GALAXIDI

ERLESENE STADT AM MEER

Sicht auf Galaxidi

So bildhübsch und atmosphärisch wie eine Insel und von einer atemberaubenden Gebirgslandschaft umgeben, hat diese Küstenstadt den ganzen Ruhm ihres seemännischen Erbes.

Eine ruhige Stadt in Zentralgriechenland, tief im Golf von Korinth, an der Küste der Krisaikos-Bucht, ist Galaxidi durch die beruhigende Präsenz der Berge windgeschützt. Ein Ort voller Seefahrer-Ruhm und stolze Mitkämpfer an den Seeschlachten der Revolution von 1821, blühte die Stadt mit der Entwicklung der Seefahrt auf. Im 18. und 19. Jahrhundert haben viele Logger und Schoner ihre Fahrt über das Mittelmeer in Galaxidi begonnen.

Heutzutage ist die Stadt ein lebender Tribut an die griechische Seefahrtskunst, eine Verkörperung der Vergangenheit mit den Kapitänsresidenzen, den neoklassizistischen Gebäuden voller maritimer Statuetten, idyllischen Gassen und dem Hafen. Eine Atmosphäre, die Sie mit Sehnsucht nach dem Leben am Meer erfüllen wird.

Mit der Nähe zu Athen und anderen griechischen Städten, bietet sich Galaxidi für einen Kurzaufenthalt zur Entspannung genauso an wie mit den Ausflügen in die umliegende Natur.

Sehenswürdigkeiten auf Galaxidi

Hafen und Prachtbauten
Beginnen Sie mit einem Spaziergang am ersten Hafen, Agora, entlang, schlendern Sie durch die Straßen der Altstadt und genießen Sie die reiche Atmosphäre mit den restaurierten Prachtbauten. Im Heiligen Tempel von Sankt Nikolaus bewundern Sie die beiden Glockentürme, die imposante Kuppel und das Meisterwerk eines holzgeschnitzten Ikonenaltars. Im Tempel von Agia Paraskevi sind hingegen der Sternzeichenkreis auf dem Boden und die Sonnenuhr im Hof die absoluten Highlights. Einen Besuch wert sind auch die alten Schulgebäude, die jetzt aufgrund ihrer historischen und archäologischen Relevanz unter Denkmalschutz stehen.

Im Stadtpark sehen Sie zwei antike Monumente, nämlich das Grab von König Lokros und die Überreste der Mauer des antiken Oianthi, was hier stand.

Ihr Besuch bei Hirolakas, dem zweiten Hafen, sollte unbedingt einen Aufenthalt im alten Liotrivi (einer Olivenölpresse und Werkstatt) beinhalten, von dessen meergewandten Balkon ein Inselgefühl ausgeht. Schließlich beendet den Spaziergang durch die piniengesäumte Pera Panta mit der Statue einer Frau aus Galaxidi, die mit ihren Kindern im Arm mit ihrem Taschentuch in Richtung Meer winkt.

Das nautische und ethnologische Museum
Archäologische Artefakte, Münzen vom 4. Jahrhundert bis heute, die größte Auswahl an Seefahrtsgemälden aus dem 19. Jahrhundert in Griechenland, nautische Gegenstände einschließlich Uhren, Zeitmesser, Instrumente, Werkzeuge, Reisetagebücher, Seekarten und -diagramme sowie die Briefmarkenkollektion “Argonauten” gehören zu den Ausstellungsobjekten des Museums und zeigen die ganze Spannbreite der jahrhundertealten, maritimen Tradition Galaxidis.

Kloster von Metamorphosis tou Sotiros
Ein byzantinisches Gebäude auf einer Höhe von 300m über dem Meer aus dem Jahr 1250. Hier hat der Mönch und Priester Efthymios die Geschichte des Landes “Hroniko tou Galaxidiou”, die Galaxidi Chronik, niedergeschrieben. Abgesehen von seiner historischen und kirchengeschichtlichen Bedeutung bietet das Kloster auch eine überwältigende Sicht über die Stadt.

Entspannende Momente
Morgenspaziergänge und ruhige Abende mit Essen und Trinken gehören zum Tagesablauf im romantischen und nostalgischen Galaxidi. Das ist es, was laut der Einheimischen, die Magie des Ortes ausmacht: “Galaxidi spricht mit ihrem Schweigen”.

Bilder von Galaxidi


Kurzausflüge

Delphi
Ein Ausflug, den Sie unbedingt machen sollten, geht nach Delphi, dem “Nabel der Welt” und einem der größten Glaubenszentren der Antike. Ihr Besuch beginnt bei Kastalia Krini, der Quelle, in der sich Pythia, die Hohepriesterin, ihre Untergebenen und andere vor dem Besuch beim Orakel gewaschen haben. Nachdem Sie die wundersame Umgebung in sich aufgenommen haben, gehen Sie in das archäologische Museum, welches des zweitmeiste besuchte in ganz Griechenland ist, und betrachten Sie die Geschichte des Heiligtums von Delphi und des Orakels auf dem Relief.

Arachova
Ein Besuch von Arachova geht zu jeder Jahreszeit. Im Winter können Sie im Skizentrum Skifahren, und in anderen Jahreszeiten machen die Straßen und Fußwege durch die Wälder sowie die einzigartigen Landschaften Mountainbiken und Wandern zur puren Freude, ganz unabhängig vom Wetter.

Amfissa-Itea
Amfissa, die Hauptstadt der Präfektur Fokida, ist eine gastfreundliche Stadt mit ihren bronzegrünen Schattierungen der Olivenhaine. Ein Ort voller Wohlstand und Tradition, mit dem zusätzlichen Charme des Seehafens von Itea im Süden.

WEITERE GESCHICHTEN AUS GRIECHENLAND