SAMOTHRAKI

DIE INSEL DER GÖTTER

Dorf auf Samothrake

Im nördlichen Ägäis liegt eine bergige Insel mit mystischer Aura, Wasserfällen, rauer Naturlandschaft und uralten Geschichten


Samothraki verführt mit ihren natürlichen und übernatürlichen Kräften und ihrem mystischen Ambiente. Anspruchsvolle Gebirgswege führen zum höchsten Berg der Ägäis: Saos, auch Fengari (“Mond”) genannt. Versteckte Wasserfälle, raue Naturschönheit, tobende Winde und der Hauptort Chora mit seinen lebendigen Traditionen – die Energie dieser Insel ist überwältigend. Und wenn die Gebirgsinsel im Mondschein hell erleuchtet ist, meint man, die rätselhaften, antiken Mysterien vor sich zu sehen. Machen Sie sich bereit, die Märchenwelt von Samothraki wartet auf Sie! 

Besichtigen Sie auf Samothraki 

Geflügelte Siegesgöttin – Die Nike von Samothraki
Paris. Der Louvre. Dort steht die Siegesgöttin Nike von Samothraki, stolz und beherrscht. Zwar hat die imposante Marmorstatue ihre Arme verloren, aber jeder Besucher bewundert die unglaublichen Details, die Falten und Knitter in ihrem wehenden Leinenkleid. Mit ihren ausgestreckten Flügeln scheint sie bereit zu sein, jederzeit zum nächsten Sieg zu fliegen. Die Göttin Nike, was auf Griechisch “Sieg” bedeutet, inspirierte tatsächlich den Künstler, der das Logo des berühmten Sportartikelherstellers, entwickelte. Diese Statue ist wahrlich ein Juwel des Weltkulturerbes. 

Das Heiligtum der Großen Götter
Wer heute die archäologische Stätte des Heiligtums der Großen Götter betritt, spürt die besondere Atmosphäre des Ortes: Griechische und fremde Gottheiten wurden jahrhundertelang in diesem einen Ort versammelt und verehrt. Die Identität und Natur der Großen Götter bleibt unklar, ihre Bedeutung aber ist eindeutig. Hier ist der Ort an dem rätselhafte Rituale zu ihren Ehren abgehalten wurden, mystisch und offen für alle. Sklaven und Könige, alle waren hier gleich vor den Augen der Götter und nahmen an der Weihung teil. 

Das ursprüngliche Chora
Der Hauptort Chora ist vom Meer aus nicht zu sehen. Und das nicht ohne Grund. Versteckt auf der Rückseite eines Felsen schützte die Siedlung die Einwohner vor räuberischen Piraten und tobenden Stürmen. Die Chora von Samothraki ist bezaubernder Ort: Hübsche, traditionelle Häuser mit Ziegeldächern, beleuchtete Gassen, verwinkelt und eng. Die Steine auf den Dächern dienen nicht nur der Dekoration, sondern schützen vor den Winden. Spazieren Sie in den Straßen dieser authentischen Inselschönheit. 

Schwimmen im Wasserfall
Sind Sie bereit die verborgenen Geheimnisse des Saos-Gebirges zu entdecken? Auf Samothrake erwarten Sie unzählige Bäche und Stromschnellen, dichte Wälder, Platanen, Gebirgspfade und zahllose Wasserfälle und Thermalquellen, versteckt in dichtem Grün.  Folgen Sie dem Geräusch der Wasserfälle und Sie erleben eine wahre Märchenlandschaft. Das Wasser formt Naturbecken, welche die Einheimischen vathres nennen.

Sie werden nicht widerstehen können, ins erfrischende Nass zu springen. Ein wunderbares Erlebnis, aber Vorsicht! Der berühmteste Fluss ist auch gleichzeitig der gefährlichste. Wenn Sie noch höher den Berg hinauf wandern, erreichen Sie die Naturbecken des Flusses Fonias, was so viel wie „Mörder“ bedeutet.


Bilder von Samothrake

 

Versteckte Juwelen von Samothrake

Urlaub für Action & Abenteuer
Fans von Outdoor-Aktivitäten und Abenteuern in der unberührten Wildnis sind hier genau richtig. Samothraki ist ein idealer Ort zum Wandern, Klettern und Entdecken. Bleiben Sie immer über die Wetterbedingungen informiert, da es hier oftmals plötzliche, gefährliche Wetterumschwünge gibt. Auf einer Insel mit einem 1600 m hohen Berg können Sie bis zum Mond hinaufklettern – und zwar buchstäblich, denn der Gipfel des Saos heißt Fengari, “Mond”. 

Die Ziegen von Samothraki
Sie werden sie überall auf der ganzen Insel sehen, selbst auf den Verkehrsschildern und in den Bäumen –die frei lebenden Wildziegen. Es verwundert daher auch nicht, dass Ziege in der regionalen Küche eine sehr bedeutende Rolle spielt. 

Die Strände von Samothraki
Vielleicht sind sie nicht so bekannt, aber sicherlich Plätze von natürlicher Schönheit. Unter den besten Stränden sind Pahia Ammos mit goldenem Sand und kristallklarem Wasser, der exotische Vatos mit Schatten spendenden Platanen und kaltem Wasser, Kremasto mit Wasserfällen die bis zum Meer reichen und der Kipo-Strand mit grau-schwarzen Kieseln. 


WEITERE GESCHICHTEN AUS GRIECHENLAND