ARCHITEKTONISCHE IDENTITÄT GRIECHENLANDS

Mittelalterliche Städte und traditionelle Dörfer, von der Sonne weiß gebleichte Häuser und wunderbare Burgen: Eine Tour durch die mediterrane Architektur und Geschichte.


Die weiß getünchten Dörfer der Ägäis sprechen Bände für die minimalistische kykladische Architektur: Antike Akropolen und mittelalterliche Burgen, byzantinische, befestigte Städte mit restaurierten Palästen und Kirchen, viele zum Weltkulturerbe erklärt. Lernen Sie die architektonischen Meisterwerke kennen, die auf der ganzen Welt wegen ihrer Plastizität, Ausgewogenheit und Genialität bewundert werden. Auf einer Zeitreise durch die Jahrhunderte liegen einige der wichtigsten architektonischen Denkmäler hier in Griechenland.

Die 10 wichtigsten architektonischen Denkmäler in Griechenland

1. Die Hores: In den Hores – den Hauptstädten der Ägäis – begegnet Ihnen der Inbegriff von Schlichtheit. Die simple Architektur der Kykladen ist international für ihre Plastizität und Zurückhaltung bekannt. Aber es gibt in der ganzen Ägäis wunderbare Beispiele für die besondere griechische Bauweise.

Die Hora von Mykonos mit dem von Wellen umspülten „Little Venice“ und den weiß gerahmten Gassen. Serifos mit den Zuckerwürfel-Häusern unterhalb der Burg oder Naxos, wo ein Labyrinth aus weißen Häusern die Zitadelle mit Türmen und Villen umgibt. Auf Patmos ist das Kloster St. Johannes des Theologen als UNESCO-Welterbe eingetragen.

2. Die mittelalterliche Stadt von Rhodos: Die mittelalterliche Stadt von Rhodos gilt als eine der am besten erhaltenen ihrer Art und ist auch als UNESCO-Weltkulturerbe gelistet.

3. Die Altstadt von Korfu: Die alte und die neue Festung, die Liston und die Spianada, eindrucksvolle Villen und klassizistische Gebäuden. Im Juni 2007 wurde die ganze Stadt zum Weltkulturerbe der UNESCO ausgerufen.

4. Mystras: Diese atemberaubende byzantinische Festung in der Nähe von Sparta aus dem 13. Jahrhundert mit ihren restaurierten Palästen und Kirchen, die auch „das Wunder von Morea“ genannt wird, ist im UNESCO-Katalog des Weltkulturerbes aufgeführt.

5. Mani: Stein, Stein und Stein, die Architektur in Mani mit den imposanten Turmhäusern ist beeindruckend.

6. Monemvasia: Eine mittelalterliche Siedlung wie keine andere im Mittelmeer, eine Burgstadt wie aus einem Märchen.

7. Nafplion: Eine der schönsten Städte Griechenlands mit venezianischen und neoklassizistischen Merkmalen.

8. Die Dörfer in Pilion: Steinmauern und Schieferdächer im üppigen Grün der Berge. Die Architektur Pilions ist ein Modellbeispiel für viele andere ländliche Siedlungen. Sehenswert sind auch: Makrinitsa, Zagora, Tsangarada, Kissos, Vizitsa und Milies.

9. Ioannina: Die Stadt am See glänzt mit einer Burg, Moscheen und der Akropolis Its Kale. 1981 wurde die Stadt denkmalgeschützt.

10. Die Zagoria-Dörfer von Epirus: Gemeißelter Stein, Fliesen und Steinbögen: Die Dörfer in der Region Zagoria sind ein Lobgesang auf die Tradition und Poesie in Stein. Auch die Brücken der Gegend sind wahre Meisterwerke.

TIPPS VON EINHEIMISCHEN

Corfu-Tow- view- from-the-New-Fortress

REISEZIELE VON KULTURELLEM INTERESSE

WEITERE ARTIKEL