LIPSI

EIN MÄRCHEN IN DER ÄGÄIS

Lipsi islands

Die urwüchsige Farbe der Ägäis für einen ruhigen Urlaub mit einem Duft von Authentizität und unberührter Natur, die Sie begeistern werden


Im Südosten der Ägäis, nördlich von Leros und östlich von Patmos, erwartet Sie ein kleiner Landstreifen, der von 24 Inselchen umgeben ist und damit eine glitzernde Halskette bildet, für einen traumhaften Urlaub. Es geht um Lipsi – die mythische Insel Ogygia- die Insel der Göttin Kalypso.

Mit einem Dörfchen, das sich auf allen Seiten, wie die Stufen eines Amphitheaters, von einer natürlich geschützten Bucht erstreckt, ist Lipsi durch die Jahrhunderte gereist, während sie immer noch ihre authentische Kultur bewahrt hat. Heute bietet sie sich selbst den Besuchern, die entfliehen und das Naturgeschenk von Ruhe und Frieden mit der Gesellschaft der gastfreundlichen Einheimischen genießen wollen.

Genießen Sie das Schwimmen, das Tauchen und Fischen im kristallklaren Wasser von außergewöhnlicher Schönheit. Schlendern Sie durch den Gassen, besuchen Sie die Sehenswürdigkeiten, probieren Sie die lokalen Spezialitäten, leben Sie wie die Einheimischen und nehmen Sie an ihren Feiern teil, die die Werte und Bräuche der Insel bis heute hochhalten. Sie werden eine einzigartige Lebenserfahrung auf einer kleinen Insel haben, die Charakter und Selbstvertrauen ausstrahlt.


Besichtigen Sie auf Lipsi

Das Weinfest
Der Weinbau ist eine altehrwürdige Tradition auf Lipsi. Ihr süßer Wein ist berühmt, da er damals nach Vatikan reiste, um bei der heiligen Kommunion verwendet zu werden. So stolz sind die Einheimischen auf ihr erlesenes Produkt, dass sie es mit einem dreitägigem Fest feiern, das am 10. August anfängt. Wenn Sie sich dort befinden, werden sie Ihnen selbstverständlich ein Glas oder zwei anbieten und Sie dazu einladen, den Lebenskreis mit traditionellen Liedern und Tänzen zu feiern.

Das Fest von "Panagia tou Harou"
Der 23. August ist der "Panagia tou Harou" (Muttergottes des Todes) gewidmet und Hunderte von Besuchern strömen auf die Insel, um ihre Aufwartung dem Wunderbild in der Kirche mit dem gleichen Namen zu machen. Das traditionelle Fest, das an den Stränden und auf beiden großen Plätzen mit dem Vesper beginnt, dauert 24 Stunden.

Wunderbare unberührte Strände
Ein Gitterwerk von Felsen und Stränden mit kristallklarem Wasser, entweder sandig wie Katsadia, Kampos, Tourkomnima, Ornos und Lientou oder steinig wie Hohlakoura, Xerokampos, Papantria und Monodendri, wird Ihnen endlose Stunden von Erholung und Entspannung anbieten.


Bilder von Lipsi


Versteckte Juwelen auf Lipsi

Entdecken Sie die reine Schönheit der Landschaft
Auf Lipsi geht kein Tag vorbei, ohne dass man etwas ganz neues und originales erleben kann. Die vierundzwanzig kleinen Inseln, die sie umschließen, sind „lebende Museen für Naturgeschichte“, die darauf warten, erforscht zu werden. Mit ihren reichen Flora und Fauna und deren Eintragung in den Natura-2000-Katalog, bilden sie die ideale Zuflucht für die Mittelmeer-Mönchsrobbe (Monachus–monachus), Meeresschildkröten, sowie Eleonorenfalken, Silbermöwen und andere seltene Vögel, deren Nester jeden geeigneten Winkel besetzen.

Schwimmen Sie im türkisfarbenen Wasser, tauchen Sie ein, um den wunderbaren Meeresboden zu bewundern, oder machen Sie eine Bootsfahrt, um versteckte Buchten, Höhlenformationen, Einbuchtungen und Strände zu besuchen, und wenn Sie Glück haben, werden sie dabei von einem Delphin begleitet!

Für einfallsreiche Gaumen
Im Gegensatz zum Zustrom der „touristischen Küche“ verwenden die Bewohner von Lipsi ihre lokalen Produkte bei köstlichen, traditionellen Rezepten. Ihr Meer bietet seine Schätze mit Großzügigkeit: Flusskrebse, Garnelen, Krabben, Austern, Fisch und Tintenfische begleiten idealerweise den Ouzo, den Sie bei Dämmerung am Hafen trinken werden, einem Treffpunkt für Einheimischen und Besucher, die nicht viel Zeit brauchen um eine große gesellige Gruppe zu werden.

Und wenn Sie hausgemachtes Essen bevorzugen, probieren Sie gefüllte Bergziegen, Zucchiniblüten mit Reis, „Pitaroudia“ und „Giaprakia“. Begleiten Sie Ihr Essen mit ausnehmend köstlichem handgeknetetem Brot und lokalem Wein aus Lipsi. Für diejenigen, die einen süßen Zahn haben, lassen „Pougakia“, „Patsavouropita“ und „Xerotigana“ mit Honig keinen Raum für Beschwerden. Das Spiel der Aromen endet nicht auf Lipsi!

Wanderwege – Wanderrouten
Wenn Sie Wanderrouten lieben, folgen Sie dem wunderbaren gepflasterten Fußweg hinter der heiligen Kirche des „Kimisi tis Theotokou“ - Übernahme der Heiligen Muttergottes- zum Tempel von „Ano Kimisi“ oder steigen Sie in die Mühle „Aravis“ auf den höchsten Punkt  von Hora (des Hauptdorfes).

Die Aussicht auf das große Blau der Ägäis wird Sie belohnen. Wenn Sie höher gehen wollen, liegt die Burg mit den Resten einer Akropolis auf dem höchsten Punkt der Insel. Die Ruhe der Landschaft wird Ihr Herz in ihren Bann ziehen!

WEITERE GESCHICHTEN AUS GRIECHENLAND