KATERINI

EINE GROSSE ENTDECKUNG IM HERZEN MAKEDONIENS

Der Hafen von Katerini, beleuchtet in der Nacht

Machen Sie Ihren Urlaub vor der Haustür Thessalonikis. Hier wartet eine einladende Stadt randvoll mit Überraschungen

Es ist leicht, auf dem Weg nach Thessaloniki an der kleinen Stadt Katerini vorbeizufahren. Aber die Stadt hat Ihrem Urlaub mehr zu bieten, als es auf den ersten Blick scheint. Von den belebten Straßen zum Skiresort Elatohori mit Après-Ski-Bars, von der beeindruckenden, archäologischen Stätte Dion, wo Statuen aus dem Wasser ragen, an den langen Strand, der sich von von Plata bis zur Küste unter dem Olymp erstreckt. 

Von der Wildnis der Enipeas-Schlucht zu den gepflasterten Gassen des alten Panteleimon und nach Rapsani mit seinen feinen Rotweinen. Von den Designer-Pensionen auf Elatohori zum Spa-Resort an der Küste von Pieria. Eine Welt von Sehenswürdigkeiten und  Überraschungen erwartet Sie im Zentrum des griechischen Festlands unter den Gipfeln des Olymps.

Besichtigen Sie in Katerini

Dion: Natürliche Schönheit und antike Monumente
Besichtigen Sie in der Nähe von Katerini, Dion, eine der größten archäologischen Stätten in Griechenland. Die Geschichte der Antike verbindet sich mit der Schönheit der Natur und lädt Sie auf einen mythischen Ausflug ein. Sprudelnde Bäche durchziehen die Wälder. Antike Tempel, hellenistische und römische Theater, Bäder mit Mosaiken, römische Häuser und Villen und frühchristliche Basiliken verzieren den Park.

Sie werden in Ehrfurcht vor dem Wunder aus dem antikem Griechenland , dem  Isis-Schrein stehen. Er ist in einem Sumpfgebiet gebaut und seine Ruinen und Statuen stehen mit den „Füßen“ im Wasser. In der Nähe liegt das Heiligtum der Demeter, es war eines der ersten, die in Makedonien ausgegraben wurden und Sie unbedingt besichtigen sollten.

Katerini zu Fuß, in der Stadt und auf dem Land
Katerinis städtische Seite lockt mit Cafés und Bars voller Menschen. Auf der anderen Seite führt Sie der Stadtpark in die Natur Makedoniens. Katerini liegt vortrefflich zwischen Stadt und Land. Es kommt ganz darauf an, was Sie zuerst entdecken möchten.

Die Burg Platamonas
Die Funktion einer Burg ist, das Land zu beherrschen und zu beschützen, und Platamonas muss dies brillant getan haben. Sie überblickt die riesige Küste von Pieria. Die hohen Mauern und der gut erhaltene Turm stammen aus dem 10. Jahrhundert. Während der Ausgrabungen sind Überreste der hellenistischen Zeit aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. gefunden worden. Sehenswert sind aber vor allem die byzantinischen Kirchen und die Spuren aus dem 10. Jahrhundert.

80 km Strand
Korinos, Katerini, Litohoro, Plaka, Leptokaria, Skotina, Panteleimon, Platamonas, Neoi Pori: Namen für besonders gute Plätze an dem 80 km langen Sandstrand. Entlang dieser langen, sauberen Sandküste gibt es viele gute Hotels, Restaurants und Strandbars und auch große, organisierte Campingplätze. Eine Vielzahl von Angeboten für einen ganz besonderen Urlaub.

Das schöne Litohoro
Diese malerische Stadt ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für Ihre Expedition auf den Olymp oder für Ihre Tauchgänge ins Meer, wenn Sie gerade nicht in Kletterstimmung sind. Plaka zeigt die Ägäis von ihrer besten Seite, aber auch der Gritsa-Strand ist wundervoll. Litohoro an den unteren Hängen des Olymps verbindet das Meer und die Berge in einer schönen, grünen Umgebung.

Elatohori, ein romantisches Wochenende oder Nervenkitzel?

Ist es kalt und verschneit? Dann ist es Zeit, nach Elatohori zu kommen. Die vielen Besucher an Winterwochenenden können Massenstaus verursachen, also wenn möglich, besuchen Sie das Ski-Zentrum an einem Wochentag. Ein paar Kilometer davor liegt das Bergdorf Elatohori mit allen modernen Annehmlichkeiten die Sie sich wünschen können: Hallenbäder, Dampfbäder, Whirlpools und Wassermassagen. Nach einem Spaziergang durch den Tannenwald und die malerischen Straßen der Altstadt können Sie Ihren Hunger in einer der Tavernen oder in den Gourmet-Restaurants der Hotels stillen.


Bilder von Katerini

Versteckte Juwelen in Katerini

Wandern in der Enipeas-Schlucht
Planen Sie Ihre Route: Nehmen Sie den Weg durch die Schlucht in der Nähe von Mylous Litohoro nach Prionia am Rande des Olympus Nationalparks. Die Landschaft ist atemberaubend.

Das archäologische Museum von Dion
Besichtigen Sie ein Museum voller Statuen, Reliefe, Grabstelen, architektonischen Elementen und anderen Funden aus der Siedlung, die dem olympischen Zeus geweiht war. Im Erdgeschoss befindet sich eine außergewöhnliche Fundgrube von Skulpturen, auf der ersten Etage sind die Klänge einer Hydraulis zu hören – wenn auch rekonstruiert – ein extrem seltenes Wasser- und Druckluft- Instrument mit Perkussionselementen. Es ist die Orgel unserer Vorfahren.

Palios Panteleimon
Warum nicht hoch bis nach Palios Panteleimon steigen? Die Schönheit Makedoniens wird Ihnen zu Füssen liegen. Das denkmalgeschützte Dorf wird der Balkon des Olymps genannt. Ein Spaziergang zu Fuß vom alten Dorf auf den Platz mit den gigantischen Platanen und die spektakuläre Aussicht lohnen sich.

Rapsani hat nicht nur Weine
Heute ist Rapsani für seine vollmundigen Rotweine bekannt, aber der Ort hatte in der Geschichte noch viele andere Kapitel. Im 17. und 18. Jahrhundert erlebte er eine Blütezeit durch die Seidenraupenzucht, Metallurgie und die Verarbeitung von Baumwolle und Textilien. Diese Geschichte sieht man in der ganzen Stadt. Viele schöne, zweistöckige Steinhäuser aus dem 19. Jahrhundert haben überlebt.


WEITERE GESCHICHTEN AUS GRIECHENLAND