GRIECHENLAND - EIN LAND FÜR ALLE JAHRESZEITEN

Das Video ansehen

Frühling, Sommer, Herbst, Winter: Urlaub übers ganze Jahr im schönsten Land des Mittelmeers

Sein weltweiter Ruf ist seinem einzigartigen Licht, seinem Meer, seinen Inseln - dem griechischen Sommer - zu verdanken. Griechenland bedeutet jedoch nicht nur Sommer: Es ist ein Land, in dem Sie zu allen Jahreszeiten Ihren Urlaub genießen können: Auch im Frühjahr, Herbst und Winter werden Sie Erfahrungen machen, an die Sie sich für immer erinnern werden. Es ist höchste Zeit, dass Sie endlich das entdecken, was die Griechen täglich genießen: die ganzjährige Schönheit Griechenlands! 

September. Der Sommer in Griechenland geht auch im Herbst weiter: Das Meer ist noch warm und ideal fürs Plätschern, Tauchen und Fischen geeignet. Die Landschaft liegt harmonisch im Sonnenlicht und die schönen Nachmittage laden für einen Spaziergang entlang des Strandes ein. Die Zahl der Besucher ist noch so groß, dass…Sie Ihre sommerliche Laune bewahren.

Die Meltemi-Winde sind abgeklungen und das Meer der Ägäis ist ideal, um von Insel zu Insel zu segeln. Andros, Tinos, Mykonos und die berühmte archäologische Stätte von Delos – das ist zum Beispiel eine wunderbare Kombination für Herbstferien in den griechischen Inseln. Genauso wie Paros, Naxos, Ios, Santorini - auf denen Sie die Chance haben werden, bei der Traubenlese, die von den Weinkellereien der Inseln organisiert wird, teilzunehmen. Für ein authentisches Erlebnis erkunden Sie die Kleinen Kykladen, Astipalaia, Amorgos, Kalymnos und nehmen am Alltag der Inselbewohner teil.

Oktober. Ziehen Sie nicht gleich Ihren Anorak an. Denn das Klima in Griechenland ist im Oktober mild und die Temperaturen liegen noch relativ hoch. Jetzt haben Sie die Chance, manche der interessantesten Städte Griechenlands kennenzulernen. Ioannina mit dem berühmten See. Nafplio mit seinen herrlichen Herrenhäusern. Monemvasia mit der beeindruckenden Burgstadt. Museen, Festungen, byzantinische Klöster und endlose Spaziergänge erwarten Sie in allen diesen Städten. 

November. Das Internationale Filmfestival von Thessaloniki stellt einen sehr guten Anlass dar, um die einmalige Atmosphäre der Hauptstadt Nord-Griechenlands zu erleben. Thessaloniki, Kreuzpunkt der Völker und Kulturen, öffnet Ihnen die Türen: der Weiße Turm, der Aristoteles-Platz, die alte und neue Promenade mit den Themenparks, die „Ladadika“, die Lagerhäuser am Hafen, die exzellenten Museen heißen Sie in der Stadt willkommen. Unzählige Cafés, Bars, „Ouzeri“, traditionelle Tavernen und Restaurants in jeder Ecke von Thessaloniki sind den ganzen Tag mit Menschen überfüllt und geben dem Besucher den Eindruck, dass er sich inmitten eines endlosen Festes befindet.

Dezember. Weihnachten in Griechenland! Die Bergdörfer sind zu dieser Jahreszeit sehr gefragt. Portaria und Makrinitsa in Pilion. Die Zagorohoria. Trikala in Korinth. Dimitsana und Stemnitsa in der Bergregion von Arkadien. Karpenisi und die Dörfer in der Umgebung. Arahova und Parnass mit den Skigebieten. Nympheo mit seinen restaurierten Herrenhäusern. Steinerne Dörfer wie aus dem Märchenbuch mit feierlicher Atmosphäre leuchten im Schatten der Gebirge, die sie einkreisen.

Januar. Vom 6. bis 8. Januar feiert man in Kastoria die  „Ragoutsaria“, ein Fest, das seine Wurzeln in den Dionysien und bis heute überlebt hat. Eingeladen ist ganz Makedonien und die berühmten  Blechblasinstrumente, die ihre eigene Parade gemeinsam mit den Maskenträgern in den um den See liegenden Straßen mit den noblen Häusern der Pelzhersteller, die sich im Orestida-See widerspiegeln, veranstalten. Die Skigebiete von Makedonien und die in der Nähe liegenden Städte eignen sich ideal für eine originelle Wintertour: Kaimaktschalan und Edessa mit ihren Wasserfällen, Lailias und Serres, 3-5 Pigadia und Naousa, Vigla und Florina.

Februar. Karneval und Kathara Deftera (der reine Montag) werden in allen Orten Griechenlands gefeiert und somit haben Sie zahlreiche Auswahlmöglichkeiten - wenn Sie natürlich authentische Sitten und Bräuche, die über die Jahrhunderte bis heute überlebt haben, von der Nähe miterleben möchten. In Kozani gibt es den Brauch „Fanon“ (der Lichter), in Naousa den Faschingsbrauch „Genitsaroi und Mpoules“. In Patras wird ein großer Karnevalsumzug mit Umzugswagen veranstaltet. Auf Skyros besteht der Brauch des „Alten Mannes“ (Geros und Korela). Besonders gut gelaunt ist auch der Faschingsumzug in Rethymno auf Kreta und in Xanthi. In Athen veranstaltet jedes Stadtviertel seinen eigenen Umzug und am Rosenmontag (Kathara Deftera) füllt sich der historische Hügel von Pnyka und Philopappos mit bunten Winddrachen! 

März. Der erste Frühlingsmonat in Griechenland ist einfach zauberhaft. Der berühmte Himmel von Attika strahlt in voller Pracht und die Sonne spiegelt sich auf dem antiken Marmor des Parthenon wider. Das neue Akropolismuseum zieht Besucher aus aller Welt an - genauso wie viele andere interessante Museen und Kulturräume: das Archäologische Museum, das Neue Mpenaki-Museum,  das Museum für kykladische Kunst, die Nationalgalerie, das Onassis Kulturzentrum. Spazieren Sie auf der Dionysius Areopagita Straße, in Thiseio, in Monastiraki, in den Stadtvierteln von Plaka, die Sie im Schatten der Akropolis entdecken werden. Genießen Sie Ihren Kaffee im Sonnenlicht, wählen Sie aus den exzellenten Restaurants und Bars in der stets lebenslustigen Hauptstadt, die zum Vergnügen einlädt.

April. Ostern in Griechenland. Hier erleben Sie die beste Zeit des Frühjahrs, und was auch immer Sie für Ihren Urlaub in Griechenland auswählen, wird sicherlich eine authentische Erfahrung für Sie sein: Die Insel Corfu mit ihren Tontöpfen (Mpotides), Litaneien und ihrem Philharmonischen Orchester ist besonders beliebt. Magische Atmosphäre in der prächtigen Stadt mit den Festungen, der Arkadenstraße Liston, dem Platz Spianada, dem Stadtviertel Kampielo und den köstlichen festlichen Geschmäckern.

Mai. Der letzte Frühlingsmonat begrüßt Sie auf die beste Art und Weise. Duftig, geblüht, bunt. Das erste Bad des Jahres an Stränden mit herrlichem Gewässer, umgeben von zauberhaften Landschaften. In Sounio. Auf Aegina. In Spetses. In Messenien. In Elounda. Im Süden von Kreta, am Libyschem Meer. In den blaugrünen Gewässern von Lefkada und Zakynthos. Wiederaufblühen!

Juni-Juli-August. Es ist Sommer und Griechenland entfaltet seine zauberhafte Schönheit. Wohin soll nur der Kompass zeigen? Nach Kreta mit Elafonisi, Mpalos und Elounda. Nach Messenien. In Richtung der exotischen Insel Elafonisos. Zu den Kykladen und dem Dodekanes mit den Dutzenden von wunderschönen Inseln. Zu den Ionischen Inseln mit der venezianischen Aura und den herrlichen Stränden. Zu den am Ägäischen Meer liegenden Dörfern von Pilion. Nach Halkidiki, dem Traumland mit den exotischen Stränden. Segeln, Tauchen, Wassersportarten, Spas, Nachtvergnügen an traumhaften Strandbars...Die Auswahlmöglichkeiten sind unbeschränkt. Und das sommerliche Griechenland bietet einfach alles an.                      

Santorini im Frühjahr

WEITERE ARTIKEL