SYROS

DIE ELITE DER KYKLADEN

Ermoupolis von Syros

Urlaub auf der edlen Kykladen Insel. Syros wie Sie leibt und lebt.


Denken Sie nostalgisch an Urlaub in der feinen Kultur der Vergangenheit, die Qualität und Eleganz der guten, alten Zeiten? Dann auf nach Syros. Gebaut auf zwei Anhöhen, hat der Hauptort eine doppelte Identität. Ermoupoli („Hermes’ Stadt”) ist stattlich und großartig, während oberhalb eine orthodoxe Kirche thront. Hingegen ist Ano Syros (Ober-Syros) ein typisches Kykladendorf mit katholischen Klöstern und Kirchen.

Die Kontraste der Kykladen Insel vermischen sich auf eine attraktive Art und Weise, von den mit Marmor gepflasterten Plätzen am Hafen bis zu den märchenhaften Häusern der Dellagratsias. Dies ist ein Ort, an dem man das ganze Jahr über bleiben möchte – so viel gibt es hier zu erleben. Viele Besucher haben sich genau dazu entschieden. Außerdem ist hier der Verwaltungssitz der Inselgruppe der Kykladen. Es ist leicht, sich hier dem Alltag anzupassen, wo Tradition und Klassik so lieblich sind wie die loukoumia-Süßigkeiten.
 

Besichtigen Sie auf Syros 

Vaporia, die „Schloßallee” von Syros
Hier bauten sich die wohlhabenden Kaufleute von Syros einst ihre eleganten Stadthäuser, allesamt mit einem fantastischen Meerblick. Im 19. Jahrhundert fanden hier glänzende Empfänge mitsamt Walzerbällen statt. Unterhalb hiervon sticht die Kuppelkirche Agios Nikolaos hervor. Zögern Sie nicht, einzutreten. Die Inneneinrichtung spiegelt den alten Wohlstand der Inselbewohner wieder: Feinster Marmor und wertvolle Kronleuchter, die damals aus Triest eingeführt wurden. Mit etwas Glück können Sie auch dem Kirchenchor zuhören, der seit 1920 hier singt. 

Ermoupoli, die Königin der Kykladen
In dieser geschäftigen, aber fürstlichen Hafenstadt wird es nie langweilig. In der Hauptstadt von Syros schmücken Marmorplatten den großen Hauptplatz, an dem sich auch das grandiose Rathaus befindet. Es ist ein neoklassizistisches Prachtstück von Ernst Ziller aus dem 19. Jahrhundert.

Graziöse Gebäude mit weitläufigen Räumen und hohen Decken strahlen die Aura des alten Wohlstands aus: Zum Beispiel das restaurierte Apollon-Theater (eine Miniatur der „Scala” in Mailand), der Hellas-Club, das Pallas-Kino und viele weitere Prunkstücke der urbanen Architektur des 19. Jahrhunderts. Die Inneneinrichtung dieser Gebäude ist mit wundervollen Holzarbeiten und geschmackvollen Wandmalereien mindestens ebenso eindrucksvoll.

Am Strand von Ermoupolis
Hier gibt es alles: Kaffees, Bars, Tavernen, Restaurants und sogar ein Casino welches sich dort schon seit 1830 befindet! Am Ende der Küstenstrasse sind alte Transitlagerräume und ein imposantes Zollhaus aus dem 19. Jahrhundert. 

Süßigkeiten aus Syros
Man nennt sie loukoumia auf Griechisch, eine Süßigkeit aus Pistazien, Mandeln und Sirup, mit Rosenwasser aromatisiert. Die Einheimischen sagen, es sei das Wasser und nicht die anderen Zutaten, die die loukoumia von Syros so besonders machen. Diese süßen Häppchen machen süchtig, deshalb vergessen Sie nicht, genügend davon mit nach Hause zu nehmen. Probieren Sie auch die Nougat-Häppchen. 

Ano Syros, wo der griechische Blues auf katholische Klöster trifft
Ano Syros vereint alle Merkmale eines typischen Kykladendorfs. Weiße, quadratische Häuser, dicht an dicht am steilen Hang gebaut, mit engen Gassen, durch die gerade einmal zwei Personen passen und gelegentlich einige Terrassen mit atemberaubenden Aussichten. Zwei Dinge machen jedoch aus Ano Syros etwas Besonderes: Die Klöster und die Kathedrale des Heiligen Georgs aus der Zeit der Renaissance und die Bouzouki-Musik von Vamvakaris, die man hier überall hört. Markos Vamvakaris, ein Sohn der Stadt, wurde einer der besten rebetika (Blues) -Musiker. Von Ano Syros aus haben Sie einen fantastischen Panoramablick auf Ermoupoli. 

Strände auf Syros
Merken Sie sich folgende Strandnamen: Galissas, Delfini, Kini, Finikas und Dellagratsia, wo die einstigen Eliten ihre prächtigen Ferienvillen bauten. Die ruhigen Landschaften und die geschlossenen, hübschen Buchten sind genau das Richtige für einen Familienurlaub.


Bilder von Syros

 

Versteckte Juwelen von Syros 

Das Industriemuseum
Ein Teil des alten Industriebezirks wurde zu einem Museum umgewandelt. Spazieren Sie durch die Gebäude und besichtigen Sie die Dauerausstellung über Schifffahrt, Industrie und die Geschichte von Ermoupoli. 

Ostern auf Syros
Ostern ist überall in Griechenland etwas Besonderes. Aber an Karfreitag werden in Ermoupoli die alten Nobelhäuser der Stadt beleuchtet. Dadurch bekommt die Prozession ein besonders schönes Flair und unterstreicht den klassischen Glanz des 19. Jahrhundert.

Grammata und die Grauen Höhlen
Grammata bedeutet „Schrift”. In der Bucht von Grammata im Norden der Insel sind Buchstaben in den Felsen eingeritzt. Ganze Generationen von verzweifelten Seemännern, die an dieser ungastlichen Küste angespült wurden, schrieben ihre Wünsche, Gebete und Namen in den Felsen. Die meisten davon stammen aus der Zeit der Römer und Byzantiner. Man erreicht die Bucht und die Graue Höhle zu Fuß oder mit dem Boot. 


WEITERE GESCHICHTEN AUS GRIECHENLAND