DONOUSA, IRAKLIA UND SCHINOUSSA

DIE UNBEFLECKTE SCHÖNHEIT DER ÄGÄIS

Der herrliche Strand von Alimia - Iraklia

Drei herausfordernde kleine Inseln, drei kleine Perlen in der Mitte der Ägäis.

Ihr Charakter ist völlig unberührt und ihre wenigen Einwohner haben eine unverwechselbare, warme und charmante Persönlichkeit, um sich an die Rhythmen ihrer Umgebung anzupassen. Drei kleine Oasen von Harmonie, Frieden und Ruhe.

Während Sie auf ihrer Straßen und an ihrer Strände entlang wandern, werden Sie Küsten mit weißem Sand und Lilien, Meer mit tiefblauem Wasser, niedrige Hügel mit wilden Veilchen, Lavendel und Majoran genießen. Die Dörfchen, die wie entzückende kleine Vignetten aussehen, verdienen einen kurzen Spaziergang am Nachmittag inmitten von Palmen-, Johannisbrot- und Feigenbäumen. Hier verbringt die Zeit anders. Es geht um die kosmische Zeit, die von den Bewegungen der Sonne, des Mondes und der Sterne bestimmt wird.

Beim Sonnenaufgang befindet sich man in einer romantischen Stimmung, als man  anstarrend den Anblick von Chora von Iraklia auf die Kykladen genießt. Wenn die Sonne ihren Ηöchststand am Mittagshimmel erreicht, können Sie ein erfrischendes Bad im kühlen Wasser genießen und wenn ihre Strahlen ins Wasser tauchen, bevor sie über den roten Horizont verschwindet, können Sie Ihren Ouzo am Strand von Agios Giannis in Donousa schlürfen und sich im Sonnenuntergangslicht aalen.

Wählen Sie eine dieser drei Inseln der Kleinen Kykladen aus und Sie werden sich immer von Landschaften außergewöhnlicher Schönheit umgeben.

Lassen Sie Ihre Stadtgewohnheiten hinter sich. Folgen Sie den Lebensrhythmus dieser Inseln. Verstehen Sie sich mit der Natur, gewöhnen Sie sich an eine neue, gesellige, entspannte und weniger vergrämte Stimmung an. Kurz gesagt, was ein echter Urlaub eigentlich ist.


Besichtigen Sie auf Iraklia


Die Strände von Merihas und Alimia
Merihas ist eine natürliche Sehenswürdigkeit, die Ihnen mit seinen 100 m hohen, senkrechten umgebenden Felsen, dem perfekten Nistplatz für viele seltene Vögel, beeindrucken wird. Zwei schöne Strände ergänzen die Szene.

An Alimia genießen Sie das kristallklare Wasser und tauchen Sie ein, um das deutsche Wasserflugzeug zu sehen, das im Zweiten Weltkrieg versank.

Agios Ioannis Prodromos
Eine der schönsten Höhlen auf den Kykladen mit atemberaubenden Tropfsteinbildungen, ist einen Besuch am Johannisfest wert, als die Vesper in der ersten Kammer gehalten wird.

Felsmalereien „Bousoules“
Von Piraten gemachte Zeichen, die sie sich daran erinnern wollten, wo sich ihre Beute befanden? Astronomische Grübeleien der alten Kykladiten? Alte Schilder, die lokale Warnzeichen kennzeichneten, wie Dörfchen oder Quellen? Die großen Steine mit ihren faszinierenden spiralförmigen Zeichen haben die Experten seit Jahren verwirrt. Vielleicht können Sie tief in Ihre Phantasie graben und Ihre eigene Antwort auf die Rätsel finden...oder Sie können mit dem Gefühl überlassen werden, dass Sie nur die Oberfläche zerkratzt haben!

Besichtigen Sie auf Schinoussa


Chora

Da sie auf einem Hügel zur Verteidigung gegen Piratenangriffe liegt, ist sie zunächst schwer auszumachen, aber wenn Sie dort ankommen, können Sie die eindrucksvolle Aussicht auf die Ägäis genießen. Besuchen Sie die Kirche „Isodia tis Theotokou“, wo die Ikone der  „Panagia tis Akathis“ - eine Ikone der Heiligen Jungfrau - gehalten wird. Am Abend gibt es im Café der gepflasterten Hauptstraße improvisierte Feste mit der Begleitung von Violine und Laute und einer Fülle von Lebensmitteln und idealerweise „Raki“, einem hausgemachten Gebräu, das nach ein paar Gläser einen angeheitert macht. Und stellen Sie sicher, dass Sie die lokale Fava, eine Art Kichererbsen-dip, probiert haben,  welche viele Preise gewonnen hat!

Mesaria
Das kleine Dörfchen mit seinen zwei Windmühlen und der „Evaggelistria“-Kirche mit der bunten Ikone ist ein faszinierender Nachmittagsausflug.

Abseilen
In der Schlucht von Harakas orgnisiert man Abseilen-Ausflüge für die Liebhaber des Sports, die die natürliche Schönheit und die Aussicht auf Tsigouri und Fidou genießen können.

Bootsfahrten

Entweder mit dem eigenen Boot oder auf dem See-Taxi kann man die Insel umsegeln, natürlich mit Pausen zum Schwimmen an den Stränden von einzigartiger natürlicher Schönheit, die zu Fuß schwierig erreichbar sind, wie Gerolimionas und Sifneiko. Oder wenn Sie Lust und Laune haben, können Sie immer eine kurze Fahrt nach den anderen Inseln der Kleinen Kykladen machen.

Besichtigen Sie auf Donousa


Mersini
Am südöstlichen Ende der Insel, liegt auf einen Abhang dieses Bergdorf mit einer atemberaubenden Aussicht auf die Ägäis. Die Häuser sind aus Stein gebaut mit Obstbäumen und Gemüsen in ihren Gärten und die Umgebung ist mit natürlichen Quellen überfüllt. Die Kirche von „Agia Sophia“ steht auf dem Hügel, während es einen Fußweg gibt, der vom Dörfchen zu zweien der schönsten Strände der Insel, Livadi und Fikio, führt.

Die Insel umsegeln
Segeln Sie die Insel auf einen Fischkutter für ein unvergessliches Erlebnis um. Bewundern Sie aus erster Hand Fokospilia, wo die geschützten Mittelmeer-Mönchsrobben (Monachus monachus) Zuflucht finden, und die „Spilia tou Tihou“. Beide Meereshöhlen werden einen bleibenden Eindruck bei Ihnen hinterlassen.

Strand von Kedros
Wagen Sie einen knappen Kilometer vom Hafen und dort ist eine himmlische Bucht mit Zedern, goldenem Sand und blauem Wasser zu sehen. Schlagen Sie Ihr Zelt auf- freies Campen ist erlaubt - und genießen Sie das Meer, die Aussicht und die freudigen Besuchergruppen, als ob Sie die harmonischen Atmosphäre feiern würden. Und um dem Abenteuer Schwung zu geben, gibt es auf dem Meeresboden das Wrack eines deutschen Zerstörers aus dem Zweiten Weltkrieg.

Bilder von Donousa, Iraklia and Schinoussa

WEITERE GESCHICHTEN AUS GRIECHENLAND