und nach dem Kaffe ist die Yeit yum shoppen gekommen, den Sie sind an genau dem richtigem Ort. In Thesaloniki. Ziehen Sie sich bequeme Schuhe an und bereiten Sie sich auf einen Shopping-Marathon vor. Die Modehäuser und Designerläden befindet sich hauptsächlich auf der Proxenou Koromila Straße und der Mitropoleos-Allee, sowie in deren Seitenstraßen Morgentaou, Mitropolitou Iosif, Chrysostomou Smyrnis, Lassani, Agia Sofia und Karolou Dil. Unzählige weitere Geschäfte finden Sie in der Tsimiski, Ermou und Egnatia Straße. New Age und alternative Mode finden Sie hingegen verstreut im ganzen Stadtzentrum, sowie in den Fußgängerzonen Zeuxidos Agias Theodoras, Georgiou Stavrou und auf der Isavron Straße.

Ladadika: Cocktails und Spaß in den Lagerhäusern
Stein, rote Ziegel und Holz. Im Bezirk Ladadika bilden die alten Lager- und Warenhäuser eine fantastische Retro-Kulisse für die lebhaften, modernen Bars und Lokale. Nachdem sie 1996 restauriert wurden, entwickelte sich der gesamte Bezirk zu einem trendigen Ausgehviertel. Kommen Sie auf einen Kaffee vorbei, oder abends auf einen Cocktail in den stylischen Bars und Restaurants in einem der avantgardistischen Stadtbezirke von Thessaloniki.

Pulsierendes Nachtleben
In Thessaloniki ist der Besuch einer einzigen Bar nie genug. Musik und Gespräche laufen die ganze Nacht über. Man bekommt das Gefühl, dass hier niemand je zu Hause bleibt. Die Cafés und Bars der Stadt scheinen vielmehr ihr Zuhause zu sein. Die Lieblingslokale der Hipster erneuern sich ständig, dabei folgen sie stets den neuesten Trends. Vintage oder Industrial, 20er-Jahre Flüsterkneipen oder Progressive – hier gibt es trendbewusste Bars und Clubs für jeden Geschmack.

Ein Treffpunkt für Filmliebhaber
Jeden November strömen tausende Cineasten nach Thessaloniki, um den renommierten Internationalen Filmfestspielen von Thessaloniki beizuwohnen. Diese finden hier seit 1969 jährlich statt und sind seit 1992 international ausgelegt. Hauptveranstaltungsorte sind das historische Olympion Filmtheater am Aristotelesplatz und die alten Lagerhallen am Hafen. Zur Abendstunde finden im Anschluss mondäne Unterhaltungsveranstaltungen und Partys statt.

Die Museen von Thessaloniki
Thessaloniki glänzt mit bedeutenden Museen. Verpassen Sie nicht das archäologische Museum mit faszinierenden Funden des antiken Makedoniens von der prähistorischen Zeit bis zur Zeit des Christentums. Herausragend ist auch das Museum für Byzantinische Kultur. Nach dem Besuch des Museums kann man sich im ausgezeichneten Museumscafé entspannen.

Und es gibt noch viele Museen mehr: Das Jüdische Museum, das Museum des Mazedonischen Kampfs, das Zentrum für Geschichte, das Staatliche Museum für Zeitgenössische Kunst und das Landeskundemuseum. Daneben empfiehlt sich auch ein Besuch des Olympischen Museums, der Kunstgalerie der Gesellschaft für mazedonische Studien, des Kriegsmuseums und der Telogleion-Stiftung für Kunst. Thessaloniki ist eine Stadt, die vor Geschichte, Kultur und Kunst nur so strotzt.

Neoklassizistische Gebäude und Designer-Hotels
Wo werden Sie in Thessaloniki wohnen? gibt eine Fülle an Unterkünften. Große, luxuriöse Hotels in neoklassizistischen Prachtgebäuden, die in Hotels umgewandelt wurden und von schicken Cafés und eleganten Restaurants umgeben sind, Art-Hotels, Boutique-Hotels und Gästevillen mit hochklassigem Service und Spa-Möglichkeiten. Ganz gleich, was der Grund Ihres Aufenthalts in Thessaloniki ist – ob geschäftlich oder privat – Sie finden die passende Unterkunft ganz nach Ihrem Geschmack.