DRAMA

DAS GASTFREUNDLICHE MAKEDONIEN

Der Berg Phalakros bei drama

Ein Filmfestival, ein urzeitlicher Wald und ein warmes Willkommen vertreiben die kältesten Temperaturen

Ganz anders als der Name verspricht ist Drama alles andere als schrill. Den Berg Falakro (glatzköpfiger Berg) im Blick können Sie die Wärme und Gastfreundschaft der Einheimischen schnell zu spüren. Bewundern Sie die pure Schönheit der Natur Makedoniens. Sie wird am deutlichsten im Agia Varvara-Park, wo sich sprudelnde Quellen in Kanäle und Teiche verwandeln, um die uralten Bäume zu bewässern. Die Wassermühlen und Tabakhäuser der Vergangenheit erinnern an die Unschuld der guten, alten Zeit. Authentisch und ehrlich verhilft Drama zu den einfachen Freuden Ihres Urlaubslebens.

Besichtigen Sie in Drama

Kato Nevrokopi… Brrr
Jeden Winter taucht Kato Nevrokopi im Wetterbericht Griechenlands auf – als kältester Ort im ganzen Land. Deswegen wird er auch liebevoll „Sibirien Griechenlands“ genannt. Der Wind weht eisig über die Landschaft Nord-Griechenlands und die holzbefeuerten Öfen laufen auf Hochtouren, aber die Menschen sind warmherzig und gastfreundlich. Nicht zufällig ist hier die Kälte liebende Kartoffel eine regionale Spezialität. Ein wunderbares Gericht sind auch die köstlichen soutzoukakia, scharfe Fleischbällchen am Spieß.

Karantere, ein lebendes Denkmal
Ein Panorama wie aus einem Märchen entsprungen: 70.000 Hektar überschäumende Natur an der bulgarischen Grenze. Die roten Tannen, die den Wald dominieren, können bis zu 60m hoch werden. Die Einheimischen Makedoniens nennen ihn Karantere, die Förster ein „authentisches und einzigartiges Naturdenkmal“, Reisende eine unglaubliche Erfahrung. Erleben Sie sie.

Die Angitis-Höhle und der unterirdische Fluss
Erforschen Sie die Angitis Höhle. Das Wasser, das ins Tal des Kato Nevrokopo fließt, verschwindet unter der Erde auf verschlungenen, dunklen Wegen, um dann aus einem geheimen Ausgang wieder offen ins Flachland zu plätschern. Hier ist die Öffnung der noch teilweise unerforschten Angitis-Höhle. Der geheimnisvolle, unterirdische Fluss bewässerte einst eine Landschaft, in der Mammuts und Nashörner grasten.

Das Filmfestival in Drama
Im September wird es dramatisch in Drama. Das Internationale Kurzfilm-Festival findet hier statt. Seit 1978 kommen Cineasten aus Griechenland und der ganzen Welt hierher. Während des Festivals wird die Stadt mit Ausstellungen zu Fotografie, Malerei und Bildhauerei, Buchvorstellungen und Kino-Workshops zum Kulturhafen.


Bilder von Drama


Die verborgenen Schätze Dramas

Der Dionysoskult
Wer die dionysischen Riten wie ein Einheimischer feiern will, muss während der zwölf Tage des Dreikönigsfests kommen. Die Dörfer rund um Drama führen den Dionysoskult mit Verkleidung, Tanzen, Singen und riesigen Glocken auf.

Die unberührte Schönheit von Fraktou
Einer der letzten, wahrhaft ursprünglichen und unberührten Orte auf dieser Erde werden Sie in Drama finden. Es ist der urzeitliche Wald Fraktou. Seit 1980 als Naturdenkmal gelistet, gilt er als der bedeutendste der drei urzeitlichen Wälder Europas und ist der zweitgrößte der Umgebung.

Die Schlucht Pyrgos-Petroussa
In dieser Ecke Nord- Griechenlands erwartet Sie eine majestätische Wanderung im Schatten der steilen Felswände. Die Schlucht beginnt in Dorf Pyrgos und führt durch die fast vertikal aufsteigenden Wände des Bergs Falakro. Über 12 km voller hoher Felsen und dichter Flora bieten auch vielen Wildtieren einen Rückzugsort. Eine unglaubliche Erfahrung.


WEITERE GESCHICHTEN AUS GRIECHENLAND